Deutsche Märkte öffnen in 4 Stunden 2 Minuten
  • Nikkei 225

    26.111,54
    +174,33 (+0,67%)
     
  • Dow Jones 30

    28.725,51
    -500,09 (-1,71%)
     
  • BTC-EUR

    19.549,14
    -283,76 (-1,43%)
     
  • CMC Crypto 200

    436,32
    -7,11 (-1,60%)
     
  • Nasdaq Compositive

    10.575,62
    -161,88 (-1,51%)
     
  • S&P 500

    3.585,62
    -54,85 (-1,51%)
     

Annabelle M. Rayson aus Kanada erhält den Stockholm Junior Water Prize 2022

STOCKHOLM, August 31, 2022--(BUSINESS WIRE)--Die Kanadierin Annabelle M. Rayson erhält den prestigeträchtigen Stockholm Junior Water Prize 2022 für ihre Forschung zur Bekämpfung und Prävention von schädlichen Algenblüten. Ihre Königliche Hoheit Kronprinzessin Victoria von Schweden gab die Preisträgerin im Rahmen einer Zeremonie auf der World Water Week in Stockholm bekannt.

Schädliche Algenblüten plagen aquatische Ökosysteme in allen Regionen der Welt. Sie beeinträchtigen die Wasserqualität und Vielfalt der Ökosysteme, schaffen tote Zonen und sorgen für Schäden in Millionenhöhe für die Fischerei- und Tourismusbranche.

Raysons Vater, ein gewerblicher Fischer, konnte aufgrund der schädlichen Algenblüten in bestimmten Gebieten nicht mehr fischen. Deshalb forschte Rayson, um eine Methode zur Bekämpfung und Prävention zu finden.

Rayson machte sich mit dem Konzept der Biomanipulation vertraut und erfuhr, welche Arten von Zooplankton am besten für die Behandlung und Verhinderung von Algenblüten geeignet sind. Aufgrund dieser Forschungsarbeit wurde sie als Preisträgerin des Stockholm Junior Water Prize bekannt gegeben. Bei diesem internationalen Wettbewerb präsentieren Schüler und Schülerinnen im Alter zwischen 15 und 20 Jahren Lösungen für bedeutende Wasserprobleme.

Mit Blick auf ihre Auszeichnung erklärte Rayson: „Es ist eine große Ehre, mit so vielen anderen brillanten jungen Menschen hier zu sein und all die kleinen Mädchen aus den Kleinstädten da draußen vertreten zu dürfen, die von ihrem eigenen Mikroskop und ihrem eigenen Laborkittel träumen. Hey Mädels, wir können es schaffen."

Die Jury erklärte, dass „der Siegerbeitrag eine potenzielle Lösung für ein vielschichtiges globales Problem darstellt. Es handelt sich dabei nicht nur um ein Problem für die menschliche Gesundheit, sondern beeinträchtigt auch die Wasserläufe und die darin heimischen Arten. Viele der Herausforderungen im Bereich der öffentlichen Gesundheit hängen mit der Wasserqualität zusammen, und die Preisträgerin – engagiert, leidenschaftlich und kreativ – hat eine intensive, bioinspirierte Forschung betrieben, um dieses weitverbreitete Problem zu lösen."

Die Gewinnerin erhielt ihren Preis während einer Verleihungszeremonie auf der World Water Week von Ihrer Königlichen Hoheit Kronprinzessin Victoria von Schweden, der offiziellen Schirmherrin des Preises.

Das Diploma of Excellence ging an Laura Nedel Drebes und Camily Pereira dos Santos aus Brasilien, die mit ihrer Entwicklung nachhaltiger und preisgünstiger Damenbinden aus industriellen Nebenprodukten das Problem der Periodenarmut angehen – den fehlenden Zugang zu Damenbinden.

Der People's Choice Award ging an Mishal Faraz aus den Vereinigten Arabischen Emiraten, die damit die Liste der Gewinnerinnen vervollständigte.

Seit 1997 wird der Stockholm Junior Water Prize jedes Jahr vom Stockholm International Water Institute, SIWI, vergeben, zu dessen Gründungspartnern Xylem gehört.

„Alle Teilnehmenden am Stockholm Junior Water Prize haben auf inspirierende Weise Leidenschaft und Einfallsreichtum bewiesen und leisten einen wichtigen Beitrag zu einer besseren Zukunft und einem bewussteren Umgang mit Wasser. Der Stockholm Junior Water Prize ist eine wunderbare Gelegenheit, diese Beiträge zu würdigen", erklärte Torgny Holmgren, Executive Director des Stockholm International Water Institute.

Patrick Decker, President und CEO bei Xylem, fügte an: „Im Namen von mehr als 17.000 Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen von Xylem auf der ganzen Welt applaudiere ich allen Teilnehmern und Teilnehmerinnen des Stockholm Junior Water Prize 2022, die mit ihrer Leidenschaft und ihren Innovationen zur Lösung der großen Wasserprobleme der Welt beitragen. Diese Schüler und Schülerinnen inspirieren uns, indem sie uns zeigen, was möglich ist, wenn Innovatoren aus der ganzen Welt mit mutigen Ideen und Überzeugungskraft zusammenkommen, um die Probleme im Bereich des Wassers zu bewältigen."

Weitere Informationen unter: www.siwi.org/prizes

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20220830005887/de/

Contacts

Andreas Karlsson
Press Manager
Stockholm International Water Institute
E-Mail: andreas.karlsson@siwi.org
Mobil: +46 (0) 720 50 60 04