Deutsche Märkte schließen in 6 Stunden 52 Minuten
  • DAX

    15.327,31
    +195,25 (+1,29%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.092,82
    +49,19 (+1,22%)
     
  • Dow Jones 30

    33.970,47
    -614,41 (-1,78%)
     
  • Gold

    1.761,50
    -2,30 (-0,13%)
     
  • EUR/USD

    1,1736
    +0,0008 (+0,07%)
     
  • BTC-EUR

    36.835,71
    -1.805,36 (-4,67%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.084,13
    -50,25 (-4,43%)
     
  • Öl (Brent)

    71,33
    +1,04 (+1,48%)
     
  • MDAX

    35.188,88
    +389,29 (+1,12%)
     
  • TecDAX

    3.874,94
    +46,87 (+1,22%)
     
  • SDAX

    16.716,71
    +178,79 (+1,08%)
     
  • Nikkei 225

    29.839,71
    -660,34 (-2,17%)
     
  • FTSE 100

    6.972,96
    +69,05 (+1,00%)
     
  • CAC 40

    6.542,78
    +86,97 (+1,35%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.713,90
    -330,06 (-2,19%)
     

Apple ist mehr wert als der gesamte DAX 40 – macht das Sinn?

·Lesedauer: 3 Min.
CEO Tim Cook hält das einmilliardste iPhone bei einem Mitarbeitertreffen in Cupertino hoch.
CEO Tim Cook hält das einmilliardste iPhone bei einem Mitarbeitertreffen in Cupertino hoch.

Apple (WKN: 865985) ist das wertvollste Unternehmen der Welt. Das Technologie-Schwergewicht weist eine Marktkapitalisierung von 2,1 Billionen Euro auf (Stand: 13.09.21, gilt für alle Angaben). Im Vergleich dazu sehen die Unternehmen des zum 20.09.21 erweiterten DAX 40 klein aus. Alle gemeinsam kommen auf eine Marktkapitalisierung von 1,9 Billionen Euro. Wie kann es sein, dass Apple mehr wert ist als die vierzig bedeutendsten deutschen börsennotierten Unternehmen zusammengenommen?

Vergleich aktueller Umsätze und Gewinne

Beginnen wir damit, die Umsätze und Gewinne des letzten abgeschlossenen Geschäftsjahres zu vergleichen. Bei Apple betrugen die Umsätze im Geschäftsjahr 2020 umgerechnet 233 Mrd. Euro, die Gewinne 49 Mrd. Euro. Im Vergleich zum Jahr 2019 stiegen beide Kennzahlen leicht an. Im Gegensatz zu Apple waren die Unternehmen des DAX 40 im Jahr 2020 stark von der Corona-Krise getroffen. Viele eher zyklische Unternehmen erlitten sogar Verluste. Die Gesamtumsätze beliefen sich auf ungefähr 1.450 Mrd. Euro, die Gewinne aller Unternehmen auf ca. 44 Mrd. Euro.

Apple machte im Jahr 2020 also deutlich weniger Umsatz als die DAX-40-Unternehmen, erzielte aber mehr Gewinn als diese. Mehr Gewinn = höherer Börsenwert? So einfach ist es nicht. Das Jahr 2020 war ein Sonderfall. In diesem Jahr läuft die Weltkonjunktur wieder besser. Im ersten Halbjahr 2021 erzielten allein die DAX-30-Unternehmen bereits 62 Mrd. Euro Gewinn, Apple kam auf umgerechnet 44 Mrd. Euro. An den aktuellen Gewinnen liegt es also nicht, dass Apple wertvoller ist.

Aber wie du sicher schon weißt, interessiert sich die Börse nur wenig für die aktuelle Geschäftssituation. Der Börsenwert eines Unternehmens basiert (in der Theorie) nicht auf seinen heutigen Umsätzen, Gewinnen und Cashflows. Sondern vielmehr auf den zukünftigen abgezinsten Gewinnen. Der breite Markt geht also davon aus, dass Apple in Zukunft mehr Gewinne erzielen wird als alle 40 DAX-Unternehmen zusammengenommen. Ist das plausibel?

Das Unternehmen Apple heute

Um diese Frage zu beantworten, lohnt es sich, einen Blick auf Apple heute zu werfen. Apple erzielte im letzten Quartal 49 % seiner Umsätze mit dem Verkauf von iPhones. Danach folgt mit 22 % bereits der Bereich Services, also der App Store, Apple Music, iCloud, Apple TV+ und so weiter. An dritter Stelle folgt mit 11 % Umsatzanteil das Segment „Wearables, Home and Accessoires“ das zum Großteil aus der Apple Watch und den AirPods besteht. Die verbleibenden 19 % der Umsätze werden mit Macs und iPads erzielt.

Ich finde es beachtlich, wie sich Apple Schritt für Schritt unabhängiger vom iPhone macht, indem das Unternehmen neue, noch profitablere Produkte und Services erschafft. Dabei spielen das riesige Ökosystem sowie die starke Marke Apple dem Tech-Riesen in die Hände. Die AirPods wurden zum Beispiel erst vor fünf Jahren auf den Markt gebracht und generierten im Jahr 2020 bereits mehr Umsatz als das gesamte Unternehmen Infineon.

Ein Blick in die Zukunft und mein Fazit

Und Apple entwickelt sich stetig weiter. Der Konzern aus Cupertino erzielt riesige Cashflows und kann es sich leisten, pro Quartal mehr als 5 Mrd. US-Dollar für Forschung & Entwicklung auszugeben. Zusätzlich kauft Apple laufend kleinere Unternehmen mit interessanten Technologien auf. Neben einer kontinuierlichen Verbesserung der bestehenden Produkte sind spannende Neuentwicklungen wie eine Augmented-Reality-Brille (Apple Glass) oder ein autonom fahrendes Auto (iCar) offene Geheimnisse.

Ob die Bewertung von Apple heute gerechtfertigt ist, hängt vom zukünftigen Erfolg dieser Produkte und Services ab. Ich persönlich sehe die Zukunft von Apple in einer Welt, die immer digitaler wird, sehr positiv. Mir gefällt besonders die Optionalität, also die Möglichkeit, sich immer neue Geschäftsfelder zu erschließen. Bei vielen DAX-Konzernen bin ich skeptischer. Daher finde ich die Apple-Aktie mit einem KGV von 29 (bezogen auf die letzten zwölf Monate) nicht zu hoch bewertet und finde es gerechtfertigt, dass Apple heute mehr als der gesamte DAX 40 wert ist.

Der Artikel Apple ist mehr wert als der gesamte DAX 40 – macht das Sinn? ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Hendrik Vanheiden besitzt Aktien von Apple. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Apple und empfiehlt die folgenden Optionen: Short March 2023 $130 Call auf Apple und Long March 2023 $120 Call auf Apple.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.