Werbung
Deutsche Märkte öffnen in 2 Stunden 25 Minuten
  • Nikkei 225

    38.830,54
    -69,48 (-0,18%)
     
  • Dow Jones 30

    39.069,59
    +4,29 (+0,01%)
     
  • Bitcoin EUR

    62.105,82
    -1.138,25 (-1,80%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.473,93
    -10,27 (-0,69%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.920,79
    +184,79 (+1,10%)
     
  • S&P 500

    5.304,72
    +36,88 (+0,70%)
     

Angus T. Jones gesichtet: "Two and a Half Men"-Star kaum zu erkennen

Angus T. Jones im Jahr 2007 mit seinen "Two and a Half Men"-Co-Stars Jon Cryer (l.) und Charlie Sheen (r.). (Bild: imago/ZUMA Wire)
Angus T. Jones im Jahr 2007 mit seinen "Two and a Half Men"-Co-Stars Jon Cryer (l.) und Charlie Sheen (r.). (Bild: imago/ZUMA Wire)

Angus T. Jones (29) ist kein "halber Mann" mehr: Der ehemalige "Two and a Half Men"-Star ist auf neuen Fotos kaum wiederzuerkennen. Die meisten kennen den Schauspieler wohl noch als pausbäckigen Teenager, der als Jake Harper neben Charlie Sheen (57) und Jon Cryer (58) sowie kurzzeitig neben Ashton Kutcher (45) in der beliebten Sitcom sein Unwesen trieb.

Auf von "Page Six" veröffentlichten Fotos ist davon nun nichts mehr zu sehen: Die Bilder zeigen Angus T. Jones auf dem Weg zu einem Mittagessen im kalifornischen Sherman Oaks, der ehemalige Schauspieler trägt einen raspelkurzen Buzz-Cut und vollen Bart sowie eine getönte Sonnenbrille und dunkle Fitnesskleidung. Dabei hält er eine große Wasserflasche in der Hand und tippt auf einem Klapphandy.

Angus T. Jones kehrte der Schauspielerei den Rücken

Jones war ab 2003 in der Sitcom "Two and a Half Men" zu sehen und war eine Zeit lang der bestbezahlte minderjährige Schauspieler im US-Fernsehen. Bereits 2012 bezeichnete Jones die Serie öffentlich als "Dreck" und riet davon ab, sie sich im Fernsehen anzusehen. Er begründete seine Aussage mit seinem neuen strengen christlichen Glauben als Siebenten-Tag-Adventist. Er nahm seine Aussage kurz darauf zwar zurück, hatte fortan aber nur noch kleinere Auftritte in der 10. Staffel der Serie.

WERBUNG

Ab 2013 wurde er durch Amber Tamblyn (40) ersetzt und hatte nur beim Serienfinale im Februar 2015 einen weiteren kurzen Gastauftritt. 2014 gab er bekannt, sich eine Rückkehr auf den Bildschirm nur vorstellen zu können, wenn es sich um Bibel-basierte Geschichten handle. Nach dem Ende der Sitcom im Jahr 2015 stand er nur noch einmal vor der Kamera, für eine Episode der Serie "Horace and Pete". Anschließend kehrte er der Schauspielerei den Rücken.

Jones studierte an der University of Colorado in Bolder und zog anschließend zurück nach Los Angeles. 2016 gründete er mit Justin Combs (29), dem Sohn von Sean "Diddy" Combs (53), eine Eventfirma. Was der ehemalige Kinderstar heute macht, ist nicht bekannt.