Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    14.397,04
    +41,59 (+0,29%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.964,72
    +30,28 (+0,77%)
     
  • Dow Jones 30

    33.706,27
    -146,26 (-0,43%)
     
  • Gold

    1.765,70
    +2,00 (+0,11%)
     
  • EUR/USD

    1,0323
    -0,0012 (-0,11%)
     
  • BTC-EUR

    16.270,97
    +276,22 (+1,73%)
     
  • CMC Crypto 200

    398,59
    -2,10 (-0,52%)
     
  • Öl (Brent)

    80,37
    +2,17 (+2,77%)
     
  • MDAX

    25.593,23
    +236,67 (+0,93%)
     
  • TecDAX

    3.069,96
    +44,13 (+1,46%)
     
  • SDAX

    12.382,96
    +162,89 (+1,33%)
     
  • Nikkei 225

    27.968,99
    -58,85 (-0,21%)
     
  • FTSE 100

    7.573,05
    +61,05 (+0,81%)
     
  • CAC 40

    6.738,55
    +69,58 (+1,04%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.018,32
    +34,54 (+0,31%)
     

APONTIS PHARMA bestätigt Prognose 2022 nach erfolgreichem Neun-Monatszeitraum – Starke Single Pill-Pipeline für Erreichung mittelfristiger Ziele

EQS-News: APONTIS PHARMA AG / Schlagwort(e): 9-Monatszahlen/Quartals-/Zwischenmitteilung
APONTIS PHARMA bestätigt Prognose 2022 nach erfolgreichem Neun-Monatszeitraum – Starke Single Pill-Pipeline für Erreichung mittelfristiger Ziele
10.11.2022 / 07:30 CET/CEST
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

APONTIS PHARMA bestätigt Prognose 2022 nach erfolgreichem Neun-Monatszeitraum – Starke Single Pill-Pipeline für Erreichung mittelfristiger Ziele

  • Überlegenheit einer Single Pill-Therapie in der EU-geförderten prospektiven SECURE-Studie bestätigt und voll publiziert im renommierten New England Journal of Medicine

  • Umsatz mit Single Pills +25,7 % auf EUR 27,3 Mio. weiter Hauptwachstumstreiber

  • Portfolio durch drei neue Single Pill-Markteinführungen in 2022 erweitert

  • Single Pill-Umsatzanteil auf 63,5 % ausgebaut (9M 2021: 59,4 %)

  • Gesamtumsatz wächst um 17,3 % auf EUR 43,1 Mio.

  • EBITDA mehr als vervierfacht auf EUR 4,9 Mio. mit überproportionaler Verbesserung der EBITDA-Marge auf 11,4 % (9M 2021: 2,4 %)

  • Nettoergebnis auf EUR 3,3 Mio. verbessert (9M 2021: EUR -1,2 Mio.)

  • Umsatz und Ergebnisprognose für 2022 bestätigt

  • Starke Produktpipeline mit zwei Single Pills in Zulassung, vier Single Pills in Eigenentwicklung und einer Single Pill in Einlizenzierung


Monheim am Rhein, 10. November 2022. Die APONTIS PHARMA AG (Ticker APPH / ISIN DE000A3CMGM5), ein führendes Pharmaunternehmen für Single Pills im deutschen Markt, hat ihre Wachstumsstrategie mit anhaltenden Umsatz- und Ergebnissteigerungen im Neun-Monatszeitraum 2022 fortgesetzt. Dabei wurde die Markteinführung von drei neuen Single Pills durch die Vollpublikationen der START-Studie in zwei Peer-reviewed-Journals unterstützt. Deren Ergebnisse unterstreichen einerseits die ökonomische sowie andererseits die klinische Überlegenheit einer Single Pill-Therapie im Vergleich zur losen Kombinations-Therapie bei kardiovaskulären Erkrankungen. Die Überlegenheit des Single Pill-Therapiekonzepts belegen auch die bahnbrechenden Ergebnisse der mit EU-Mitteln geförderten prospektiven SECURE-Studie. Dabei sorgten die auf dem Europäischen Kardiologenkongress in Barcelona vorgestellten und im renommierten New England Journal of Medicine veröffentlichten herausragend positiven Ergebnisse für viel Aufsehen in der medizinischen Fachwelt und in internationalen Medien.

