Deutsche Märkte geschlossen

Apple & Hyundai: Angriff auf Tesla?

Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst
·Lesedauer: 3 Min.
Apple Store mit Apple Logo Apple-Aktie
Apple Store mit Apple Logo Apple-Aktie

Was haben Apple (WKN: 865985) und Hyundai (WKN: 885166) gemeinsam? Auf den ersten Blick vermutlich fast gar nichts. Auch wenn etwas Technik bei dem Autobauer eine Rolle spielen mag, so sind die Erfolgstreiber bei dem Kultkonzern aus Cupertino und Hyundai doch eigentlich verschieden.

Jetzt könnte es trotzdem eine Gemeinsamkeit geben. Wie derzeit berichtet wird, scheinen sich die Gerüchte zu verdichten, wonach Apple und Hyundai gemeinsame Sache beim Thema Elektroautos machen könnten. Schauen wir im Folgenden daher einmal, was Foolishe Investoren wissen müssen. Sowie, ob dieser Angriff auf den Platzhirsch Tesla (WKN: A1CX3T) möglicherweise ein Erfolg werden kann.

Apple & Hyundai: Auf Teslas Spuren?

Genauer gesagt wird seit Beginn des letzten Wochenendes über eine Übereinkunft spekuliert. Demnach hat Hyundai insbesondere Gespräche zwischen den beiden Akteuren bestätigt, die zunächst als locker abgetan worden sind. Beziehungsweise mit Druck des Kultkonzerns aus Cupertino doch zunächst wieder entkräftet worden sind. Wirklich spannend … und geheimnisvoll!

Am Wochenende selbst kam dann jedoch der News-Hammer. Wie unter anderem die Nachrichtenagentur Reuters via gängiger Nachrichtenkanäle (insbesondere im US-Raum) berichtete, sei inzwischen geplant, einen Kooperationsvertrag zu unterschreiben. Demnach wollen Apple und Hyundai bis zum Jahre 2024 die Produktion eines Apple-Autos starten. Hierbei soll es sich um ein vollautonomes Elektroauto handeln, dessen Beta-Version offenbar bereits für das nächste Jahr geplant sein soll. Es scheint, als würden die zwei Kooperateure mächtig Gas geben.

Im Rahmen der Kooperation ist außerdem der Bau einer Fabrik in den USA geplant, die eine Gesamtkapazität von 400.000 Elektroautos pro Jahr haben könnte. Definitiv ein spannender Paukenschlag, den Apple und Hyundai dabei begehen. Möglicherweise ist man damit auf den Spuren des Platzhirsches.

Was bedeutet dieser Schritt?

Grundsätzlich gilt weiterhin, dass Tesla im Markt der Elektroautomobile natürlich noch weit entfernt ist. Der Vorsprung auf gängige Autobauer soll demnach ca. sechs Jahre betragen. Das könnte ein Wettbewerbsvorteil sein, auf dem sich der Elektroautobauer noch ausruhen kann. Wobei wir eines definitiv festhalten können: Der Markt verändert sich.

Mit Apple und Hyundai bündeln ein Tech-Konzern und ein Autobauer ihr Know-how. Das könnte dazu führen, dass beide ihre Kompetenzen mit einbringen und womöglich etwas aufholen werden. Zumal man insbesondere die Mittel und die Kompetenz von Apple nicht unterschätzen sollte. Das könnte durchaus Druck in den Markt bringen. Für den Kultkonzern aus Cupertino könnte hingegen ein attraktiver Wachstumsmarkt lauern, Hyundai dürfte hingegen seine Bekanntheit durch diese Übereinkunft deutlich steigern.

Die Quintessenz ist für mich daher: Der Markt der Elektroautos gehört nicht alleine Tesla, so wie es die Bewertung momentan möglicherweise vorsieht. Insbesondere die Kooperation von Tech-Konzernen mit Autobauern könnten eine frische Wendung sein, die Potenzial verspricht.

Hyundai, Apple, Tesla: Der Wettkampf beginnt!

Wie wir daher letztlich sehen können, beginnt der Markt der Elektroautos sich zu entwickeln. Tesla ist zwar noch der Platzhirsch, Apple und Hyundai werden jedoch zu einer potenziellen Herausforderung. Wobei insbesondere der Kultkonzern aus Cupertino eine Marktmacht ist, mit dessen finanzieller Kraft man rechnen sollte.

Perspektivisch könnte sich der Markt für Tesla ein wenig verdichten, was natürlich ein Problem ist. Für Apple und Hyundai winken hingegen lukrative Möglichkeiten, zu wachsen und die eigene Bekanntheit und die operative Basis zu erweitern.

The post Apple & Hyundai: Angriff auf Tesla? appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Apple und Tesla.

Motley Fool Deutschland 2021