Deutsche Märkte geschlossen

Wird Apple die Dividende im Jahr 2020 wieder steigern?

Daniel Sparks

Seit sich Apple (WKN: 865985) im Jahr 2012 dazu durchgerungen hat, Dividenden zu zahlen, hat sich die Aktie zu einer großartigen Investition für Dividendenanleger entwickelt. Seitdem hat das Unternehmen nicht nur quartalsweise konstante Dividendenzahlungen geleistet, sondern die Dividende jedes Jahr erhöht.

Der Anstieg von Apple im Jahr 2019 war jedoch geringer als in den Vorjahren. Der Tech-Riese erhöhte seine Dividende bloß um 5 % – eine deutliche Verlangsamung gegenüber der Dividendenerhöhung von 16 % im Jahr 2018. Können die Aktionäre mit einer besseren Dividendenerhöhung im Jahr 2020 rechnen? Oder ist das jetzt der neue Standard?

Warum eine höhere Wachstumsrate wahrscheinlich ist

Auch wenn man nie ganz sicher sein kann, gibt es doch guten Grund zu der Annahme, dass Apple seine Dividende um mehr als 5 % erhöhen wird.

Der Hauptgrund für ein Dividendenwachstum im Jahr 2020 liegt darin, dass der Aktienkurs von Apple seit der letzten Dividendenerhöhung um 47 % gestiegen ist. Das bedeutet, dass sich Aktienrückkäufe wahrscheinlich nicht mehr so lohnen wie zuvor. Das Kapitalrückgabeprogramm von Apple sieht einen Ausgleich zwischen Aktienrückkäufen und Dividenden vor. Da das KGV der Aktie von etwa 18 nach der letzten Dividendenerhöhung auf jetzt mehr als 25 gestiegen ist, könnte sich der Vorstand für eine höhere Dividende entscheiden.

Außerdem hat das Business von Apple seitdem eine Wende vollzogen. Im vergangenen Jahr hat Apple einen Umsatzrückgang von 5 % gegenüber dem Vorjahr und einen Rückgang des Gewinns pro Aktie von 10 % verkünden müssen. Aber jetzt ist das Unternehmen sowohl beim Umsatz als auch beim Gewinn wieder gewachsen. Darüber hinaus läuft das Service- und Wearables-Geschäft richtig rund.

Und letztlich hat Apple immer noch 98 Milliarden USD an Netto-Cash in der Bilanz – weit entfernt vom Ziel des Unternehmens, hier eine neutrale Position einzunehmen. Und bei einem jährlichen freien Cashflow von fast 60 Milliarden USD wird Apple mit seinem Kapitalrückführungsprogramm ziemlich aggressiv vorgehen müssen, um an dieser Stelle weiterzukommen. Hier könnte Dividendenwachstum eine geeignete Strategie sein.

Was man erwarten kann

Es ist natürlich nicht klar, inwieweit Apple die Dividende genau erhöhen wird. Aber es scheint nicht unwahrscheinlich, dass das Dividendenwachstum näher an die durchschnittliche 5-jährige Wachstumsrate des Unternehmens von etwa 10 % rückt.

Apple gibt die Dividende in der Regel Ende April oder Anfang Mai zusammen mit den Ergebnissen des zweiten Quartals bekannt.

Mehr Lesen

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Apple. Daniel Sparks besitzt keine der angegebenen Aktien.

Dieser Artikel erschien am 3.1.19 auf Fool.com und wurde für unsere deutschen Leser übersetzt.

Motley Fool Deutschland 2020