Finanznachrichten von AFP

  • Debatte über Bundeswehr-Einsatz im Inneren

    Bundeswehr-Einsatz im Inneren und Verschärfung des Waffenrechts: Die geballte Wucht der jüngsten Gewalttaten in Deutschland hat eine Debatte über Ursachen und politische Konsequenzen ausgelöst. Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) warnte am Montag vor voreiligen Schlüssen. Ob sich gesetzgeberischer Handlungsbedarf …

  • Wegen des Zika-Virus könnten Forschern zufolge zehntausende Kinder mit Missbildungen auf die Welt kommen. Bis zum Ende der derzeitigen Epidemie könnten sich 93,4 Millionen Menschen mit dem Virus infizieren, unter ihnen 1,65 Millionen schwangere Frauen, heißt es in einer am Montag im Fachmagazin "Nature Microbiology" …

  • Zwei Tote durch Schüsse in Nachtclub in Florida

    Es sollte eine lustige Indoor-Strandparty für Teenies sein, doch eine Bluttat beendete den harmlosen Spaß: Die Eltern holten gerade ihre Kinder von der Feier in einem Nachtclub in Florida ab, als auf dem Parkplatz Schüsse fielen. Mindestens zwei Menschen wurden getötet, mindestens 14 weitere erlitten teils lebensgefährliche …

  • Die Senioren in Deutschland beziehen immer länger Altersrente: Die durchschnittliche Bezugsdauer betrug 2015 bei Männern 18,78 Jahre und bei Frauen 22,8 Jahre, wie die Deutsche Rentenversicherung Bund am Montag mitteilte. 2014 waren es bei den Männern 18,48 Jahre und bei den Frauen bei 22,52 Jahre.

  • Glück im Unglück hatten eine 86-Jährige Autofahrerin und die Kinder einer Tagesstätte am Montag im hessischen Marburg. Wie die Polizei mitteilte, verwechselte die Frau beim Rangieren in einer Parklücke den Vorwärts- und Rückwärtsgang ihres Automatikwagens. Demnach fuhr sie über einen Grünstreifen vor dem Gebäude direkt …

  • Blumen nahe dem Anschlagsort in Ansbach

    Nach dem Sprengstoffanschlag von Ansbach verdichten sich die Hinweise auf eine islamistisch motivierte Tat: Nach Angaben des bayrischen Innenministers Joachim Herrmann (CSU) stießen die Ermittler bei der Auswertung eines Mobiltelefons des bei der Explosion getöteten 27-jährigen Syrers am Montag auf ein Video, in dem dieser …

  • Der mutmaßliche Mitwisser des Amokläufers von München ist nach Angaben der bayerischen Ermittlungsbehörden wieder auf freiem Fuß. Der 16-Jährige sei wieder entlassen worden, weil ein Haftrichter "keinen Haftgrund gesehen" habe, sagte eine Sprecherin des Landeskriminalamts (LKA) am Montag. Die Staatsanwaltschaft …

  • In der Türkei sind drei Soldaten festgenommen worden, die in der Putschnacht an dem Angriff auf das Hotel von Präsident Recep Tayyip Erdogan in Marmaris beteiligt gewesen sein sollen. Die Verdächtigen seien bei einer Kontrolle im Zuge einer großangelegten Suchaktion in der Mittelmeerstadt gefasst worden, berichtete die …

  • Beim Brand eines gerade renovierten Hauses in Madagaskar sind 38 Menschen ums Leben gekommen, unter ihnen 16 Kinder. Wie die Polizei am Montag berichtete, überlebte nur ein Junge das Unglück.

