Deutsche Märkte öffnen in 4 Stunden 36 Minuten

Apple will verhindern, dass ihr die Wahrheit über das iPhone erfahrt (865985)

Business Insider Deutschland
Apple Chef Tim Cook und sein iPhone X


Wenn große Unternehmen ein neues Produkt vorstellen, bekommen einige Menschen ein Rezensionsexemplar: Journalisten, Influencer, Prominente. Für das Unternehmen ist das wie kostenlose Werbung, Influencer können ihre Reichweite erhöhen und Journalisten bekommen die Chance, aus erster Hand zu berichten.

Mit dem neuen iPhone X scheint Apple jedoch eine neue Strategie zu verfolgen, denn dieses Mal bekamen lediglich drei US-amerikanischen und zwei britischen Medien die Chance, das iPhone auszuprobieren, bevor der Verkauf startet. Hinzu kam ein halbes Dutzend Youtube-Stars. Für die Rezension hatten sie überraschend wenig Zeit — Montagmittag bekamen sie die Geräte, die Sperrfrist endete am Dienstagmorgen. Ausführliche Tests sind in dieser Zeit nicht möglich, besonders bei der Akkulaufzeit.

So gibt es bislang lediglich Hinweise darauf, dass das iPhone X sehr heiß wird, wenn es etwa HD-Aufnahmen machen soll. Aufgrund der kurzen Testzeit ist nicht klar, wie groß das Problem wirklich ist. Die Kamera konnte bislang nur schlecht getestet werden, weil die Bewerter in der kurzen Zeit keine unterschiedlichen Bedingungen aufsuchen konnten, um die verschiedenen Funktionen miteinander zu vergleichen.

Weiterlesen auf businessinsider.de