APONTIS PHARMA wuchs im Neun-Monatszeitraum 2022 mit einem Plus von 17,3 % auf einen Gesamtumsatz von EUR 43,1 Mio. Dabei war der Single Pill-Umsatz mit einem Anstieg um 25,2 % auf EUR 27,3 Mio. weiter der wesentliche Wachstumstreiber. Der Anteil der Single Pills am Gesamtumsatz stieg auf 63,5 % (9M 2021: 59,4 %). Der Umsatz mit Co-Marketing, Co-Promotion sowie Distribution wuchs um 6,4 % auf EUR 14,0 Mio.

Einkaufsseitig machten sich insbesondere die höheren Bezugskosten in Höhe von EUR 1,8 Mio. für das Produkt Ulunar® bemerkbar, das seit dem Auslaufen des Co-Marketings mit Novartis im Juni 2021 mit deutlich geringeren Margen im Rahmen eines Distributionsvertrages vertrieben wird. Demgegenüber leistete der Verkauf von drei Gynäkologie-Produkten aus dem sogenannten Legacy-Business einen positiven Ergebnisbeitrag in Höhe von EUR 0,6 Mio. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) konnte durch das starke Umsatzwachstum, trotz höherer Ausgaben für die Beschleunigung der Vertriebsaktivitäten, auf EUR 4,9 Mio. (9M 2021: vor IPO-Kosten EUR 4,4 Mio.) gesteigert werden.

Der Cashflow aus operativer Tätigkeit stieg aufgrund des positiven Ergebnisses und des reduzierten Working Capital auf EUR 6,7 Mio. (9M 2021: EUR 2,6 Mio.). Der Cashflow aus Investitionstätigkeit spiegelt zwei Rückkaufprogramme wider, in deren Rahmen insgesamt 170.000 eigene Aktien zu insgesamt EUR 1,8 Mio. erworben wurden. Mit einer Eigenkapitalquote von 73,1 % verfügt APONTIS PHARMA bei liquiden Mitteln von EUR 32,3 Mio. über eine solide Vermögens- und Finanzlage für die Realisierung der bereits beauftragten sowie geplanten Produktentwicklungen.

Durch die im Berichtszeitraum neu in den Markt eingeführten Single Pills Tonotec Lipid, AmloAtor sowie RosuASS hat sich das Portfolio von APONTIS PHARMA auf 10 Single Pills erhöht. Die Gesellschaft ist damit auf einem guten Weg bis zum Jahr 2026 mindestens 20 Single Pills in Deutschland am Markt zu haben.

Für das Geschäftsjahr 2022 erwartet der Vorstand unverändert jeweils Größenordnungen von EUR 55,3 Mio. für den Umsatz und von EUR 5,5 Mio. für das EBITDA.

Konzernzahlen (ungeprüft)

in EUR Mio.

 

9M 2022

 

9M 2021

 

Single Pill-Umsatz

 

27,3

 

21,8

 

25,7 %

Gesamtumsatz

 

43,1

 

36,7

 

17,3 %

EBITDA

 

4,9

 

0,9

 

460,6 %

EBITDA-Marge (in %)

 

11,4 %

 

2,4 %

 

900 Bps.

EBIT

 

3,6

 

-0,3

 

n/a

EBIT-Marge (in %)

 

8,3 %

 

-0,7 %

 

900 Bps.

Nettoergebnis

 

3,3

 

-1,2

 

n/a

Hinweis: Die Zahlen für den Neun-Monatszeitraum 2022 sind ungeprüft. Es können Rundungsdifferenzen auftreten.

