Werbung
Deutsche Märkte öffnen in 54 Minuten
  • Nikkei 225

    39.643,44
    +44,44 (+0,11%)
     
  • Dow Jones 30

    40.415,44
    +127,91 (+0,32%)
     
  • Bitcoin EUR

    61.208,53
    -860,48 (-1,39%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.368,09
    -17,17 (-1,24%)
     
  • Nasdaq Compositive

    18.007,57
    +280,63 (+1,58%)
     
  • S&P 500

    5.564,41
    +59,41 (+1,08%)
     

ARCHÄOLOGEN VERÖFFENTLICHEN DIE ERSTE UMFASSENDE BESCHREIBUNG VON LANGZEITBESIEDELTEN STÄTTEN IM NORDWESTEN ARABIENS WÄHREND DER NEOLITHISCHEN PERIODE

  • Ein internationales Team, das von der Königlichen Kommission für AlUla (RCU) gesponsert wird, untersucht einzigartige Behausungen, die als Stehende Steinkreise bezeichnet werden

  • Wichtige Forschungsergebnisse aus der Jungsteinzeit deuten darauf hin, dass die Bewohner der Region im 6. und 5. Jahrtausend v. Chr. sesshafter waren als bisher angenommen

ALULA, Saudi-Arabien, 10. Juli 2024 /PRNewswire/ -- Bahnbrechende archäologische Forschungen im Bezirk AlUla im Nordwesten Saudi-Arabiens haben die erste umfassende Beschreibung und Analyse eines langfristigen Wohnungstyps veröffentlicht, der in der Region während des Neolithikums identifiziert wurde.

Artists’ impression of a small cluster of Standing Stone Circle dwellings during the Neolithic period. A male figure shepherding goats back into the camp, another sits outside, knapping stone tools. The animal skin walls of their dwelling are thrown up while a number of small hearth fires sit cold. (Artist: Thalia Nitz)
Artists’ impression of a small cluster of Standing Stone Circle dwellings during the Neolithic period. A male figure shepherding goats back into the camp, another sits outside, knapping stone tools. The animal skin walls of their dwelling are thrown up while a number of small hearth fires sit cold. (Artist: Thalia Nitz)

Diese Forschungen deuten darauf hin, dass die Bewohner der Region im 6 und 5 Jahrtausend v. Chr. sesshafter waren als bisher angenommen. Außerdem verfügten sie über ein vielfältiges Angebot an kulturellem Material: Sie trieben Viehzucht, stellten Schmuck her und trieben Handel entlang eines kulturellen Horizonts, der sich durch die Levante bis ins östliche Jordanien und zum Roten Meer erstreckte.

WERBUNG

In einem Bericht, der am 2. Juli in der von Experten begutachteten Zeitschrift Levant veröffentlicht wurde, beschreibt die von geleitete Archäologin Jane McMahon die neuesten Schlussfolgerungen und Beobachtungen archäologischer Untersuchungen von Strukturen, die als Stehende Steinkreise bekannt sind. Die Platten scheinen als Fundamente für Holzpfosten (möglicherweise Akazienholz) gedient zu haben, die zwischen den beiden Reihen verkeilt waren, um das Dach des Hauses zu stützen, wobei eine weitere Platte in der Mitte ebenfalls einen zentralen Holzpfosten stützte, der daran befestigt war. Die Forscher betonen zwar, dass weitere Untersuchungen erforderlich sind, aber die an der Fundstelle gefundenen Werkzeuge und Tierreste lassen vermuten, dass die Dächer aus Tierhäuten bestanden haben könnten.

Insgesamt untersuchte das Team 431 Stehende Steinkreise im Harrat Uwayrid, einem basaltbedeckten Vulkanplateau im Bezirk AlUla, wobei 52 der Strukturen vermessen und 11 ausgegraben wurden.

Jane McMahon sagte: „Diese Forschung testet Annahmen darüber, wie die frühen Bewohner von Nordwest-Arabien lebten. Sie waren nicht nur nomadisierende Viehzüchter, die eine utilitaristische Existenz führten. Sie besaßen eine charakteristische Architektur und Häuser, große Mengen an Haustieren sowie Schmuck und Werkzeuge in einer unerwarteten und außergewöhnlichen Vielfalt. Und nach Anzahl und Größe der Steinkreise zu urteilen, scheinen sie auch viel zahlreicher gewesen zu sein als bisher angenommen".

Rebecca Foote , Direktorin für Archäologie und Kulturerbeforschung der RCU , sagte: „Die Förderung eines der weltweit größten archäologischen Forschungsprogramme durch die RCU vertieft unser Verständnis für die neolithischen Bewohner der Region. Unsere früheren Studien haben gezeigt, wie sie jagten und für Rituale sammelten, und jetzt haben wir neue Einblicke in die Struktur ihres täglichen Lebens. Mit 12 laufenden und neun abgeschlossenen Surveys, Ausgrabungen und Spezialprojekten freut sich die RCU darauf, mehr über die reiche Kulturlandschaft Nordwestarabiens zu erfahren und ein globales Zentrum für archäologische Forschung und Erhaltung zu schaffen".

