Deutsche Märkte öffnen in 4 Stunden 23 Minuten
  • Nikkei 225

    28.502,85
    +683,52 (+2,46%)
     
  • Dow Jones 30

    33.336,67
    +27,16 (+0,08%)
     
  • BTC-EUR

    23.222,90
    -558,03 (-2,35%)
     
  • CMC Crypto 200

    567,89
    -6,85 (-1,19%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.779,91
    -74,89 (-0,58%)
     
  • S&P 500

    4.207,27
    -2,97 (-0,07%)
     

Außenministerin Baerbock besucht Tschechien und die Slowakei

PRAG/BRATISLAVA (dpa-AFX) - Bundesaußenministerin Annalena Baerbock besucht am Dienstag Tschechien und die Slowakei. Dort will sie unter anderem über den Ukraine-Krieg und seine Folgen sprechen. Tschechien hat seit dem 1. Juli für ein halbes Jahr die EU-Ratspräsidentschaft inne. Mit beiden Nato-und EU-Partnern kooperiert Deutschland auch, um die Ukraine mit Waffen zu versorgen.

Tschechien soll für die Lieferung von 20 T-72-Panzer sowjetischer Bauart in die Ukraine 15 deutsche Leopard-2-Panzer bekommen. In die Slowakei wurden zwei Patriot-Luftabwehrstaffeln der Bundeswehr mit etwa 300 Soldaten geschickt. Zuvor hatte die slowakische Regierung ihre Luftverteidigungssysteme sowjetischer Bauart vom Typ S-300 in die Ukraine geschickt. In der Slowakei wurden im Zuge des Ukraine-Kriegs zur Unterstützung der östlichen Bündnispartner auch rund 300 Infanteriesoldaten der Bundeswehr stationiert.

Neben den politischen Gesprächen wird Baerbock in Tschechien die Gedenkstätte Lidice besuchen, wo bei einer Vergeltungsaktion der deutschen Besatzer im Zweiten Weltkrieg fast 200 Bewohner des Ortes erschossen wurden.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.