Deutsche Märkte schließen in 4 Stunden 25 Minuten

Angst vorm Börsencrash? Diese Dividendentitel sind rezessionssicher

Neha Chamaria
·Lesedauer: 5 Min.
Broker schlägt Hände vor rotem Chart über den Kopf Börsencrash schlechte Performance
Broker schlägt Hände vor rotem Chart über den Kopf Börsencrash schlechte Performance

Es war ein volatiles Jahr auf dem Aktienmarkt. Mehrere Faktoren deuten auf einen bevorstehenden Börsencrash hin, und schon allein der Gedanke daran reicht aus, um Anleger nervös zu machen. Anstatt jedoch in Panik zu geraten, sollte man sich vorbereiten und das Portfolio rezessionssicher aufstellen. Dazu sind Aktien geeignet, die dem Schlimmsten trotzen können.

Wie wäre es mit dem Kauf von Dividendenaktien mit stabilen Dividenden? Auf diese Weise erzielt man auch während einer Rezession ein passives Einkommen. Wenn sich das nach einer guten Idee anhört, sollte man sich fix diese drei rezessionsresistenten Dividendenaktien ansehen.

Dividendenwachstum, auf das du dich verlassen kannst

NextEra Energy (WKN: A1CZ4H) ist ein unglaublicher Dividendentitel, der die Stabilität bietet, die nun mal mit Versorgeraktien einhergeht. Das ist während einer Rezession natürlich sehr begehrt. Außerdem bekommt man solides Wachstumspotenzial, um das Portfolio zu stärken.

Zum Kerngeschäft von NextEra gehören die beiden Elektrizitätsunternehmen, die mehr als 5 Millionen Kunden in Florida mit Strom versorgen. Es handelt sich um ein typisches Versorgungsunternehmen mit regulierten Einnahmen und stabilen Cashflows.

Das Wachstumspotenzial von NextEra liegt im Bereich der erneuerbaren Energien, NextEra Energy Resources, das bereits der weltweit größte Produzent von Wind- und Sonnenenergie ist. Der Ausbau seines Portfolios an sauberen Energien dürfte die Kosten senken und die Erträge des Unternehmens steigern. Das dürfte ein stärkeres Dividendenwachstum in den kommenden Jahren unterstützen.

In der Vergangenheit wuchsen die Dividenden von NextEra zwischen 2004 und 2019 mit einer durchschnittlichen jährlichen Rate von 9,4 %, angetrieben durch ein annualisiertes Wachstum von 8,4 % beim bereinigten Gewinn pro Aktie (EPS). Die Dividenden von NextEra sind in der Vergangenheit ziemlich genau im Gleichschritt mit den Gewinnen gewachsen. Das bedeutet, dass dem mittelfristigen finanziellen Ziel des Managements, den bereinigten Gewinn pro Aktie bis 2023 um hohe einstellige Prozentsätze zu steigern, ähnliche Dividendenerhöhungen folgen sollten.

Dieser Trend dürfte sich in der Tat weit über 2023 hinaus fortsetzen. Die Branche der erneuerbaren Energien sollte in den kommenden Jahrzehnten Investitionen in Höhe von Billionen von Dollar tätigen. NextEra ist gut aufgestellt, um jede sich bietende Gelegenheit zu nutzen. Und wer sich von der bescheidenen Dividendenrendite von 1,9 % von NextEra abschrecken lässt, verzichtet auf solide potenzielle Kursgewinne.

Eine Rezession wird diesem Unternehmen nicht schaden

Waste Connections (WKN: A2AKQ7) ist eine der besten rezessionssicheren Aktien, die man finden kann. Es ist ganz einfach: Egal in welchen wirtschaftlichen Zeiten, wir hören nicht einfach auf, Müll zu produzieren. Das ist gut für Waste Connections. Auch wenn die Pandemie die Geschäftstätigkeit aufgrund des Lockdowns unterbrochen hat, prognostizierte Waste Connections für das Jahr 2020 Einnahmen in Höhe von 5,33 Milliarden USD im letzten Quartal. Das entspricht einem Rückgang von knapp 1 % gegenüber 2019. Zur Mitte dieses Jahres wird ein operativer Cashflow von 1,6 Milliarden USD erwartet.

