Finanznachrichten von AFP

  • Familienministerin Manuela Schwesig (SPD) hat in der Debatte über Sexismus in Politik und Gesellschaft die Männer in die Pflicht genommen. "Ich würde mir wünschen, dass auch mehr Männer das Wort erheben gegen Sexismus", sagte Schwesig, die zugleich auch Frauenministerin ist, den Zeitungen der Funke Mediengruppe …

  • Einstiges Traumpaar "Brangelina"

    Das einstige Hollywood-Traumpaar Angelina Jolie und Brad Pitt hat sich Medienberichten zufolge auf eine Übergangslösung für die Betreuung der gemeinsamen Kinder geeinigt. Wie das US-Promiportal TMZ am Freitag berichtete, stimmten die Schauspieler einer von den Behörden in Los Angeles vorgelegten Vereinbarung zu, wonach …

  • Kanzlerin Angela Merkel (CDU)

    Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat ihre seit Sommer vergangenen Jahres verfolgte Flüchtlingspolitik als stringent verteidigt. "Ich habe meine Politik nicht geändert, sondern Politik gemacht", sagte sie der "Sächsischen Zeitung" vom Samstag. Ein Kurswechsel sei weder nötig, noch bereits vollzogen …

  • Im besetzten Westjordanland ist erneut ein Palästinenser nach einem anti-israelischen Angriff von Sicherheitskräften erschossen worden. Der 28-jährige aus Jerusalem stammende Angreifer attackierte am Freitagabend in Kalandija an einer Straßensperre mit einem Messer ein Mitglied der israelischen Sicherheitskräfte. Der Angegriffene …

  • Das bulgarische Parlament hat ein Verbot des islamischen Gesichtsschleiers beschlossen. Ein am Freitag verabschiedetes Gesetz verbietet "an öffentlichen Orten das Tragen von Kleidung, die ganz oder teilweise das Gesicht bedecken". Ausgenommen sind gesundheitliche oder berufliche Gründe. Zudem gilt das Verbot nicht …

  • Die Gespräche von US-Außenminister John Kerry mit Russland über eine erneute Waffenruhe für Syrien sind laut seinem Sprecher "auf der Intensivstation", aber noch nicht tot. Kerry telefonierte am Freitag den dritten Tag in Folge mit seinem russischen Kollegen Sergej Lawrow, doch gab es keine konkreten Ergebnisse. …

  • Indische Grenzschützer an der Grenze zu Pakistan

    Angesichts der gefährlichen Eskalation im Kaschmir-Konflikt hat Pakistan UN-Generalsekretär Ban Ki Moon um Vermittlung gebeten. "Dies ist ein gefährlicher Moment für die Region", sagte Pakistans UN-Botschafterin Maleeha Lodhi am Freitag. Die Zeit sei gekommen für eine "entschlossene Intervention" Bans, …

  • Demonstranten in El Cajon

    Nach dem Tod eines Schwarzen durch Polizeischüsse in Kalifornien sind dort gewalttätige Proteste ausgebrochen. Eine Gruppe von 50 bis 75 Demonstranten besetzte am Donnerstagabend in der Stadt El Cajon nahe San Diego eine Straßenkreuzung und zerschlug die Fenster von Fahrzeugen, wie die Polizei mitteilte. Ein Motorradfahrer …

  • Portugals Präsident Marcelo Rebelo de Sousa hat sein Veto gegen ein umstrittenes Dekret eingelegt, mit dem das Bankgeheimnis eingeschränkt werden sollte. Der Schritt wäre ein "negativer oder sogar kontraproduktiver Faktor für die finanzielle und wirtschaftliche Situation" des Landes, erklärte der konservative …

  • Bei Frankreichs Internetnutzer sorgt die ungewöhnliche Rache eines Mannes aus Dijon für Aufsehen, der aus Wut über den Kundendienst in einem Apple-Geschäft reihenweise Smartphones und Tablet-Computer zerschmettert hat. Auf einem im Internet veröffentlichten Video von dem Vorfall ist zu sehen, wie der Mann den Laden betritt …

  • Der Höhenflug von Aufsteiger RB Leipzig hält weiter an

    Aufsteiger RB Leipzig sorgt in der Fußball-Bundesliga weiter für Furore. Das unbesiegte Überraschungsteam von Trainer Ralph Hasenhüttl gewann sein Heimspiel am Freitagabend gegen den FC Augsburg verdient mit 2:1 (1:1) und sorgte damit für einen Rekord. Zum ersten Mal seit Gründungsmitglied 1. FC Köln 1963 blieb ein Bundesliga-Neuling …

