Deutsche Märkte öffnen in 3 Stunden 22 Minuten

Apple: CEO Tim Cook spricht über Services, Wearables und mehr

Motley Fool Investmentanalyst

Nach dem Bericht zum dritten Quartal am Dienstagnachmittag stieg die Apple (WKN:865985)-Aktie am Mittwoch deutlich an. Dies trug zu dem starken Kursgewinn der Aktie in diesem Jahr bei. Die Aktien sind seit dem 1. Januar um 38 % gestiegen.

Das dritte Quartal von Apple zeigte, wie Segmente jenseits des iPhone dem Technologieriesen helfen, wieder zum Umsatzwachstum zurückzukehren. Der Umsatz stieg im Berichtszeitraum um 1 % gegenüber dem Vorjahr, trotz eines Rückgangs des iPhone-Umsatzes um 12 %. Diese Entwicklung wurde durch das starke Wachstum bei Dienstleistungen, Wearables, Mac und iPad getragen.

Um einen besseren Überblick darüber zu erhalten, wie sich die Trends für Apple verbessern, solltest du diese drei Dinge aus der Telefonkonferenz zum dritten Quartal berücksichtigen.

Ein genauerer Blick auf die Dynamik von Apple bei den Diensten

Apples zweitgrößtes Segment nach dem iPhone – Services – setzte sein starkes Wachstum im dritten Quartal fort. Der Umsatz des Segments stieg im Vergleich zum Vorjahr um 13 bzw. 15 %, wenn man einen einmaligen positiven Effekt im Vorjahresquartal ausschließt.

Um die Stärke des Segments zu unterstreichen: Es profitiert von einer breit aufgestellten Dynamik, mit Stärken bei einer Reihe von Dienstleistungen und Wachstum in allen geografischen Segmenten.

„Wir haben neue Rekorde für AppleCare, Music, Cloud Services und unser App Store Such-Geschäft aufgestellt und im dritten Quartal einen neuen Umsatzrekord für den App Store erzielt“, erklärte Apple-CEO Tim Cook während der Telefonkonferenz. „Außerdem hatten wir in allen fünf geografischen Segmenten ein zweistelliges Umsatzwachstum im Servicebereich.“

Beschleunigtes Wachstum der Wearables

Das am schnellsten wachsende Segment von Apple im dritten Quartal des Geschäftsjahres war das Segment Wearables, Home und Accessories. Der Umsatz in diesem Segment stieg gegenüber dem Vorjahr um 48 %. Eine Schlüsselrolle bei diesem soliden Wachstum spielten die Wearables-Produkte von Apple: die Marken Apple Watch, AirPods und Beats-Produkte.

„Es war ein weiteres sensationelles Quartal für Wearables, mit einer Wachstumsbeschleunigung auf deutlich über 50 %“, erklärte Cook. Das entspricht einer Wachstumsrate des Wearables-Umsatzes von „fast 50 %“ im zweiten Quartal des Geschäftsjahres gegenüber dem Vorjahr.

Der CEO fuhr fort: „Wir hatten großartige Ergebnisse bei der Apple Watch, wo im Juni ein neuer Umsatzrekord aufgestellt wurde und Millionen neuer Nutzer erreicht werden. Über 75 % der Kunden, die im Juniquartal Apple Watches gekauft haben, kauften ihre erste Apple Watch. Wir sehen weiterhin eine phänomenale Nachfrage nach AirPods …“

Fortschritte in China

Der Umsatz von Apple sank in China im ersten und zweiten Quartal um 27 bzw. 12 % und weckte Bedenken hinsichtlich der Aussichten des iPhone-Herstellers auf dem wichtigen Markt. Die Entwicklung im dritten Quartal des Geschäftsjahres zeigt jedoch, dass sich der Umsatz in der Region verbessert.

„Alle unsere Kategorien – iPhone, iPad, Mac, Wearables, Services – haben sich sequenziell in China verbessert“, erklärte Cook. „Wir sind in währungsbereinigt in China gewachsen und wir wuchsen in Festlandchina auch auf gemeldeter Basis.“

Auf gemeldeter Basis sank der Umsatz in China im dritten Quartal im Vergleich zum Vorjahr um 4 % – ein deutlich geringerer Rückgang als in den beiden Vorquartalen.

Mehr Lesen

Dieser Artikel wurde von Daniel Sparks auf Englisch verfasst und am 31.07.2019 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Apple. The Motley Fool hat folgende Optionen: Short Januar 2020 $155 Calls auf Apple, Long Januar 2020 $150 Calls auf Apple

Motley Fool Deutschland 2019