  • Die Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) hat den Attentäter von Ansbach als einen ihrer "Soldaten" bezeichnet. Der Mann sei den Aufrufen gefolgt, "die Staaten der Koalition, die den IS bekämpfen, ins Visier zu nehmen", erklärte die IS-Agentur Amaq am Montag. Der Asylbewerber hatte sich im fränkischen …

  • Loveparade-Gedenkstätte in Duisburg

    Sechs Jahre nach der Loveparade-Katastrophe mit 21 Toten haben Hinterbliebene am Montag dem Oberlandesgericht (OLG) Düsseldorf mehr als 360.000 Unterschriften für die Aufarbeitung der Tragödie in einem Strafprozess übergeben. Die bei einer Onlinepetition gesammelten Unterschriften wurden der Gerichtsverwaltung zugestellt, …

  • Die aus der AfD-Fraktion im baden-württembergischen Landtag ausgetretene Abgeordnetengruppe um den Bundesvorsitzenden Jörg Meuthen ist eine reguläre Fraktion. Das ist das Ergebnis eines Gutachtens, das dem Südwestrundfunk nach dessen Angaben am Montag vorlag. Meuthen sagte derweil der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" …

  • Nach den jüngsten Gewalttaten von München und Ansbach verstärkt der Bund den Schutz von Flughäfen und Bahnhöfen: Die Präsenz der Bundespolizei wird an diesen Einrichtungen "sichtbar verstärkt", sagte Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) am Montag in Berlin. Er rief die Menschen in Deutschland zur Besonnenheit …

  • In Zusammenhang mit dem gescheiterten Militärputsch in der Türkei hat die Fluggesellschaft Turkish Airlines 211 Angestellte entlassen. Diese hätten mutmaßlich Verbindungen zur Gülen-Bewegung, erklärte das Unternehmen am Montag. Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan beschuldigt den in den USA lebenden islamischen …

  • Der Todesschütze von München hat sich nach Erkenntnissen der Ermittler vor seiner Tat eng mit einem Freund über Amokläufe ausgetauscht. Bis kurz vor der Tat hielten sich beide Jugendliche gemeinsam in Tatortnähe auf, die Mordserie soll David S. aber allein begangen haben, wie die Staatsanwaltschaft München mitteilte. Kennengelernt …

  • Nach dem Anschlag von Ansbach verdichten sich nach Angaben von Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) die Hinweise auf einen islamistischen Hintergrund. Auf dem Handy des Täters hätten Ermittler ein Video gefunden, in dem dieser einen Terroranschlag "im Namen Allahs" gegen Deutsche androhe, sagte Herrmann …

  • Fremdenfeindliche Aktionen in Sachsen

    In Sachsen ermittelt die Polizei wegen fremdenfeindlicher Aktionen an mehreren Bahnhöfen. Aus Heidenau meldete die Polizei am Montag mit Kreide auf den Boden gemalte Umrisse von Menschen - wie an einem Tatort. Zudem war eine an Blut erinnernde Flüssigkeit verteilt, auf ausgelegten Zetteln hieß es: "Migration tötet." …

  • Fifa sperrt Niersbach

    Der frühere DFB-Präsident Wolfgang Niersbach ist wegen der Affäre um die WM 2006 von der Ethikkommission des Fußball-Weltverbands Fifa für ein Jahr gesperrt worden. Das teilte die Spruchkammer am Montag mit. Dem früheren Chef des Deutschen Fußball-Bundes, der im November 2015 wegen des WM-Skandals seinen Rücktritt erklärt …

  • In Lindau am Bodensee hat die Bundespolizei am Sonntag etwa 50 Einwanderer ohne Papiere aufgegriffen. Die nach eigenen Angaben unter anderem aus Eritrea, Äthiopien, Mali, Nigeria und der Elfenbeinküste stammenden Menschen hätten "keine Papiere für die Einreise beziehungsweise den geplanten Aufenthalt in Deutschland …

  • Knapp sechs Jahre nach dem rechtswidrigen Polizeieinsatz mit Wasserwerfern und Tränengas bei einer Demonstration gegen das Bahnprojekt Stuttgart 21 erhalten nun 19 Opfer Schadenersatz. Wie ein Polizeisprecher am Montag in Stuttgart mitteilte, wurden kleinere Beträge von 300 Euro bereits ausbezahlt. Höhere Summen bis hin …

  • Haftbefehle in der Türkei gegen Journalisten

    Nach dem gescheiterten Militärputsch in der Türkei sind Haftbefehle gegen 42 Journalisten erlassen worden. Wie die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu am Montag meldete, ist die bekannte Journalistin Nazli Ilicak unter den Beschuldigten, die 2013 wegen kritischer Berichterstattung über einen Korruptionsskandal der Regierung …

