Suchen Sie eine neue Position?

Asmussen will Frage nach einem Schuldenschnitt für Zypern erst später stellen

Berlin (dapd). Ein Schuldenerlass für das angeschlagene Zypern ist aus Sicht des deutschen Direktoriumsmitglieds der Europäischen Zentralbank, Jörg Asmussen, derzeit kein Thema. "Die Frage nach einem Schuldenschnitt für Zypern stellt sich jetzt nicht", sagte Asmussen am Freitag im ARD-"Morgenmagazin". Der Finanzbedarf für das Land sei momentan noch unklar. "Wir werden die endgültigen Zahlen erst Mitte Januar haben", erklärte Asmussen. Es sei aber absehbar, dass der Schuldenstand Zyperns nicht tragbar sein werde. "Dann wird man sich alle Maßnahmen angucken müssen, um den Schuldenstand tragfähig zu machen", sagte er.

Die US-Ratingagentur Standard & Poor's hat die Kreditwürdigkeit Griechenlands um zwei Stufen auf "CCC+" gesenkt. Der Internationale Währungsfonds (IWF) verlangt laut Presseberichten einen Schuldenschnitt für Zypern und setzt damit die Euroländer bei den Verhandlungen über ein Hilfspaket für das Land unter Druck. Gegner eines Schuldenerlasses befürchten, dass ein solcher Schritt der Glaubwürdigkeit der Eurozone schaden könnte. Der Forderungsverzicht der privaten Gläubiger für Griechenland sollte demnach ein Einzelfall bleiben.

dapd