  • Ein Pariser Gericht hat am Freitag einen Franzosen zu vier Jahren Haft verurteilt, weil er im Kurzmitteilungsdienst Telegram versucht haben soll, einen Mann zu einem Attentat anzustacheln. Zwei Jahre der Haftsstrafe wurden auf Bewährung ausgesetzt. Der Anwalt des 29-jährigen Angeklagten bezeichnete die Strafe als "unangemessen", …

  • Hunderte Jordanier haben am Freitag im Zentrum der Hauptstadt Amman gegen den Import von Erdgas aus Israel protestiert. Viele Demonstranten trugen neben jordanischen Fahnen Transparente mit Aufschriften wie "Nein zu Gas-Lieferungen vom zionistischen Feind" mit sich. Zu der Kundgebung hatten Gewerkschaften und …

  • Inmitten der gespannten Beziehungen zwischen Russland und anderen Ostsee-Anrainern hat Schweden seinen Beitritt zum Exzellenzzentrum der Nato für strategische Kommunikation verkündet. Dies sagte der Leiter des in Lettland beheimateten Zentrums, Janis Sarts, am Freitag der Nachrichtenagentur AFP. Schweden ist kein Nato-Mitglied, …

  • UN-Generalsekretär Ban Ki Moon will mit Hilfe einer Sonderkommission den tödlichen Luftangriff auf einen Hilfskonvoi im Norden Syriens aufklären. Das interne UN-Gremium solle die "Fakten zu dem Vorfall" klären und an Ban Bericht erstatten, dieser werde anschließend "über weitere Schritte" entscheiden, …

  • Nach der Veröffentlichung von E-Mails mit kompromittierendem Inhalt, die dem Chef der türkischen Mediengruppe Dogan zugeschrieben wurden, ist dieser zurückgetreten. Mehmet Ali Yalcindag bestritt in einer Mitteilung am Freitag zwar die Authentizität der E-Mails, erklärte jedoch seinen Rücktritt, um "das Ansehen der …

  • Bei einem Busunfall in Venezuela sind mindestens elf Menschen ums Leben gekommen. Bei dem Unglück zwischen Ciudad Bolívar und der Ortschaft Santa Elena de Uairén im Süden des Landes wurden am Freitag zudem 14 weitere Menschen verletzt, wie der venezolanische Innenminister Nestor Reverol in Caracas mitteilte.

  • Mit Blick auf den Tag der Deutschen Einheit schreibt die "Leipziger Volkszeitung":

  • Auch der "Tagesspiegel" aus Berlin schreibt über das Staatsbegräbnis für den ehemaligen israelischen Präsidenten Schimon Peres:

  • Die "Schwäbische Zeitung" kommentiert die Beisetzung des ehemaligen israelischen Präsidenten Schimon Peres in Jerusalem:

  • Die "Frankfurter Allgemeine" kommentiert den Anti-Drogen-Kampf des philippinischen Staatschefs Duterte:

  • Zur Lage in Syrien schreiben die "Nürnberger Nachrichten":

  • Die "Berliner Zeitung" kommentiert das geplante Referendum über die europäische Flüchtlingspolitik in Ungarn:

  • Der russische Außenminister Sergej Lawrow hat den USA vorgeworfen, sich nicht an die Vereinbarungen für ein gemeinsames Vorgehen gegen die Dschihadisten in Syrien zu halten. Washington halte sich nicht an sein Versprechen, die gemäßigte Opposition in Syrien von dem früheren Al-Kaida-Verbündeten Al-Nusra-Front zu trennen, …

  • Bei einem Überfall auf einen Militärkonvoi sind in Mexiko vier Soldaten getötet worden. Sie hatten einen Krankenwagen begleitet, der einen verletzten Drogen-Gangster transportierte.

  • Deutsche Bank in Berlin-Mitte

    Erleichtertes Aufatmen bei der Deutschen Bank und an den Finanzmärkten: Das Finanzinstitut hat eine deutliche Absenkung seiner in den USA anstehenden Strafzahlung erreicht. Wie die Nachrichtenagentur AFP am Freitag aus mit dem Dossier vertrauten Kreisen erfuhr, soll die Deutsche Bank nur noch rund 5,4 Milliarden Dollar …

  • Der "Kölner Stadt-Anzeiger" kommentiert die Niederlage der ARD im mehrjährigen Rechtsstreit um die "Tagesschau"-App:

  • Auch die "Junge Welt" aus Berlin schreibt zur Rede von Bundespräsident Gauck bei der Gedenkveranstaltung zum NS-Massaker von Babi Jar:

  • Die Zeitung "Neues Deutschland" aus Berlin kommentiert die Rede von Bundespräsident Gauck zum Gedenken an die Opfer des NS-Massakers von Babi Jar:

  • Zur bevorstehenden Ratifizierung des Klimaabkommens auf EU-Ebene schreibt die "Neue Osnabrücker Zeitung":

Weitere Nachrichten »