Deutsche Märkte öffnen in 3 Stunden 47 Minuten

Ansturm an Weihnachten: Nintendo warnt vor Server-Problemen

·Freier Autor für Yahoo
·Lesedauer: 1 Min.

Nintendo geht davon aus, dass seine Server Weihnachten zusammenbrechen könnten. Damit es nicht so weit kommt, hat der Hersteller für die Nutzer*innen der Switch-Konsole eine "Empfehlung".

Nintendo Switch Videospiel-Konsole
Droht der Server-Absturz zu den Feiertagen? (Bild: Getty Images)

Auch dieses Jahr werden wohl wieder einige Switch-Konsolen unter den Weihnachtsbäumen liegen. Die Freude über das Geschenk droht aber in Enttäuschung umschlagen. Der Grund: Zu viele Zocker*innen könnten an den Feiertagen Spaß haben wollen.

Der japanische Konzern "rechnet damit", wie es in einer Kundenmitteilung auf Twitter heißt, dass am Weihnachtswochenende durch den Ansturm bei der Einrichtung eines Nintendo-Accounts die Server überlastet werden und zusammenbrechen könnten.

Tipp: Konto schon vor Weihnachten anlegen

Der Hersteller "empfiehlt" daher Nutzer*innen, die die Switch "zum ersten Mal verwenden", schon im Vorfeld ein Konto anzulegen. Wer also schon jetzt weiß, dass er oder sie zu Weihnachten eine Switch-Konsole geschenkt bekommt, sollte den Rat besser annehmen. Sonst ist das Nintendo-Spiel schnell verdorben.

Das Einrichten eines Kontos erfolgt auf dieser Seite mit einem Klick auf "Nintendo-Account erstellen".

Nintendo warnt zum ersten Mal vor diesem Problem. Es ist ein Indiz für den Erfolg der Switch-Konsole in diesem Jahr. Offenbar hat der Hersteller von dem Produkt zuletzt so viele verkauft, dass er sich aus Sorge um eine Systemüberlastung zum Handeln veranlasst sieht.

Im Video: Die reizvolle Welt des Mikrospiels von Switch

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.