Deutsche Märkte öffnen in 50 Minuten
  • Nikkei 225

    27.427,40
    -720,11 (-2,56%)
     
  • Dow Jones 30

    33.587,66
    -681,50 (-1,99%)
     
  • BTC-EUR

    42.370,91
    -5.284,36 (-11,09%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.403,91
    -159,92 (-10,23%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.031,68
    -357,75 (-2,67%)
     
  • S&P 500

    4.063,04
    -89,06 (-2,14%)
     

Apple meldet neue Rekorde

Pamela Rauleder
·Lesedauer: 4 Min.
Das Wachstum von Apple hat sich in allen Geschäftsbereichen beschleunigt.
Das Wachstum von Apple hat sich in allen Geschäftsbereichen beschleunigt.

Guten Morgen! Während ihr geschlafen habt, ging andernorts die Arbeit in der Digitalszene weiter.

Die Top-Themen:

Apple hat erneut einen Rekord gemeldet. Der Umsatz kletterte im ersten Quartal um fast 54 Prozent auf 89,6 Milliarden Dollar, so der iPhone-Hersteller. Der Gewinn steigerte sich um mehr als das Doppelte auf 23,63 Milliarden. Die Apple-Aktie stieg nachbörslich um drei Prozent. Das Wachstum von Apple hat sich in allen Geschäftsbereichen beschleunigt. Apple gab bekannt, die Dividende um sieben Prozent auf 0,22 Dollar pro Aktie anzuheben, und kündigte Aktienrückkäufe in Höhe von 90 Milliarden Dollar an.

Das iPhone ist wieder mal der große Gewinner und spielte knapp 48 Milliarden Dollar Umsatz ein. Die iPhone-Verkäufe stiegen um 66 Prozent, Macs um 70 Prozent und die iPad-Verkäufe um 81 Prozent. In Kombination mit einem soliden Dezember-Quartal deuten die Ergebnisse darauf hin, dass Apple in diesem Geschäftsjahr aus einem langfristigen Trend ausbricht, in dem das Wachstum relativ gering war. [Mehr bei Handelsblatt, The Information und CNBC]

Auf Gründerszene lest ihr heute: Die Savedroid-App sollte jungen Menschen sparen helfen. Doch dann sorgte das Fintech für Negativschlagzeilen und die App wurde eingestampft. Was ist passiert? [Mehr bei Gründerszene]

Und hier die weiteren Schlagzeilen der Nacht:

Facebook meldet erneut rasantes Wachstum. Der Umsatz des sozialen Netzwerks stieg im ersten Quartal um 48 Prozent auf 26 Milliarden US-Dollar. Vor allem das Werbegeschäft profitierte von der Corona-Krise. Die Ergebnisse zeigen auch, dass Facebook mit zunehmendem Wachstum immer effizienter wird. So sprang der Gewinn von 4,9 auf 9,5 Milliarden Dollar. Die Facebook-Aktie stieg nachbörslich um fast sieben Prozent. [Mehr bei Handelsblatt, The Information und Bloomberg]

Shopify hat seinen Umsatz im ersten Quartal verdoppelt. Der Umsatz der E-Commerce-Softwareplattform, die Websites und Checkoutfunktionen unterstützt, stieg im ersten Quartal um 110 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. In den ersten drei Monaten des Jahres hat Shopify 988 Millionen US-Dollar eingenommen. Auch der Gewinn stieg rasant, von einem Verlust von 73 Millionen Dollar im Vorjahr zu einem Plus von 118,9 Millionen Dollar. Die Aktien des kanadischen Unternehmens stiegen am Mittwoch um gut elf Prozent. Die Plattform profitiert weiterhin vom anhaltenden Zuwachs im Online-Handel. [Mehr bei The Information]

Qualcomm hat eine optimistische Prognose für das laufende Quartal abgegeben. So stieg der vierteljährliche Umsatz um 52 Prozent und übertraf damit bisherige Schätzungen. Der Chiphersteller sagte am Mittwoch, der Umsatz werde im Zeitraum bis Juni zwischen 7,1 und 7,9 Milliarden US-Dollar liegen. Die Aktie legte im erweiterten Handel um mehr als fünf Prozent zu. Derzeit steigt die Nachfrage nach Smartphones in Ländern wie China wieder an, da die Menschen dort nach der Pandemie wieder zu einem normaleren Leben zurückkehren. [Mehr bei Bloomberg und CNBC]

Der Dogecoin ist am Mittwoch in die Höhe geschossen, nachdem er auf Twitter Rückendeckung von einigen Prominenten erhalten hat. Laut Angaben von Coin Metrics ist der Preis von Dogecoin in den letzten 24 Stunden um 20 Prozent auf 32 US-Cent gestiegen. Zuvor hatten Tesla-CEO Elon Musk und der Eigentümer des US-Profibasketball-Teams Dallas Mavericks, Mark Cuban, ihre Begeisterung für den Dogecoin auf Twitter geteilt. Dogecoin wurde im Jahr 2013 ursprünglich als Scherz gestartet. Heute ist Dogecoin laut Coingecko die sechstgrößte digitale Münze mit einem Gesamtmarktwert von fast 42 Milliarden Dollar. [Mehr bei CNBC]

Huawei hat sinkende Umsatzzahlen für das erste Quartal gemeldet. Der chinesische Technologiekonzern musste seinen zweiten Quartalsrückgang in Folge hinnehmen. Der Umsatz ging im ersten Quartal gegenüber dem Vorjahr um 16,5 Prozent auf 152,2 Milliarden Yuan zurück, was etwa 23,5 Milliarden US-Dollar entspricht. Nach einem Minus von 11,2 Prozent im vierten Quartal war dies der zweite Rückgang in Folge. Huawei veröffentlichte keine vierteljährlichen Gewinnzahlen, sagte jedoch, dass seine Nettogewinnmarge um 3,8 Prozentpunkte auf 11,1 Prozent gestiegen sei. [Mehr bei Wall Street Journal]

Unser Lesetipp auf Gründerszene: Camping ist voll im Trend, auch aufgrund der Corona-Krise. Zwei deutsche Startups bauen Transporter in Wohnmobile um. Zum Beispiel mit Aufklappdach oder mit nachrüstbaren Wohnmodulen. [Mehr bei Gründerszene]

Einen schönen Donnerstag!

Eure Gründerszene-Redaktion