Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.693,27
    +122,07 (+0,78%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.126,70
    +30,63 (+0,75%)
     
  • Dow Jones 30

    34.479,60
    +13,40 (+0,04%)
     
  • Gold

    1.879,50
    -16,90 (-0,89%)
     
  • EUR/USD

    1,2107
    -0,0071 (-0,58%)
     
  • BTC-EUR

    30.916,39
    +1.038,08 (+3,47%)
     
  • CMC Crypto 200

    924,19
    -17,62 (-1,87%)
     
  • Öl (Brent)

    70,78
    +0,49 (+0,70%)
     
  • MDAX

    34.017,59
    +246,29 (+0,73%)
     
  • TecDAX

    3.475,38
    +31,96 (+0,93%)
     
  • SDAX

    16.401,63
    +145,43 (+0,89%)
     
  • Nikkei 225

    28.948,73
    -9,87 (-0,03%)
     
  • FTSE 100

    7.134,06
    +45,88 (+0,65%)
     
  • CAC 40

    6.600,66
    +54,17 (+0,83%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.069,42
    +49,12 (+0,35%)
     

asknet Solutions AG veröffentlicht Jahresabschluss 2020 und setzt strategische Neupositionierung fort

·Lesedauer: 6 Min.

DGAP-News: asknet Solutions AG / Schlagwort(e): Jahresbericht
28.05.2021 / 11:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

asknet Solutions AG veröffentlicht Jahresabschluss 2020 und setzt strategische Neupositionierung fort

Karlsruhe, 28. Mai 2021 - Die asknet Solutions AG, ein führendes Software- und Dienstleistungsunternehmen für akademische Institutionen und E-Commerce-Marktplätze, hat heute ihren Jahresabschluss 2020 veröffentlicht. Dabei verzeichnete die asknet Solutions AG im Berichtszeitraum eine positive Rohertragsentwicklung. Auf der Ergebnisseite standen dem jedoch hohe Restrukturierungskosten gegenüber. Darüber hinaus befindet sich das Unternehmen derzeit in einem grundlegenden Strategieformulierungsprozess, der Ende 2020 gestartet worden war.

Im Geschäftsjahr 2020 erzielte die asknet Solutions AG bei den Umsatzerlösen, die über asknet abgewickelte Produktverkäufe abbilden, einen Rückgang um 2,8 % auf 81,9 Mio. EUR, was hauptsächlich auf eine Verschiebung der Kundenbasis im Geschäftsbereich eCommerce Services im Vergleich zum Vorjahr zurückzuführen ist. Gestützt durch Nettoerlöse in Höhe von 1,5 Mio. EUR aus dem Verkauf der Nexway Group AG (einschließlich ihrer Tochter Nexway SAS) sowie die starke Entwicklung des Geschäftsbereich Academics stieg der Rohertrag, die wichtigste Erfolgsgröße für asknet, auf ein Rekordhoch von 11,0 Mio. EUR (Vorjahr: 9,2 Mio. EUR). Die Rohertragsmarge (einschließlich der sonstigen betrieblichen Erträge) verbesserte sich auf 13,1 % (Vorjahr: 10,9 %). Die sonstigen betrieblichen Aufwendungen stiegen um 17,3 % auf 7,8 Mio. EUR (Vorjahr: 6,7 Mio. EUR). Grund hierfür waren hohe einmalige und außergewöhnliche Kosten für die Restrukturierung des Unternehmens in Höhe von insgesamt knapp 1 Mio. EUR, die Beratungs- und Rechtskosten für die Durchführung der Ausgliederung aus der Nexway Group AG (einschließlich deren Tochtergesellschaft Nexway SAS) sowie sonstige Restrukturierungskosten umfassten.

Das EBITDA verbesserte sich von -1,9 Mio. EUR im Jahr 2019 auf -0,5 Mio. EUR im Berichtszeitraum. Das EBIT verbesserte sich auf -1,2 Mio. EUR (Vorjahr: - 2,7 Mio. EUR). Der Jahresfehlbetrag belief sich auf -1,6 Mio. EUR (Vorjahr: -2,7 Mio. EUR).

Die Bilanzsumme der asknet Solutions AG betrug zum 31. Dezember 2020 31,8 Mio. EUR (31. Dezember 2019: 12,9 Mio. EUR). Hauptfaktoren für die Bilanzverlängerung waren unter anderem die im ersten Halbjahr 2020 erfolgreich durchgeführte Kapitalerhöhung sowie eine Anleiheemission. Der Zahlungsmittelbestand lag mit 8,5 Mio. EUR auf einem komfortablen Niveau (31.12.2019: 3,2 Mio. EUR).

Ausarbeitung einer neuen Strategie

Nach Abschluss der Entflechtung von der Nexway Group AG und dem Start einer Reihe wichtiger Kundenprojekte und Partnerschaften im zweiten Halbjahr 2020 wurde zum Jahresende 2020 ein Strategieformulierungsprozess eingeleitet.