Karlheinz Gast, Chief Executive Officer der APONTIS PHARMA AG: „Wir haben im Neun-Monatszeitraum 2022 viel erreicht und die Wachstumsstrategie der APONTIS PHARMA AG weiter konsequent umgesetzt. Die klinische Evidenz für die Überlegenheit des Single Pill-Therapie-Konzepts konnte weiter gestärkt werden. So sind die Ergebnisse der SECURE-Studie und die Publikation in einer der renommiertesten medizinischen Fachschriften (New England Journal of Medicine) wie ein Ritterschlag für die Single Pill-Therapie. Im angekündigten Ausbau unseres Produktportfolios haben wir 2022 bislang drei neue Single Pills eingeführt, die mittelfristig ein Umsatzpotenzial von EUR 10,7 Mio. haben. Die hervorragende operative Entwicklung zahlt im Neun-Monatszeitraum 2022 auf unsere Vision ein: ‚Single Pill als Goldstandard zu etablieren. Für ein besseres Leben. Gemeinsam. Jeden Tag.‘ Diesen Weg wollen wir konsequent fortsetzen und unser Single Pill-Portfolio bis Ende 2023 von 10 auf 13 Präparate ausbauen. So befinden sich aktuell zwei weitere Produkte in der Zulassung durch die zuständigen Behörden, vier Produkte in der Entwicklung und ein Produkt in der Einlizenzierung. Bei weiteren acht Produkten befinden wir uns in Verhandlungen mit Auftragsentwicklern sowie Lizenzgebern. Hinsichtlich unserer Mittelfristziele von mindestens 20 Single Pills bis 2026 sehen wir uns unverändert auf Kurs. Ausschreibungsbedingt geringere Umsatzbeiträge von Atorimib und Verschiebungen von geplanten Markteinführungen aufgrund verzögerter Zulassungen aufseiten der Regulierungsbehörden sind lediglich temporär.“

Webcast/Telefonkonferenz:

CEO Karlheinz Gast, CPO Thomas Milz und CFO Thomas Zimmermann werden heute, 10. November 2022, 9.00 Uhr MEZ, in einer Webcast-Präsentation die Ergebnisse des Neun-Monatszeitraums 2022 erläutern. Die Präsentation wird in englischer Sprache abgehalten.

Bitte registrieren Sie sich rechtzeitig für die Teilnahme unter:

APONTIS PHARMA Quartalsmitteilung 9M – Webcast/Telefonkonferenz.

Die begleitende Präsentation wird vor Beginn auch auf der Website des Unternehmens verfügbar sein.

Verkürzte Konzern-Gewinn- und Verlustrechnung (ungeprüft)

in EUR Mio.

 

9M 2022

 

9M 2021

 

Umsatzerlöse

 

43,1

 

36,7

 

6,4

Sonstige betriebl.
Erträge

 

2,0

 

3,2

 

-1,2

Materialaufwand

 

-16,6

 

-12,6

 

-4,0

Rohergebnis

 

28,5

 

27,3

 

1,2

Personalaufwand

 

-12,9

 

-15,0

 

2,1

Abschreibungen

 

-1,3

 

-1,1

 

-0,2

Sonstige betriebl. Aufwendungen

 

-10,6

 

-11,4

 

0,8

Betriebsergebnis

 

3,6

 

-0,2

 

3,8

Finanzergebnis

 

0,0

 

-0,4

 

0,4

Ergebnis vor Steuern

 

3,6

 

-0,6

 

4,2

Steuern vom Einkommen und vom Ertrag

 

-0,3

 

-0,5

 

0,2

Ergebnis nach Steuern

 

3,3

 

-1,2

 

4,5

Sonstige Steuern

 

0,0

 

0,0

 

0,0

Konzernperiodenergebnis

 

3,3

 

-1,2

 

4,5

Hinweis: Die Zahlen für den Neun-Monatszeitraum 2022 sind ungeprüft. Es können Rundungsdifferenzen auftreten.

Verkürzte Konzernbilanz (ungeprüft)

in EUR Mio.