Dank seiner Einnahmen und seines Cashflows hat Waste Connections durchweg Dividenden an die Aktionäre zurückgegeben. Im vergangenen Oktober erhöhte das Unternehmen seine Dividende um gut 15,9 %, was das neunte Jahr in Folge mit Dividendenerhöhungen war. „Der Vorstand beabsichtigt, die Quartalsdividende jedes Jahr im Oktober zu überprüfen, mit dem langfristigen Ziel, die Dividende zu erhöhen“, hieß es in der Pressemitteilung. Waste Connections dürfte bald bereits die zehnte jährliche Dividendenerhöhung ankündigen.

Das Ziel des Managements, die Dividende nicht nur zu zahlen, sondern sie langfristig zu erhöhen, sollte für die Aktionäre reichlich Rendite bedeuten. Nicht viele wissen von der unglaublichen Aktienperformance von Waste Connections: Mit reinvestierten Dividenden hat die Aktie in den letzten zehn Jahren um satte 522 % zugelegt. Damit hat man den Branchenführer im Bereich Abfallwirtschaft weit hinter sich gelassen. Auch wenn die vergangenen Großtaten kein Garant für künftige Renditen sind, so ist doch die Beständigkeit und Widerstandsfähigkeit der Dividenden von Waste Connections selbst in schwierigen Zeiten unbestritten.

Dividenden zum Verlieben

Ein Infrastrukturunternehmen ist alles andere als rezessionssicher. Doch Brookfield Infrastructure (WKN: A1JQFZ) ist dank der Branche und seines Portfoliomixes eine lobenswerte Ausnahme. Und es ist auch ein verdammt guter Dividendentitel.

Brookfield besitzt und betreibt Vermögenswerte in den Bereichen Versorgungsunternehmen, Transport, Daten und Energie. Da die Cashflows der meisten dieser Anlagen reguliert oder im Rahmen langfristiger Festzinsvereinbarungen vertraglich festgelegt sind, wird ein wirtschaftlicher Abschwung Brookfield möglicherweise nicht so hart treffen. Darüber hinaus hat sein stabiler, vorhersehbarer und stetig steigender Cashflow über die Jahre hinweg starke Dividenden bequem unterstützt. Zwischen 2009 und 2020 stiegen die Dividenden von Brookfield mit einer durchschnittlichen jährlichen Wachstumsrate von 11 %. Das hat zu hohen Renditen für die Aktionäre geführt.

Brookfield hat ein langfristiges Ziel von 5 bis 9 % jährlicher Dividendensteigerungen. Brookfield erwirbt in der Regel Vermögenswerte, betreibt sie gewinnbringend und verkauft sie in regelmäßigen Abständen, um die Erlöse zu reinvestieren. Das Unternehmen hat derzeit wachstumsstarke Bereiche wie die 5G-Technologie im Auge – es erwarb kürzlich 135.000 Telekommunikationstürme von Indiens größtem Konglomerat für etwa 600 Millionen USD. So will man auf den riesigen Telekommunikationsmarkt in Indien treten.

Brookfield Infrastructure ist die perfekte Aktie für Anleger, die in guten Zeiten ein Dividendenwachstum und in einer Rezession verlässliche Dividenden anstreben. Die Aktie bietet derzeit eine Rendite von 4,3 %.

The post Angst vorm Börsencrash? Diese Dividendentitel sind rezessionssicher appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

The Motley Fool empfiehlt Aktien von Brookfield Infrastructure, Brookfield Infrastructure Partners, NextEra Energy und Waste Management. Neha Chamaria besitzt keine der angegebenen Aktien. Dieser Artikel erschien am 30.10.2020 auf Fool.com und wurde für unsere deutschen Leser übersetzt.

Motley Fool Deutschland 2020