Deutsche Märkte geschlossen
  • Nikkei 225

    27.968,99
    -58,85 (-0,21%)
     
  • Dow Jones 30

    34.193,50
    +340,97 (+1,01%)
     
  • BTC-EUR

    16.422,52
    +494,75 (+3,11%)
     
  • CMC Crypto 200

    405,32
    +4,63 (+1,15%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.314,52
    +330,74 (+3,01%)
     
  • S&P 500

    4.030,80
    +73,17 (+1,85%)
     

Asana Flow: Asana stellt Lösungen für vernetzte Workflows und eine reibungslose teamübergreifende Koordination vor

Asana erweitert den Workflow Builder und die Vorlagensammlung um weitere Tool-Integrationen

Die neue Home-Ansicht ermöglicht die smarte Priorisierung von Arbeitsvorgängen

SAN FRANCISCO, February 15, 2022--(BUSINESS WIRE)--Heute hat Asana, Inc. (NYSE: ASAN)(LTSE: ASAN), eine führende Work-Management-Plattform für Teams, die Einführung von Asana Flow bekanntgegeben, einer Reihe von Funktionen, die es allen Nutzern ermöglicht, team- und toolübergreifende Workflows zu erstellen, einzusetzen und zu optimieren. Mit dem darin enthaltenen Workflow Builder können Teams Workflows von Anfang bis Ende erstellen; mit der neuen, intelligenten Home-Ansicht gelingt die Aufgabenpriorisierung besser als je zuvor; und mit Workflow-Berichten können Führungskräfte Prozesse verbessern, um Ziele noch schneller zu erreichen.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20220215005436/de/

Asana Home ist eine intelligente Ansicht, mit der Nutzer erkennen, wie ihre Aufgaben zu den wichtigsten Workflows beitragen und welchen Arbeitsschritten Priorität eingeräumt werden muss, damit sie bestmöglich zu den unternehmensweiten Zielen beitragen. (Graphic: Business Wire)

Die Welt befindet sich nun beinahe im zweiten Jahr der Pandemie und Angestellte weltweit spüren weiterhin deren Auswirkungen. Durch die Dezentralisierung der Arbeit und einer wachsenden Anzahl verschiedener Tools entstehen Engpässe und Unklarheiten für ortsunabhängig arbeitende Teams. Dieser Mangel an Klarheit und effizienten Prozessen führt dazu, dass mehr manuelle Prozesse und zeitintensive Meetings erforderlich sind, damit Verantwortlichkeiten eindeutig geklärt werden können. Laut Asanas Bericht zur Anatomie der Arbeit sind Wissensarbeiter weltweit davon überzeugt, dass sie 5,4 Arbeitsstunden pro Woche einsparen könnten, wenn es bessere Arbeitsprozesse gäbe. Unter Führungskräften liegt diese Angabe sogar bei bis zu 6,3 Stunden.

„Heutzutage sind viele Unternehmen nach einzelnen Funktionen organisiert, doch die wirklich zielführende Arbeit wird funktionsübergreifend erledigt", sagt Alex Hood, Chief Product Officer bei Asana. „Nach fast zwei Jahren Pandemie zeigt sich, dass ortsunabhängiges Arbeiten viele Schwierigkeiten bei der funktionsübergreifenden Zusammenarbeit mit sich bringt, insbesondere, wenn die Teamarbeit in unterschiedlichen, nicht miteinander vernetzten Tools stattfindet. Ohne eine Möglichkeit zur Visualisierung aller Arbeitsvorgänge im gesamten Unternehmen verbringen Mitarbeiter mehr Zeit mit der Koordinierung der Arbeit als mit fachbezogenen Aufgaben, für die sie eingestellt wurden. Dies führt zu einer hohen Mitarbeiterfluktuation und einem erhöhten Burnout-Risiko."

Weiter sagt Hood: „Der in Asana Flow enthaltene Workflow Builder eröffnet allen Nutzern die Möglichkeit, Workflows von Anfang bis Ende zu erstellen und ermöglicht durch seine umfangreichen Funktionen, geschäftskritische Arbeitsvorgänge teamübergreifend zu koordinieren. Mit der smarten Home-Ansicht können Aufgaben darüber hinaus priorisiert und Workflows konsequent erfolgreich durchgeführt werden. Unser Ziel ist es, einzelne Arbeitsvorgänge aus allen Ebenen des Unternehmens miteinander zu verbinden, damit Teams gemeinsam und mit ein und demselben Ziel vor Augen Fortschritte machen."

Workflows von Anfang bis Ende erstellen und in Vorlagen umwandeln

Dank des Asana Work Graphs bietet der Workflow Builder von Asana die einzigartige Möglichkeit, Arbeit in seiner Gesamtheit zu erfassen und dabei jeden Winkel des Unternehmens abzubilden. Er erlaubt Kunden, verknüpfte Prozesse zu entwerfen, die Teams Klarheit darüber bieten, wer was bis wann erledigt. Mit der Vorlagensammlung können sie besonders erfolgreiche Workflows mit anderen teilen oder sich selbst an der großen Auswahl bewährter Vorlagen innovativer Unternehmen wie AppLovin, ClassPass, Discovery und Stride bedienen.