 

30. Sep. 2022

 

31. Dez. 2021

 

Aktiva

 

 

 

 

 

 

Anlagevermögen

 

16,6

 

15,5

 

1,1

Vorräte

 

3,6

 

4,6

 

-1,0

Forderungen

 

4,3

 

3,6

 

0,7

Kassenbestand und Guthaben bei Kreditinstituten

 

32,3

 

29,8

 

2,5

Aktive Rechnungsabgrenzungsposten

 

0,5

 

0,4

 

0,1

Aktive latente Steuern

 

0,2

 

0,2

 

0,0

 

 

 

 

 

 

 

Passiva

 

 

 

 

 

 

Eigenkapital

 

42,1

 

40,7

 

1,4

Unterschiedsbetrag aus Kapitalkonsolidierung

 

0,6

 

0,7

 

-0,1

Rückstellungen

 

10,6

 

9,0

 

1,6

Verbindlichkeiten

 

4,2

 

3,7

 

0,5

 

 

 

 

 

 

 

Bilanzsumme

 

57,6

 

54,1

 

3,5

Hinweis: Die Zahlen zum 30. September 2022 sind ungeprüft. Es können Rundungsdifferenzen auftreten.

Verkürzte Konzern-Kapitalflussrechnung (ungeprüft)

in EUR Mio.

 

9M 2022

 

9M 2021

 

Cashflow aus laufender Geschäftstätigkeit

 

6,7

 

2,6

 

4,1

Cashflow aus Investitionstätigkeit

 

-2,4

 

-0,6

 

-1,8

Cashflow aus Finanzierungstätigkeit

 

-1,8

 

20,1

 

-21,9

 

 

 

 

 

 

 

Finanzmittelbestand am Ende der Periode

 

32,3

 

30,2

 

2,1

Hinweis: Die Zahlen für den Neun-Monatszeitraum 2022 sind ungeprüft. Es können Rundungsdifferenzen auftreten.

Über APONTIS PHARMA:

Die APONTIS PHARMA AG ist ein führendes Pharmaunternehmen in Deutschland, das sich auf Single Pills spezialisiert hat. Single Pills vereinen zwei bis drei patentfreie Wirkstoffe in einem Kombinationspräparat. APONTIS PHARMA entwickelt, vermarktet und vertreibt ein breites Portfolio an Single Pills und anderen Arzneimitteln, mit besonderem Fokus auf Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Seit 2013 hat APONTIS PHARMA erfolgreich mehrere Single Pills allein für kardiovaskuläre Indikationen wie Hypertonie, Hyperlipidämie und Sekundärprävention eingeführt. Mit ihrem Hauptsitz in Monheim am Rhein befindet sich APONTIS PHARMA im Herzen der stärksten Pharma- und Chemieregion Europas. Von hier aus pflegt das Unternehmen ein breites Netzwerk mit forschenden Pharmaunternehmen und einer Kundenzielgruppe von rund 23.000 Ärzten in Deutschland. Weitere Informationen über APONTIS PHARMA finden sich unter www.apontis-pharma.de.

APONTIS PHARMA AG

Investor Relations
ir@apontis-pharma.de
T: +49 2173 89 55 4900
F: +49 2173 89 55 1521
Alfred-Nobel-Str. 10
40789 Monheim am Rhein
Deutschland
apontis-pharma.de

APONTIS PHARMA Presse-Kontakt

CROSS ALLIANCE communication GmbH
Sven Pauly
ir@apontis-pharma.de
T: +49 89 125 09 0330


10.11.2022 CET/CEST Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch EQS News - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die EQS Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter https://eqs-news.com

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

APONTIS PHARMA AG

Alfred-Nobel-Str. 10

40789 Monheim

Deutschland

E-Mail:

ir@apontis-pharma.de

Internet:

https://apontis-pharma.de/

ISIN:

DE000A3CMGM5

WKN:

A3CMGM

Börsen:

Freiverkehr in Frankfurt (Scale)

EQS News ID:

1483563


 

Ende der Mitteilung

EQS News-Service

show this
show this