Deutsche Märkte öffnen in 3 Stunden 57 Minuten

Angst vor der Inflation? Auf diese Aktien setze ich jetzt

Trend-Aktie Reisen Airbnb
Trend-Aktie Reisen Airbnb

An den Aktienmärkten kam es in den letzten Monaten immer wieder zu Rückschlägen. Häufig hatte das mit der Furcht vor noch weiter steigender Inflation zu tun. Viele Unternehmen trifft die hohe Inflation besonders hart. Denn in vielen Fällen können die steigenden Kosten nicht vollständig an die Kunden weitergegeben werden. Das schlägt sich dann in fallenden Gewinnen und fallenden Aktienkursen nieder.

Aber es gibt auch Unternehmen, die über eine starke Marke und eine starke Wettbewerbsposition verfügen und deshalb den Großteil der Preissteigerungen an ihre Kunden weitergeben können. In Zeiten hoher Inflationsraten entwickeln sich die Gewinne solcher Unternehmen besser als bei den meisten anderen Firmen. Und genau deshalb schlagen diese Aktien in Phasen hoher Inflation häufig den breiten Markt. Die folgenden zwei Aktien gehören zu dieser Kategorie.

Coca-Cola

Der erste Kandidat ist die Coca-Cola-Aktie (WKN: 850663). Die Getränke des US-Giganten kennt vermutlich jeder. Denn die Produkte dieses Konzerns sind weltweit beliebt und verkaufen sich von Jahr zu Jahr besser. Zwar gibt es Hunderte Konkurrenten für jedes einzelne davon. Trotzdem hat Coca-Cola in den meisten Bereichen einen sehr großen Marktanteil. Und genau das macht die Aktie so interessant.

Um die Gewinne dieses Konzerns muss man sich keine Sorgen machen. Zwar ging es in den letzten Jahren nicht kontinuierlich bergauf. Aber über einen längeren Zeitraum betrachtet ergibt sich im Durchschnitt ein sehr ordentliches jährliches Wachstum. Und genau so soll es in den kommenden Jahren weitergehen. Coca-Cola sieht langfristig ein Umsatzwachstum von etwa 6 % pro Jahr. Der Gewinn je Aktie soll sogar um bis zu 9 % pro Jahr steigen.

Auch in früheren Phasen hoher Inflation ist der Konzern nicht in Schwierigkeiten geraten. Das lässt sich beispielsweise an der Dividende ablesen, die seit 60 Jahren kontinuierlich erhöht wird. Die Coca-Cola-Aktie ist deshalb ein idealer Kandidat für ein Portfolio, das auf langfristigen Wertzuwachs ausgelegt ist.

Nestlé

Ganz ähnlich sieht es bei der Nestlé-Aktie (WKN: A0Q4DC) aus. Nestlé ist einer der größten Lebensmittelhersteller der Welt. Praktisch jeder hat schon irgendwann mal Produkte des Konzerns gekauft. Schon allein das sorgt dafür, dass das Geschäft sehr vorhersehbar ist und böse Überraschungen extrem unwahrscheinlich sind.

Aber auch die Größe spielt hier eine Rolle. Nestlé ist in vielen Bereichen von Tiefkühlpizza über Schokolade bis hin zu Nespresso und anderen Kaffeemarken aktiv und damit extrem breit aufgestellt. Noch dazu ist der Konzern in den meisten Ländern der Welt vertreten. In vielen dieser Bereiche dürfte es Nestlé nicht schwerfallen, die Preise zu erhöhen. Tatsächlich haben Preisanpassungen in der ersten Jahreshälfte einen Großteil zum Umsatzwachstum beigetragen.

Zudem spiegelt sich auch bei dieser Aktie die finanzielle Stabilität in guten und auch schlechten wirtschaftlichen Zeiten in der Dividende wider. Denn Nestlé hat die Ausschüttung seit 1996 jedes Jahr angehoben und seit mindestens 1959 nicht mehr gesenkt.

Insgesamt bieten diese beiden Aktien daher einen guten Schutz vor der steigenden Inflation.

Der Artikel Angst vor der Inflation? Auf diese Aktien setze ich jetzt ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Dennis Zeipert besitzt Aktien von Coca-Cola. The Motley Fool empfiehlt Nestle, sowie die folgenden Optionen: Long January 2024 $47.50 Calls auf Coca-Cola.

Motley Fool Deutschland 2022