Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    14.462,19
    +230,90 (+1,62%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.808,86
    +68,55 (+1,83%)
     
  • Dow Jones 30

    33.212,96
    +575,77 (+1,76%)
     
  • Gold

    1.857,30
    +3,40 (+0,18%)
     
  • EUR/USD

    1,0739
    +0,0006 (+0,05%)
     
  • BTC-EUR

    27.010,63
    -95,19 (-0,35%)
     
  • CMC Crypto 200

    625,79
    -3,71 (-0,59%)
     
  • Öl (Brent)

    115,07
    +0,98 (+0,86%)
     
  • MDAX

    29.749,55
    +319,28 (+1,08%)
     
  • TecDAX

    3.178,93
    +82,39 (+2,66%)
     
  • SDAX

    13.695,42
    +145,83 (+1,08%)
     
  • Nikkei 225

    26.781,68
    +176,84 (+0,66%)
     
  • FTSE 100

    7.585,46
    +20,54 (+0,27%)
     
  • CAC 40

    6.515,75
    +105,17 (+1,64%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.131,13
    +390,48 (+3,33%)
     

AT&T übertrifft Prognose bei Streamingdiensten HBO und HBO Max

·Lesedauer: 1 Min.

DALLAS (dpa-AFX) - Ein deutlich stärkeres Interesse an seinen Streamingdiensten hat dem US-Telekom-Konzern AT&T <US00206R1023> beim Erreichen seiner Jahresziele geholfen. Weltweit gebe es mittlerweile 73,8 Millionen Abonnenten von HBO und HBO Max, teilte das Unternehmen am Mittwoch in Dallas (US-Bundesstaat Texas) mit. Das ist rund ein Viertel mehr Kunden als im vergangenen Jahr und deutlich mehr als das, was der Vorstand um Konzernchef John Stankey für möglich gehalten hatte. Die Sparte WarnerMedia soll an den Erfolg anknüpfen und im laufenden Jahr einen Umsatz von 37 bis 39 Milliarden US-Dollar (32,7 bis 34,5 Mrd Euro) erreichen, nach rund 35,6 Milliarden Dollar 2021.

Insgesamt schwächelte der Konzernumsatz aber. Maßgeblich durch fehlende Erlöse mit Dienstleistungen sank der Jahreswert um 1,7 Prozent auf knapp 169 Milliarden Dollar. Nur der Verkauf von Endgeräten wie Smartphones konnte dem gegenhalten. Verglichen mit dem Konkurrenten Verizon aus New York konnten die Texaner dennoch rund ein Drittel mehr neue Mobilfunk-Verträge verzeichnen.

Unterm Strich verdiente AT&T nach einem Verlustjahr mit knapp 20 Milliarden US-Dollar wieder Geld. Die AT&T-Aktie stieg im vorbörslichen Handel um bis zu 2 Prozent. Für die erste Märzhälfte ist ein virtuelles Analystentreffen anvisiert.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.