Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    13.118,13
    +205,54 (+1,59%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.533,17
    +96,88 (+2,82%)
     
  • Dow Jones 30

    31.500,68
    +823,32 (+2,68%)
     
  • Gold

    1.828,10
    -1,70 (-0,09%)
     
  • EUR/USD

    1,0559
    +0,0034 (+0,33%)
     
  • BTC-EUR

    20.302,75
    +63,76 (+0,32%)
     
  • CMC Crypto 200

    462,12
    +8,22 (+1,81%)
     
  • Öl (Brent)

    107,06
    +2,79 (+2,68%)
     
  • MDAX

    26.952,04
    +452,36 (+1,71%)
     
  • TecDAX

    2.919,32
    +79,02 (+2,78%)
     
  • SDAX

    12.175,86
    +160,38 (+1,33%)
     
  • Nikkei 225

    26.491,97
    +320,72 (+1,23%)
     
  • FTSE 100

    7.208,81
    +188,36 (+2,68%)
     
  • CAC 40

    6.073,35
    +190,02 (+3,23%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.607,62
    +375,43 (+3,34%)
     

ANALYSE: Tesla-Aktie laut UBS reif für mehr Risikofreude - Kaufempfehlung

ZÜRICH (dpa-AFX) - Die Aussichten für den US-Elektroautobauer Tesla <US88160R1014> sind nach Ansicht der Schweizer Großbank UBS so gut wie nie zuvor. Zugleich habe das Tesla-Papier im Einklang mit anderen Technologieaktien schwer gelitten, schrieb Analyst Patrick Hummel in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. Daher sieht er nun wieder eine gute Einstiegschance für Investoren. "Es ist Zeit, risikofreudiger zu werden", ermunterte er die Anleger und stufte die Tesla-Aktie von "Neutral" auf "Buy" hoch. Das Kursziel beließ der Analyst auf 1100 US-Dollar, womit er aktuell ein Kurspotenzial von etwas mehr als 50 Prozent sieht.

Hummel verwies auf den rekordhohen Auftragsbestand von Tesla und die anlaufende Produktion in zwei neuen Riesenfabriken. Außerdem geht er davon aus, dass die Margendynamik nach der Delle im zweiten Quartal wieder zunehmen dürfte. Die Bruttomarge im Autogeschäft sollte über der Marke von 30 Prozent liegen, angetrieben durch die Preisgestaltung und Innovationen bei Produkten und in den Prozessen.

Darüber hinaus sollte Tesla in seinen Lieferketten von strukturellen Wettbewerbsvorteilen profitieren und so überdurchschnittlich wachsen und profitabel sein. Der UBS-Analyst kappte zwar wegen coronabedingter Lockdowns in China seine Schätzung für das Ergebnis je Aktie (EPS) im laufenden Jahr, hob die für 2023 bis 2025 jedoch um bis zu 40 Prozent an.

Mit der Einstufung "Buy" geht die UBS davon aus, dass die Gesamtrendite der Aktie (Kursgewinn plus Dividende) auf Sicht von zwölf Monaten um mindestens sechs Prozent über der von der UBS erwarteten Marktrendite liegen wird./ck/tih

Analysierendes Institut UBS.

Veröffentlichung der Original-Studie: 09.06.2022 / 04:51 / GMT

Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 09.06.2022 / 04:51 / GMT

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.