Deutsche Märkte geschlossen

Ansichten eines Fools: Der beste Weg, in Gold zu investieren

Motley Fool Investmentanalyst

Die Börse hat Gold als Anlage auf lange Sicht dramatisch übertroffen. Wenn sich die Anleger jedoch Sorgen um die Aussichten der Aktien machen, wenden sie sich oft Gold zu, weil es als sichere Investition gilt. Trotz einer starken Performance der Aktien, die bisher im Jahr 2019 erzielt wurde, verzeichnete Gold in jüngster Zeit einen deutlichen Preisanstieg, und einige der besten Tage des Edelmetalls sind die, an denen die Anleger besorgt darüber sind, ob der 10-jährige Bullenmarkt für Aktien anhalten kann.

Wenn du in deinem Anlageportfolio Gold halten möchtest, gibt es mehrere Möglichkeiten dazu. Die Investition in Goldmünzen und Goldbarren stellt sicher, dass du eine direkte Exposition gegenüber den Höhen und Tiefen des Goldmarktes bekommst, aber dazu gehört auch, dass du zum Fachhändler gehst und Wege findest, um das gelbe Metall sicher zu lagern. Einige börsengehandelte Fonds, wie der SPDR Gold Trust (WKN:A0Q27V), erlauben den indirekten Besitz von Goldbarren und erheben Gebühren für die Lagerung und Verwaltung des Edelmetalls. Andere ETFs, darunter der VanEck Vectors Gold Miner (WKN:A2AHFU) und der VanEck Vectors Junior Gold Miner (WKN:A12CCM), investieren in Unternehmen, die Gold und andere Edelmetalle abbauen, und diese Unternehmen tendieren dazu, bei starken Goldpreisen zu steigen.

Wie du unten siehst, begünstigt die bisherige Performance im Jahr 2019 die Aktien von Goldminenunternehmen gegenüber Goldbarren dramatisch.

DATENQUELLE: YCHARTS. DIAGRAMM AUTOR.

Es mag seltsam erscheinen, dass Goldminenunternehmen mit hoher Marktkapitalisierung besser abgeschnitten haben als ihre Kollegen mit kleiner Marktkap. In vielen Branchen sind kleinere Unternehmen flinker und besser in der Lage, auf veränderte Bedingungen zu reagieren. Doch selbst wenn die Goldpreise mal mitspielen, stehen kleine Minengesellschaften oft vor operativen Herausforderungen, die ihre langfristige finanzielle Tragfähigkeit gefährden können. Selbst über längere Zeiträume hinweg tendierten die Giganten der Branche dazu, dass deine Aktien eine höhere Rendite erzielten als kleine Unternehmen der Bergbauindustrie.

Viele Finanzexperten mögen physisches Gold nicht als Anlage, darunter vor allem der legendäre Investor Warren Buffett. Aber Minengesellschaften sind zuerst Unternehmen und Gold spielt erst an zweiter Stelle eine Rolle, und gut geführte Minenunternehmen können Gewinne erzielen, die wiederum zu einer soliden Rendite führen können.

Mehr Lesen

Dieser Artikel wurde von Dan Caplinger auf Englisch verfasst und am 07.10.2019 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

The Motley Fool hat keine Position in einer der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2019