Deutsche Märkte schließen in 7 Stunden 36 Minuten
  • DAX

    14.161,31
    +121,51 (+0,87%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.734,67
    +26,95 (+0,73%)
     
  • Dow Jones 30

    31.391,52
    -143,99 (-0,46%)
     
  • Gold

    1.725,60
    -8,00 (-0,46%)
     
  • EUR/USD

    1,2086
    -0,0001 (-0,01%)
     
  • BTC-EUR

    41.967,15
    +1.487,90 (+3,68%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.015,93
    +27,83 (+2,82%)
     
  • Öl (Brent)

    59,82
    +0,07 (+0,12%)
     
  • MDAX

    31.924,48
    +162,27 (+0,51%)
     
  • TecDAX

    3.368,93
    +4,29 (+0,13%)
     
  • SDAX

    15.480,93
    +166,55 (+1,09%)
     
  • Nikkei 225

    29.559,10
    +150,93 (+0,51%)
     
  • FTSE 100

    6.693,96
    +80,21 (+1,21%)
     
  • CAC 40

    5.854,27
    +44,54 (+0,77%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.358,79
    0,00 (0,00%)
     

Apotheken dürfen Eigenanteil für Schutzmasken nicht übernehmen

DÜSSELDORF (dpa-AFX) - Apotheken dürfen den Eigenanteil von zwei Euro bei der Abgabe von FFP2-Masken nicht für die Anspruchsberechtigten übernehmen. Das hat das Düsseldorfer Landgericht entschieden (Az.: 34 O 4/21). Die Eigenbeteiligung von zwei Euro solle zur verantwortungsvollen Inanspruchnahme der Schutzmasken durch die Bürger beitragen. Die Apotheken dürften auf die Einziehung des Betrags daher nicht verzichten. Gegen das Urteil kann noch Berufung beim Oberlandesgericht Düsseldorf eingelegt werden.