Ab sofort stattet Asana den Workflow Builder und die Vorlagensammlung mit weiteren leistungsstarken Funktionen aus: In Kürze können Entwickler wichtige Anwendungen für ihre Asana-Workflows kreieren und integrieren. In den nächsten Monaten veröffentlicht Asana App-Komponenten und erweitern damit das Entwickler-Toolkit um Funktionen, die Kunden und Partnern die Option bietet, ihre Apps innerhalb der Asana UI zu entwickeln. Diese sind in den neuen Integrationen mit Miro, Jotform und bald auch Google Drive enthalten, wodurch das Asana Partner-Netzwerk mit seinen über 200 essenziellen Unternehmenstools um zusätzliche Funktionen erweitert wird.

„Effiziente und transparente Workflows sind der Schlüssel für den erfolgreichen Umstieg auf hybride Arbeitsmodelle und eine asynchrone Arbeitsweise. Darüber hinaus können durch die erweiterte Integration von Miro in Asana Prozesse, Strukturen und kreative Vorgänge für Unternehmen zentralisiert und deren Innovationspotenzial gefördert werden", so Varun Parmar, Chief Product Officer bei Miro. „Gemeinsam möchten wir neue Prozesse zur Ideenfindung, kreativen Schöpfung und Arbeit an Projekten finden, die genau da ansetzen, wo die Arbeit auch tatsächlich stattfindet."

Einfache Aufgabenpriorisierung in allen Workflows mit Home

Der Asana Work Graph dient als Übersicht dafür, wie die einzelnen Tätigkeiten im gesamten Unternehmen voneinander abhängen. Mitarbeiter benötigen eine Möglichkeit zu erkennen, welche Vorgänge wichtig sind, was priorisiert werden muss und wie ihre Arbeit zum großen Ganzen beiträgt. Asana Home ist eine intelligente Ansicht, mit der Nutzer erkennen, wie ihre Aufgaben zu den wichtigsten Workflows beitragen und welchen Arbeitsschritten Priorität eingeräumt werden muss, damit sie bestmöglich zu den unternehmensweiten Zielen beitragen. Diese Aspekte werden vom Asana Work Graph abgedeckt:

  • Meine Prioritäten: Mögliche Fristüberschreitungen frühzeitig erkennen und die bevorstehenden Arbeitsvorgänge der wichtigsten Projekte in einer zentralisierten Ansicht auf einen Blick erfassen.

  • Mitarbeiter: Aufgaben zuweisen, Nachrichten senden und gemeinsame Arbeitsvorgänge anzeigen, an denen kürzlich, häufig oder mit bestimmten Mitarbeitern zusammengearbeitet wurde.

  • Projekte: Erkennen, wie Arbeitsvorgänge in wichtigen Projekten zu den Unternehmenszielen beitragen.

  • Private Notizen: Notizen erfassen, Aufgaben verlinken und Ideen nachverfolgen – ohne dafür Asana verlassen zu müssen.

  • Demnächst verfügbar: Empfohlene Projekte und Aufgaben, die anderen zugewiesen wurden, liefern bald automatisch weitere wichtige Erkenntnisse.

Prozessoptimierung dank Workflow-Berichten

Um selbst die besten Prozesse noch weiter zu verbessern, bieten unternehmensweite Berichte jetzt zusätzlich die Option, die Leistung von Workflows im zeitlichen Verlauf zu messen und zu optimieren. Mit unternehmensweiten Berichten erhalten Kunden mehr unternehmenskritische Einblicke als je zuvor. Auf diese Weise können sie beispielsweise erfahren, wie viel Zeit für einzelne Aufgaben aufgewendet wird, um Engpässe zu identifizieren und Teams dabei zu unterstützen, Ressourcen bestmöglich einzusetzen und ihre Ziele schneller zu erreichen.

„Asana nutzt die Erkenntnisse des Work Graph, um nicht nur Automatisierungen zu vereinfachen, sondern auch detaillierte unternehmensweite Berichte zu ermöglichen", sagt Wayne Kurtzman, Research Director for Communities and Collaboration bei der IDC. „Die Anwendung des Work Graph von Asana liefert bisher ungeahnte Erkenntnisse für Nutzer auf allen Ebenen, die mit herkömmlichen Berichten so nicht gewonnen werden können. Asana Flow erweitert diese Funktionen, um sowohl Mitarbeiter effektiver miteinander zu vernetzen als auch Arbeitsabläufe nachvollziehbarer zu gestalten."

Über Asana

Asana unterstützt Teams bei der Koordinierung ihrer gesamten Arbeit – von kleinen Projekten bis hin zu strategischen Vorhaben. Das Unternehmen Asana mit Hauptsitz in San Francisco, Kalifornien, hat in 190 Ländern mehr als 114.000 zahlende Kunden und Millionen von Kunden, die das kostenlose Abo nutzen. Internationale Kunden wie Amazon, Japan Airlines, Sky und Affirm vertrauen auf Asana bei der Planung ihrer Unternehmensziele, der Bewältigung der digitalen Transformation sowie ihren Produkteinführungen und Marketingkampagnen. Mehr Informationen finden Sie auf: www.asana.com/de.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20220215005436/de/

Contacts

Leah Wiedenmann
press@asana.com