Für den Geschäftsbereich Academics verfolgt asknet nun das Ziel, die Aktivitäten über den ursprünglich auf den Hochschulsektor eingegrenzten Fokus hinaus auf den gesamten Bildungsmarkt einschließlich des K12-Bereichs (d.h. Schulen) auszuweiten, insbesondere auf weiterführende Schulen, Erwachsenenbildung und Mitarbeiterschulungen. Der neue Fokus steht in engem Zusammenhang mit den starken Partnerschaften, die kürzlich mit dem führenden EdTech-Unternehmen Blackboard und mit Digital Domain, dem Weltmarktführer im Bereich Visual Effects, Virtual Reality, Digital Humans und Virtual Human Technology, geschlossen wurden.

Im Geschäftsbereich eCommerce Solutions soll durch Stärkung der drei Kompetenzfelder - Technologieplattform, Merchant-of-Record-Services sowie Payment Facilitation Services und Solutions - eine Verschiebung von einem umsatzorientierten zu einem profitabilitätsorienterten Ansatz erfolgen. Dazu wird das Unternehmen gezielt in notwendige Ressourcen, Fähigkeiten, Know-how und die Weiterentwicklung der Plattform investieren.

Christian Herkel, CEO der asknet Solutions AG: "2020 war für unser Unternehmen ein Jahr der Neuausrichtung, die uns veranlasste, im zweiten Halbjahr 2020 einen grundlegenden Strategieformulierungsprozess zu starten. Auch wenn dieser Prozess noch weiter präzisiert werden muss, können wir bereits ein genaueres Bild unserer neuen Ausrichtung zeichnen. Wir sehen die große Chance, unser Unternehmen in dynamischen, schnell wachsenden Märkten neu zu positionieren - insbesondere im EdTech-Markt. Zur Erreichung unserer Ziele werden wir im laufenden Jahr weitere Schritte und Maßnahmen ergreifen, um unsere neue Strategie zu optimieren und umzusetzen und unser Team und unsere beiden Geschäftsbereiche zu stärken. Unser neuer CFO Florent Guillomeau, der diese Position am 1. Juni 2021 übernimmt, wird dazu sicherlich einen wertvollen Beitrag leisten."

Im Hinblick auf die Vertriebspartnerschaft mit Blackboard startet asknet aktuell eine Reihe von proaktiven Vertriebs- und Marketingkampagnen. Gemeinsam mit Digital Domain arbeitet das Unternehmen derzeit an einem gemeinsamen Produktangebot, das noch im Jahr 2021 auf den Markt kommen soll. Darüber hinaus hat asknet im vergangenen Jahr erfolgreich die Dell Hosted Shopping Application (HSA) entwickelt, die neue, konstante Umsatzströme generieren wird.

Für das Gesamtjahr 2021 rechnet das Management mit stabilen bis im einstelligen Prozentbereich steigenden Umsatzerlösen. Der Rohertrag wird leicht unter dem Niveau von 2020 liegen. Gleichzeitig wird eine deutliche Reduzierung der Verluste (EBIT) im Vergleich zu 2020 erwartet.

Der vollständige Finanzbericht 2020 der asknet Solutions AG ist auf der Website des Unternehmens verfügbar: https://asknet-solutions.com/de/investoren/finanzberichte.html

Die Hauptversammlung der asknet Solutions AG findet am 5. Juli 2021 statt.

Über asknet Solutions AG
Die 1995 gegründete asknet Solutions AG ist ein führender Spezialist in den Bereichen Beschaffung, E-Commerce und Zahlungsverkehr mit Schwerpunkt auf dem akademischen Bereich. Das Unternehmen bietet Dienstleistungen für die Beschaffung und den Vertrieb von Software für akademische Institutionen, einschließlich Lehrenden, Studenten und Absolventen an. Mehr als 80 % der deutschen Hochschulen und Universitäten nutzen die von asknet angebotenen Beschaffungsportale. Die asknet Solutions AG ist an der Frankfurter Wertpapierbörse notiert (Ticker: ASKN; ISIN: DE000A2E3707).

Ansprechpartnerin
Magda Gajny
+49 (0)721-96458-6116
investors@asknet.com
https://asknet-solutions.com/

 


28.05.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

asknet Solutions AG

Vincenz-Priessnitz-Str. 3

76131 Karlsruhe

Deutschland

Telefon:

+49 (0)721 / 964 58-0

Fax:

+49 (0)721 / 964 58-99

E-Mail:

investors@asknet.com

Internet:

asknet-solutions.com

ISIN:

DE000A2E3707

WKN:

A2E370

Börsen:

Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Basic Board), München, Stuttgart

EQS News ID:

1201955


 

Ende der Mitteilung

DGAP News-Service

show this
show this