Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    17.770,02
    +3,79 (+0,02%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.914,13
    -2,86 (-0,06%)
     
  • Dow Jones 30

    37.614,00
    -184,97 (-0,49%)
     
  • Gold

    2.391,30
    -16,50 (-0,69%)
     
  • EUR/USD

    1,0652
    +0,0031 (+0,29%)
     
  • Bitcoin EUR

    56.477,81
    -1.846,69 (-3,17%)
     
  • CMC Crypto 200

    885,54
    0,00 (0,00%)
     
  • Öl (Brent)

    82,85
    -2,51 (-2,94%)
     
  • MDAX

    25.926,74
    -47,11 (-0,18%)
     
  • TecDAX

    3.257,06
    -35,16 (-1,07%)
     
  • SDAX

    13.998,35
    -10,94 (-0,08%)
     
  • Nikkei 225

    37.961,80
    -509,40 (-1,32%)
     
  • FTSE 100

    7.847,99
    +27,63 (+0,35%)
     
  • CAC 40

    7.981,51
    +48,90 (+0,62%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.654,82
    -210,43 (-1,33%)
     

Atom-Länder kommen in Brüssel zu Gipfeltreffen zusammen

BRÜSSEL (dpa-AFX) -Staats- und Regierungschefs von Ländern, die an der Kernenergie festhalten, wollen am Donnerstag bei einem Gipfeltreffen in Brüssel die globale Rolle der Atomkraft hervorheben. Die Konferenz wird von der Internationalen Atomenergiebehörde (IAEA) und der derzeitigen EU-Ratspräsidentschaft Belgien organisiert. Angesichts des steigenden Energiebedarfs sei Atomkraft bei der Bekämpfung des Klimawandels neben dem Ausbau der erneuerbaren Energien ein Teil der Lösung, sagte Belgiens Premierminister Alexander De Croo jüngst. Neben ihm werden mehr als 30 weitere Spitzenpolitiker erwartet, unter anderem der französische Präsident Emmanuel Macron, EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen sowie EU-Ratspräsident Charles Michel.