Die Analyse von Tierresten, die in den Steinkreisen gefunden wurden, deutet auf eine gemischte Subsistenzwirtschaft hin, in der Haustiere wie Ziegen und Schafe vorherrschten, die aber durch Wildtiere wie Gazellen und Vögel ergänzt wurden. Die starke Abhängigkeit von der Viehzucht hätte den Bewohnern die Flexibilität und Widerstandsfähigkeit gegeben, auf Schwankungen der Umwelt und der Ressourcen wie Wetter, Wasser und Vegetation zu reagieren.

Die vom Team analysierten Pfeilspitzen entsprechen in Art und Form den im südlichen und östlichen Jordanien gefundenen Pfeilspitzentypen. Dies ist unter anderem der deutlichste Beweis dafür, dass die Populationen der beiden Gebiete interagierten, auch wenn die Art dieser Interaktion noch nicht klar ist.

Kleinere Gegenstände, die an den Fundorten gefunden wurden, geben ebenfalls Hinweise auf eine stärker vernetzte Region in dieser Zeit. So fand das Team beispielsweise Schnecken- und Muschelschalen, die häufig mit einem einzigen Loch versehen waren und möglicherweise als Perlen verwendet wurden. Die Gattung der Muscheln stimmt mit denen aus dem 120 Kilometer westlich gelegenen Roten Meer überein, was auf eine Verbindung mit der Küste während des Neolithikums schließen lässt.

Zu den weiteren Funden gehören Schmuckstücke wie Ringe oder Armbänder aus Sandstein und Kalkstein sowie Anhänger. Das Team hat auch einen ockerroten Sandsteinstift ausgegraben, der zum Zeichnen verwendet worden sein könnte.

„Der zusammenhängende, aber diskrete Charakter des Neolithikums in AlUla wird deutlich", schreiben die Forscher.

Zu den Co-Autoren der Studie gehört Yousef AlBalawi, ein Mitglied der AlUla-Gemeinschaft, der ethnografische Erkenntnisse beisteuerte. Studenten von saudischen Universitäten, darunter die King Saud University und die Universität Hail, halfen ebenfalls mit.

Der vollständige Bericht kann unter HIER gelesen werden.

Eine Bildergalerie, einschließlich einer evidenzbasierten Skizze, wie ein Stehender Steinkreis ausgesehen haben könnte, kann unter HIER angesehen und heruntergeladen werden.

Über die Königliche Kommission für AlUla

Die Königliche Kommission für AlUla (RCU) wurde im Juli 2017 per königlichem Dekret gegründet, um AlUla, eine Region von herausragender natürlicher und kultureller Bedeutung im Nordwesten Saudi-Arabiens, zu erhalten und zu entwickeln. Der langfristige Plan der RCU skizziert einen verantwortungsvollen, nachhaltigen und sensiblen Ansatz für die städtische und wirtschaftliche Entwicklung, der das natürliche und historische Erbe der Region bewahrt und AlUla zu einem begehrten Ort zum Leben, Arbeiten und Besuchen macht. Dies umfasst ein breites Spektrum an Initiativen in den Bereichen Archäologie, Tourismus, Kultur, Bildung und Kunst und spiegelt die Verpflichtung wider, die Prioritäten des Programms "Vision 2030" des Königreichs Saudi-Arabien in Bezug auf die wirtschaftliche Diversifizierung, die Stärkung der lokalen Gemeinschaften und die Erhaltung des kulturellen Erbes zu erfüllen.

Foto - https://mma.prnewswire.com/media/2457613/The_Royal_Commission_for_AlUla.jpg
Foto - https://mma.prnewswire.com/media/2457612/The_Royal_Commission_for_AlUla.jpg
Foto - https://mma.prnewswire.com/media/2457611/The_Royal_Commission_for_AlUla.jpg
Foto - https://mma.prnewswire.com/media/2457610/The_Royal_Commission_for_AlUla.jpg

 

The team excavating two spaces within a single Standing Stone Circle. In the background you can see the walls of neighbouring dwellings.
The team excavating two spaces within a single Standing Stone Circle. In the background you can see the walls of neighbouring dwellings.

 

An example of a single Standing Stone Circle, a small structure, 4m across with upright stone walls and single standing stone in the centre. A small doorway with threshold stone is located in the centre of the image, inside is a roughly paved surface.
An example of a single Standing Stone Circle, a small structure, 4m across with upright stone walls and single standing stone in the centre. A small doorway with threshold stone is located in the centre of the image, inside is a roughly paved surface.

 

Examples of the small jewellery items found in Standing Stone Circles. A. carved stone ring, and carved stone pendants.
Examples of the small jewellery items found in Standing Stone Circles. A. carved stone ring, and carved stone pendants.

 

Cision
Cision

View original content:https://www.prnewswire.com/news-releases/archaologen-veroffentlichen-die-erste-umfassende-beschreibung-von-langzeitbesiedelten-statten-im-nordwesten-arabiens-wahrend-der-neolithischen-periode-302192837.html