Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.459,75
    +204,42 (+1,34%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.032,99
    +39,56 (+0,99%)
     
  • Dow Jones 30

    34.200,67
    +164,68 (+0,48%)
     
  • Gold

    1.777,30
    +10,50 (+0,59%)
     
  • EUR/USD

    1,1980
    +0,0004 (+0,04%)
     
  • BTC-EUR

    51.085,65
    -195,75 (-0,38%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.398,97
    +7,26 (+0,52%)
     
  • Öl (Brent)

    63,07
    -0,39 (-0,61%)
     
  • MDAX

    33.263,21
    +255,94 (+0,78%)
     
  • TecDAX

    3.525,62
    +8,38 (+0,24%)
     
  • SDAX

    16.105,82
    +145,14 (+0,91%)
     
  • Nikkei 225

    29.683,37
    +40,68 (+0,14%)
     
  • FTSE 100

    7.019,53
    +36,03 (+0,52%)
     
  • CAC 40

    6.287,07
    +52,93 (+0,85%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.052,34
    +13,58 (+0,10%)
     

Apple-Aktie oder ein ETF auf den S&P 500: Das ist für mich jetzt die attraktivere Wahl!

Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst
·Lesedauer: 3 Min.
Apple Store mit Apple Logo Apple-Aktie
Apple Store mit Apple Logo Apple-Aktie

In die Apple-Aktie (WKN: 865985) investieren oder auf einen ETF auf den S&P 500 setzen? Das könnte zugegebenermaßen eine überaus attraktive Fragestellung sein. Wobei wir eine Sache direkt festhalten sollten: Mit einem Anteil von 6,0 % ist die Apple-Aktie ein wesentlicher Bestandteil des US-amerikanischen Querschnitts. Mehr als jeder 20. investierte Euro in einen ETF auf den S&P 500 landet daher automatisch in Anteilsscheinen des Kultkonzerns aus Cupertino.

Trotzdem wollen wir uns heute einmal diese beiden Möglichkeiten näher ansehen. Sowohl mit Blick auf die fundamentale Bewertung als auch auf das Chance-Risiko-Verhältnis, das Foolishe Investoren kennen sollten.

Apple-Aktie oder ETF auf den S&P 500?

Fest steht, wie gesagt, dass es zumindest eine Teilmenge bei diesem Ansatz gibt. Allerdings ist das jetzt nicht erneut das Thema. Der marktbreite ETF-Ansatz bietet jedenfalls Zugang zu 500 verschiedenen US-amerikanischen Unternehmen. Zugegebenermaßen mit starken Fixpunkten wie eben die Apple-Aktie und weiteren FAANG-Aktien. Trotzdem ist es die marktbreite Möglichkeit, die hier weiterhin im Vordergrund steht.

Das heißt, Foolishe Investoren können passiv und mit wenig Aufwand von einer marktbreiten Entwicklung profitieren. So, wie ETFs das eben möglich machen. Das ist ein Teil der Medaille und die Apple-Aktie bestimmt hier zu 6 % die marktbreite Performance.

Wer hingegen bloß auf die Apple-Aktie setzt, der profitiert langfristig von der Entwicklung eines Unternehmens beziehungsweise Konzerns. Der Kultkonzern aus Cupertino besitzt dabei einige Wettbewerbsvorteile. So wie beispielsweise ein Ökosystem und die starke Marke. Das kann wiederum auf absehbare Zeit solide Renditen sichern. Wobei das Topprodukt, das iPhone, sukzessive von anderen Konzernsegmenten und insbesondere dem Servicesegment ersetzt werden könnte.

Die Bewertung im Blick

Der Ansatz ist jedoch natürlich nicht alles. Nein, sondern auch die fundamentale Bewertung spielt natürlich eine wichtige Rolle. Grundsätzlich gilt dabei, dass die Apple-Aktie alles andere als preiswert ist. Gemessen an einem aktuellen Aktienkurs von 121,07 US-Dollar läge das Kurs-Gewinn-Verhältnis so beispielsweise bei 36,6. Die derzeitige Dividendenrendite liegt hingegen bei ca. 0,7 %. Das ist wahrlich nicht günstig.

Ein ETF auf den S&P 500 besitzt natürlich kein Kurs-Gewinn-Verhältnis. Das derzeitige Shiller-KGV liegt jedoch ebenfalls bei ca. 35, was ebenfalls nicht sonderlich preiswert ist. Bewertungstechnisch unterscheiden sich die Apple-Aktie und der US-Querschnitt daher kaum. Wobei die Dividendenrendite des S&P 500 zumindest moderat höher liegt.

Apple-Aktie oder ETF auf den S&P 500?

Tja, die Wahl ist daher gar nicht so einfach: Sowohl die Apple-Aktie als auch ein ETF auf den S&P 500 sind alles andere als preiswert bewertet. Das könnte die Auswahl erschweren. Grundsätzlich ist das Einzelrisiko beim Kultkonzern aus Cupertino natürlich größer, wobei die Apple-Aktie wirklich starke Wettbewerbsvorteile besitzt. Zumindest für größere Investitionen würde ich daher möglicherweise auf den Kultkonzern aus Cupertino setzen. Wobei der S&P 500 und der ETF vielleicht die defensivere, langfristig orientierte Wahl ist.

The post Apple-Aktie oder ein ETF auf den S&P 500: Das ist für mich jetzt die attraktivere Wahl! appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Apple und empfiehlt die folgenden Optionen: Short March 2023 $130 Call auf Apple und Long March 2023 $120 Call auf Apple.

Motley Fool Deutschland 2021