  • Pets AFP - vor 2 Stunden 31 Minuten
    Pets

    Haustiere außer Rand und Band: Während ihre Frauchen und Herrchen dem Arbeits-Alltag nachgehen, haben Hund und Katze zu Hause tagsüber ihr ganz eigenes Universum geschaffen. Alles gerät durcheinander, als der treue Hund Max plötzlich einen Gefährten bekommt - und zwei Hunde im Haushalt sind einer zu viel. Als die beiden …

  • Erste Anhörung vor Prozess im Mordfall Nemzow AFP - vor 2 Stunden 46 Minuten

    Rund eineinhalb Jahre nach dem Mord an dem russischen Oppositionellen Boris Nemzow hat am Montag eine erste Anhörung zur Vorbereitung des Prozesses gegen fünf Tatverdächtige begonnen. Das Verfahren vor dem Moskauer Militärbezirksgericht fand hinter verschlossenen Türen statt, Journalisten wurde nach Angaben der Nachrichtenagentur …

  • Yahoo verkauft Internetgeschäft an Verizon

    Der einstige Internetpionier Yahoo hat sein eigenes Ende besiegelt: Das Unternehmen verkauft sein Kerngeschäft für 4,8 Milliarden Dollar (4,4 Milliarden Euro) an den US-Telekommunikationsriesen Verizon, wie beide Unternehmen am Montag bekanntgaben. Damit bleibt von Yahoo nur noch eine Investmentgesellschaft übrig, die nach …

  • Im Bemühen um eine Friedenslösung für Syrien trifft der UN-Sondergesandte Staffan de Mistura am Dienstag mit hohen Vertretern der USA und Russlands zusammen. Die Gespräche mit dem US-Beauftragten Michael Ratney und dem russischen Vize-Außenminister Gennadi Gatilow finden im schweizerischen Genf mit, wie de Misturas Sprecherin …

  • Viele junge Menschen offen für sexuelle Erfahrungen

    Viele junge Menschen in Europa sind offen für neue sexuelle Erfahrungen - in einer funktionierenden Beziehung halten viele aber eher konservative Werte für unverzichtbar. Dies ist ein Zwischenergebnis der europaweiten Studie "Generation What?" zur Lebenswelt der 18- bis 34-Jährigen, wie der Bayerische Rundfunk, …

  • Trump liegt in Umfrage vor Clinton

    Nach dem Nominierungs-Parteitag der Republikaner hat deren Präsidentschaftskandidat Donald Trump in einer Umfrage einen deutlichen Sprung gemacht. Trump lag in einer Befragung für CNN vom Montag bei 48 Prozent Wählerzustimmung, die demokratische Anwärterin Hillary Clinton bei 45 Prozent. Damit legte Trump sechs Prozentpunkte …

  • Pro-Erdogan-Demonstration in Istanbul

    Angesichts der Foltervorwürfe gegen die Türkei nach dem gescheiterten Militärputsch hat die Bundesregierung eine unabhängige Untersuchung vorgeschlagen. Die Bundesregierung habe die von Amnesty International erhobenen Vorwürfe zur Kenntnis genommen, sagte Vize-Regierungssprecherin Ulrike Demmer am Montag in Berlin. "Wir …

  • In der nordkoreanischen Hauptstadt Pjöngjang gibt es drei neue bzw. neugestaltete Attraktionen: einen Zoo, ein Aquarium und ein Naturkundemuseum. Informationen werden zum Teil digital über Bildschirme vermittelt. Ob diese Freizeitangebote allerdings von der gesamten Bevölkerung genutzt werden können, ist unklar.

  • Bei Luftangriffen auf die nordsyrische Stadt Aleppo und die gleichnamige Provinz im Norden Syriens sind Dutzende Menschen getötet worden. Die Angriffe sollen laut Aktivisten von russischen Kampfflugzeugen ausgeführt worden sein. Weitere Tote werden noch unter den Trümmern vermutet.

Weitere Nachrichten »