Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.490,17
    -161,58 (-1,03%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.130,84
    -39,03 (-0,94%)
     
  • Dow Jones 30

    34.584,88
    -166,44 (-0,48%)
     
  • Gold

    1.753,90
    -2,80 (-0,16%)
     
  • EUR/USD

    1,1732
    -0,0040 (-0,34%)
     
  • BTC-EUR

    41.428,51
    +252,76 (+0,61%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.193,48
    -32,05 (-2,62%)
     
  • Öl (Brent)

    71,96
    -0,65 (-0,90%)
     
  • MDAX

    35.292,99
    -264,89 (-0,74%)
     
  • TecDAX

    3.882,56
    -18,41 (-0,47%)
     
  • SDAX

    16.869,53
    -0,82 (-0,00%)
     
  • Nikkei 225

    30.500,05
    +176,71 (+0,58%)
     
  • FTSE 100

    6.963,64
    -63,84 (-0,91%)
     
  • CAC 40

    6.570,19
    -52,40 (-0,79%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.043,97
    -137,96 (-0,91%)
     

Armin Laschet tritt bei Kinderinterview ins Fettnäpfchen: "Ich rauche die nicht auf Lunge"

·Lesedauer: 3 Min.
Armin Laschet hatte im Zelt mit den beiden Kinderreportern Pauline und Romeo keinen leichten Stand. (Bild: ProSieben)
Armin Laschet hatte im Zelt mit den beiden Kinderreportern Pauline und Romeo keinen leichten Stand. (Bild: ProSieben)

Am Dienstagabend stellten sich Olaf Scholz und Armin Laschet den Fragen zweier "Late Night Berlin"-Kinderreporter. Wie hart die beiden Grundschüler mit ihnen ins Gericht gehen würden, schienen die beiden Politiker jedoch nicht erwartet zu haben. Vor allem Armin Laschet zeigte sich stellenweise überfordert.

Am Dienstagabend ist "Late Night Berlin" aus der Sommerpause zurückgekehrt - dabei hatten die Macher der ProSieben-Show ein ganz besonderes Schmankerl im Gepäck. Nachdem sich Annalena Baerbock, Armin Laschet und Olaf Scholz sich bereits vergangene Woche auf SAT.1 ("Kannste Kanzleramt?") den Fragen neugieriger Schülerinnen und Schülern stellten, bat Klaas Heufer-Umlauf zunächst zwei der drei Kanzlerkandidaten ebenfalls zum Kreuzverhör der besonderen Art.

Armin Laschet zeigte sich überrascht, wie gut die Kinder auf das Interview vorbereitet waren. (Bild: ProSieben)
Armin Laschet zeigte sich überrascht, wie gut die Kinder auf das Interview vorbereitet waren. (Bild: ProSieben)

Man nehme: Armin Laschet, Olaf Scholz und die Kinderreporter Pauline und Romeo, die bei ihrem Interview wahrlich kein Erbarmen kannten. Wie viel Unterhaltungspotenzial in dieser Formel steckt, bewies vor allem das Gespräch mit Unions-Kandidat Armin Laschet. So sorgte es in den sozialen Medien besonders ein Schlagabtausch für allgemeine Belustigung: Auf die Frage, weshalb er Zigarillos rauche ("Das ist ja ungesund!"), antwortete Laschet lächelnd, es sei "so vieles ungesund" - und trat sogleich ins nächste Fettnäpfchen: "Ich rauche die nicht auf Lunge." 

"So, habt Ihr noch Fragen?"

Auch sonst erwies sich die Aufgabe für den Kanzlerkandidaten als undankbar. Immer wieder überrumpelten die Grundschul-Reporter ihren Interviewpartner, der zunehmend überfordert mit der Situation wirkte. Als Romeo fragte, ob Armin Laschet Polizei geschickt habe, um Menschen aus Baumhäusern zu vertreiben, stritt der Politiker dies zunächst ab - nur um den umstrittenen Einsatz im seinerzeit von der Rodung bedrohten Hambacher Forst dann eben doch zu rechtfertigen. Es sei eben brandgefährlich einen Ofen im Wald zu betreiben, wie das einige der Umweltaktivisten getan hätten - so etwas mache man nicht.

Angesprochen auf seine Haltung zur gleichgeschlechtlichen Ehe geriet Laschet erneut ins Schlingern. Er sei bei der Abstimmung über die Homo-Ehe im Jahr 2017 gar nicht im Bundestag gewesen, wiegelte der NRW-Ministerpräsdiden zunächst barsch ab. "Aber du hast Interviews gegeben, in denen du gesagt hast, du willst das nicht", stellte Romeo fest. Laschet mit empörtem Unterton: "Das stimmt nicht." Doch, beharrte Romeo. "Im 'Spiegel'."

Ob Romeo denn in so jungen Jahren bereits den 'Spiegel' lese, fragte der CDU-Mann zweifelnd - und ließ dabei durchblicken, wie wenig ernst er seine minderjährigen Interviewpartner nahm. Doch tatsächlich: In einem "Spiegel"-Interview im Juli 2017 hatte Armin Laschet erklärt, er halte die Ehe für alle für "verfassungswidrig". Kein Wunder, dass Laschet am Ende wirkte, als würde er lieber jetzt als gleich aus der Situation befreit werden. "So, habt Ihr noch Fragen?" 

"Wärst du lieber ein Schlumpf oder ein Pokémon?"

Auch den SPD-Kandidaten Olaf Scholz nahmen Romeo und Pauline im Zelt kräftig in die Mangel. "Meine Mutter hat Wirecard-Aktien gekauft und die sind jetzt alle nichts mehr wert", klagt Romeo an. Wirecard habe damals eine ganz neue Technik erfunden, rechtfertigte sich Scholz. "Hieß die Technik Betrug?", lautete die schlagfertige Antwort des Jungen.

Olaf Scholz (Mitte) musste sich ebenfalls den erbarmungslosen Fragen von Romeo und Pauline stellen. (Bild: Screenshot ProSieben/Late Night Berlin)
Olaf Scholz (Mitte) musste sich ebenfalls den erbarmungslosen Fragen von Romeo und Pauline stellen. (Bild: Screenshot ProSieben/Late Night Berlin)

Zum Abschluss stellt Pauline die wohl wichtigste Frage des Interviews: "Welches Pokémon wärst du gern?" Damit kenne er sich nicht so aus, erklärte Scholz. Romeo legt nach: "Wärst du lieber ein Schlumpf oder ein Pokémon?" Schlümpfe finde er ganz lustig, so Scholz. Na immerhin.

Der Grünen-Kanzlerkandidatin bleibt der Gang ins Zelt der Kinderreporter übrigens auch nicht erspart. Das Interview mit Annalena Baerbock zeigt ProSieben in der kommenden "Late Night Berlin"-Ausgabe am Dienstag, 21. September, 23.10 Uhr.

Video: Duell in Potsdam - Scholz und Baerbock kämpfen um denselben Wahlkreis

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.