Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.169,98
    -93,13 (-0,61%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.080,15
    -27,87 (-0,68%)
     
  • Dow Jones 30

    34.580,08
    -59,71 (-0,17%)
     
  • Gold

    1.782,10
    +21,40 (+1,22%)
     
  • EUR/USD

    1,1317
    +0,0012 (+0,10%)
     
  • BTC-EUR

    43.229,61
    -3.946,58 (-8,37%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.367,14
    -74,62 (-5,18%)
     
  • Öl (Brent)

    66,22
    -0,28 (-0,42%)
     
  • MDAX

    33.711,12
    -63,31 (-0,19%)
     
  • TecDAX

    3.759,02
    -14,20 (-0,38%)
     
  • SDAX

    16.054,71
    -175,92 (-1,08%)
     
  • Nikkei 225

    28.029,57
    +276,20 (+1,00%)
     
  • FTSE 100

    7.122,32
    -6,89 (-0,10%)
     
  • CAC 40

    6.765,52
    -30,23 (-0,44%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.085,47
    -295,85 (-1,92%)
     

Aries Linden Klärschlammvergasungsanlage ist technisch fertiggestellt

·Lesedauer: 5 Min.

Einführung innovativer, sicherer und nachhaltiger Lösungen für Klärschlamm in New Jersey

LINDEN, New Jersey & FRANKLIN, Tennessee, November 19, 2021--(BUSINESS WIRE)--Aries hat mit der technischen Fertigstellung der Klärschlammvergasungsanlage Aries Linden in Linden, New Jersey, einen weiteren wichtigen Meilenstein erreicht. Diese Wirbelschichtvergasungsanlage ist derzeit die größte Anlage ihrer Art weltweit. Die Inbetriebnahme der Anlage läuft derzeit und wird voraussichtlich in den nächsten Monaten abgeschlossen sein.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20211119005752/de/

Aries Linden Biosolids Gasification Plant Achieves Mechanical Completion (Photo: Business Wire)

Bei voller Kapazität wird die Anlage täglich 430 Tonnen Klärschlamm verarbeiten (130.000 Tonnen pro Jahr) und so die lokalen Deponien entlasten. Dabei werden außerdem etwa 22 Tonnen pro Tag an nützlichem Bio-Fly-Ash™ produziert, einem erneuerbaren Produkt, das als Zusatzstoff an lokale Betonunternehmen verkauft werden soll. Die Anlage befindet sich in einem umfunktionierten Gebäude auf dem Gelände der Linden Roselle Sewerage Authority (LRSA).

„Wir gratulieren ganz besonders Renus Kelfkens, Executive Vice President bei Aries – Engineering und dem gesamten Team von Aries Clean Technologies zu diesem wichtigen Meilenstein", sagte Gregory Bafalis, CEO von Aries. „Diese Teams leisteten Tausende von Arbeitsstunden und konnten die gesamte Fertigung und Installation innerhalb von zwei Jahren nach dem ersten Spatenstich abschließen. Ich habe keinen Zweifel daran, dass diese Technologie ein neuer Standard für die gefahrlose Verarbeitung von Klärschlamm zu nützlichen Produkten werden wird.

„Derzeit werden 90 % des inländischen Marktes für Klärschlamm der Klasse A über ineffektive und konventionelle Verfahren wie Deponierung, Ausbringung oder Verbrennung entsorgt. Die Wirbelschichttechnologie ermöglicht eine sichere und effiziente Beendigung dieser Entwicklung und die Erzeugung von umweltfreundlicher Energie und Bio-Fly-Ash™", so Bafalis weiter.

„Wir freuen uns darauf, diesen historischen Tag zu feiern, der Linden und dem Garden State neue Technologien und einen Fortschritt hin zu einer saubereren Umwelt bringt", sagte Derek Armstead, Bürgermeister von Linden. „Das Aries Build-Own-Operate-Modell birgt kein finanzielles Risiko für die LRSA oder die Stadt Linden, sondern bringt neue, gut bezahlte, umweltfreundliche Arbeitsplätze in der Clean-Tech-Branche für die Menschen in Linden mit sich. Und ich freue mich sehr, dass 16 neue, dauerhafte Arbeitsplätze diese Anlage zum Leben erwecken werden. Wir freuen uns auf eine langfristige Partnerschaft mit dem Team von Aries Linden."

