Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    18.748,18
    +213,62 (+1,15%)
     
  • Euro Stoxx 50

    5.043,02
    +66,89 (+1,34%)
     
  • Dow Jones 30

    40.000,90
    +247,15 (+0,62%)
     
  • Gold

    2.416,00
    -5,90 (-0,24%)
     
  • EUR/USD

    1,0910
    +0,0040 (+0,37%)
     
  • Bitcoin EUR

    53.700,71
    +755,54 (+1,43%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.227,05
    +28,48 (+2,38%)
     
  • Öl (Brent)

    82,18
    -0,44 (-0,53%)
     
  • MDAX

    25.904,22
    +156,03 (+0,61%)
     
  • TecDAX

    3.408,93
    +14,12 (+0,42%)
     
  • SDAX

    14.684,96
    +17,14 (+0,12%)
     
  • Nikkei 225

    41.190,68
    -1.033,34 (-2,45%)
     
  • FTSE 100

    8.252,91
    +29,57 (+0,36%)
     
  • CAC 40

    7.724,32
    +97,19 (+1,27%)
     
  • Nasdaq Compositive

    18.398,45
    +115,04 (+0,63%)
     

Argonne und marokkanische Universität unterzeichnen Vereinbarung zur Förderung von umweltfreundlichen Energietechnologien und Computing

LEMONT, Illinois, USA, June 14, 2024--(BUSINESS WIRE)--Das Argonne National Laboratory des US-Energieministeriums (DOE) und die Universität Mohammed VI Polytechnic (UM6P) haben eine Absichtserklärung unterzeichnet, mit der sie eine Zusammenarbeit auf Gebieten von beidseitigem Interesse im Zusammenhang mit grüner Energietechnologie und der Schnittstelle von Wasser und Energie vereinbaren. Im Rahmen einer Feierlichkeit auf dem Campus der UM6P in Benguerir wurde die Absichtserklärung von Paul Kearns, Direktor des Argonne Laboratory, und Hicham El Habti, Präsident der UM6P, unterschrieben.

„Wir sind gespannt auf die Entdeckungen und Innovationen, die aus unserer langfristigen Partnerschaft hervorgehen werden", so Kearns. ​„Durch unsere Kooperation werden wir neue wissenschaftliche Horizonte für die Zukunft unserer beider Länder erkunden."

„Der heutige Tag ist ein Meilenstein auf unserem Weg zu nachhaltiger Innovation. Die Unterzeichnung dieser Absichtserklärung mit dem Argonne National Laboratory bekräftigt unser Engagement für die Forschung und Entwicklung in den Bereichen erneuerbare Energien, Stromnetze und Wassermanagement. Gemeinsam wollen wir unser kollektives Know-how einsetzen, um transformative Lösungen zu entwickeln, von denen nicht nur unsere Landsleute, sondern die gesamte globale Gesellschaft profitieren wird", erklärt Hicham El Habti.

WERBUNG

Während der fünfjährigen Laufzeit werden die Institutionen veröffentlichte wissenschaftliche und technische Informationen, Publikationen und Berichte austauschen. Zudem werden sie Konferenzen und gemeinsame Aktivitäten organisieren, um technische Fragen zu erörtern. Die Vereinbarung sieht auch den Austausch von Wissenschaftlern, Ingenieuren und anderen Fachleuten vor, die an Konferenzen und Arbeitstreffen teilnehmen und mögliche Projekte planen werden.

Der Schwerpunkt der Institutionen – grüne Energietechnologien – wird Energiespeicherung und erneuerbare Energien umfassen. Auf dem Gebiet der Energiespeicherung ist die Forschung an modernen Batterien von zentraler Bedeutung für das Erreichen des Netto-Null-Ziels der Internationalen Energieagentur bis 2050. Die Elektromobilität ist eine wichtige Komponente dieser Anstrengungen, und die marokkanischen Phosphorsäure-Rohstoffe wecken große Hoffnungen mit Blick auf die Entwicklung effizienter Lithium-Eisenphosphat-Kathoden.

Zum Bereich der grünen Energietechnologien gehören auch erneuerbare Energien wie sauberer Wasserstoff. Im vergangenen Jahr ist Argonne der Midwest Alliance for Clean Hydrogen beigetreten. Das unter dem Namen „MachH2" bekannte Bündnis vereint 70 Organisationen, um das Fundament für eine neue saubere Wasserstoffwirtschaft zu legen. Argonne wird seine Entdeckungen mit UM6P teilen, um die Nutzung erneuerbarer Energien in den USA und in Marokko zu erweitern.

Ferner wird die Absichtserklärung dazu beitragen, die Forschung zu sauberem Wasser voranzubringen – ein besonders wichtiges Thema in Marokko. Um diese Herausforderungen anzugehen, wird Argonne seine umfangreiche Wasserforschung nutzen. Dazu gehört die Materialentdeckung und Skalierung von Innovationen für sauberes Wasser, neue Wasseraufbereitungs- und Nachhaltigkeitssysteme sowie maschinelles Lernen zur Bekämpfung der Wasserverschmutzung.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20240613148182/de/

Contacts

Christopher J. Kramer
Head of Media Relations
Argonne National Laboratory
Büro: 630.252.5580
E-Mail: media@anl.gov