Schon vor Baubeginn wurde mit der LRSA und dem State of New Jersey Department of Environmental Protection (NJDEP) kooperiert. Die Vergabe der Umweltschutzgenehmigungen ist nicht nur eine Bestätigung für die Klärschlammlösungen von Aries, sondern trägt auch dazu bei, dass der Bundesstaat seinen Umweltzielen näher kommt. Die Genehmigungen betrafen Bereiche wie Standortnutzung, Bodenschutz, Luftqualität, Wassernutzung sowie Stromerzeugung und -verbrauch.

Die Finanzierung erfolgte zum Teil durch den Verkauf von 61,5 Mio. USD an steuerbefreiten „grünen" Anleihen, die von der Union County Improvement Authority ausgegeben wurden. Das Eigenkapital für das Projekt stammt hauptsächlich von Aries Clean Technologies und Spring Lane Capital. „Dieses Projekt und die Vergasungstechnologie von Aries entsprechen perfekt dem Investitionsansatz von Spring Lane, Partnerschaften mit führenden Unternehmen der Energie-, Wasser-, Lebensmittel- und Abfallbranche einzugehen, um sie bei der Einführung innovativer, nachhaltiger Lösungen zu unterstützen. Wir freuen uns sehr, das Aries-Team bei diesem und zukünftigen Projekten zu unterstützen", sagte Nikhil Garg, General Partner bei Spring Lane Capital.

Aktuelle Forschungsergebnisse deuten darauf hin, dass die Wirbelschichtvergasung eine effiziente Methode sein wird, um das schnell wachsende Problem der Per- und Polyfluoralkylsubstanzen (PFAS) anzugehen und auszuschalten. Diese künstlich hergestellten Chemikalien werden in zahlreichen industriellen Anwendungen eingesetzt und sind in der Umwelt und im menschlichen Körper weit verbreitet. PFAS reichern sich im Laufe der Zeit an und verursachen gesundheitsschädliche Wirkungen. Aktuelle Studien zeigen, dass die hohen Temperaturen, die während des Vergasungsprozesses erreicht werden, alle PFAS in den Klärschlämmen sowie andere Bakterien, Viren, Schimmel, Pilze usw. abtöten.

Das geschlossene System wird in erster Linie mit umweltfreundlichem, nachhaltigem und erneuerbarem Synthesegas betrieben, anstatt auf fossile Brennstoffe zurückzugreifen. Es ist CO2-negativ und bindet Methan (mit einer 23-mal größeren Auswirkung auf die globale Erwärmung als CO2), das andernfalls durch die Zersetzung von Klärschlamm in die Atmosphäre entweichen würde. Die Treibhausgasemissionen werden auch dadurch verringert, dass weniger Lkw-Kilometer zu den bestehenden, herkömmlichen Entsorgungsmethoden zurückgelegt werden müssen.

Die LRSA wurde 1948 gegründet und ist für die Stadt Linden und den Bezirk Roselle zuständig. Sie wurde gegründet, um Abwasseraufbereitungs- und Abwassersammelanlagen zur Sammlung, Aufbereitung und Entsorgung der in den Gemeinden anfallenden Abwässer unter Vertrag zu nehmen und zu betreiben.

Die Anlage ist nicht nur die kostengünstigste Option für die Entsorgung von Klärschlamm im Raum Linden, sondern wird auch den größten Ballungsraum der USA, New York, bedienen, zu dem New York City, Long Island und das mittlere und untere Hudson Valley im Bundesstaat New York sowie fünf der größten Städte in New Jersey gehören: Newark, Jersey City, Paterson, Elizabeth und Edison sowie die umliegenden Gebiete.

Über Aries Clean Technologies

Aries Clean Technologies mit Sitz in Franklin, Tennessee, entwickelt, konstruiert und baut innovative, proprietäre Wirbelschicht- und Fallstromvergasungssysteme und -projekte unter Verwendung der acht bis heute erteilten Patente. Die Projekte des Unternehmens dienen der nachhaltigen Umwandlung von Klärschlamm und Biomasse, der Reduzierung von CO2-Emissionen und der Erzeugung von sauberer thermischer und elektrischer Energie sowie von nützlicher Aries GREEN®-Biokohle oder Bio-Fly-Ash™. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Website: www.ariescleantech.com

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20211119005752/de/

Contacts

Nancy Cooper
+1 615 616 8235
nancy.cooper@ariescleantech.com

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.