Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.448,04
    -279,63 (-1,78%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.083,37
    -74,77 (-1,80%)
     
  • Dow Jones 30

    33.290,08
    -533,37 (-1,58%)
     
  • Gold

    1.763,90
    -10,90 (-0,61%)
     
  • EUR/USD

    1,1865
    -0,0045 (-0,38%)
     
  • BTC-EUR

    28.622,13
    -1.705,58 (-5,62%)
     
  • CMC Crypto 200

    888,52
    -51,42 (-5,47%)
     
  • Öl (Brent)

    71,50
    +0,46 (+0,65%)
     
  • MDAX

    34.022,52
    -200,17 (-0,58%)
     
  • TecDAX

    3.489,37
    -18,59 (-0,53%)
     
  • SDAX

    16.004,92
    -165,43 (-1,02%)
     
  • Nikkei 225

    28.964,08
    -54,25 (-0,19%)
     
  • FTSE 100

    7.017,47
    -135,96 (-1,90%)
     
  • CAC 40

    6.569,16
    -97,10 (-1,46%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.030,38
    -130,97 (-0,92%)
     

ANALYSE-FLASH: UBS senkt Ziel für AMS auf 20 Franken - 'Neutral'

·Lesedauer: 1 Min.

ZÜRICH (dpa-AFX) - Die Schweizer Großbank UBS hat das Kursziel für AMS <AT0000A18XM4> nach einem Analystenwechsel von 26,35 auf 20,00 Franken gesenkt, aber die Einstufung auf "Neutral" belassen. Durch die Übernahme von Osram habe sich AMS breiter aufgestellt - weg vom Consumer-Geschäft hin zum Industrie- und Automobilgeschäft, schrieb der nun für den Chipwert zuständige Analyst Francois-Xavier Bouvignies in einer am Montag vorliegenden Studie. Langfristig sieht Bouvignies darin auch die richtige Strategie. Kurzfristig sei die Entwicklung aber nicht gut vorherzusagen und die starke Abhängigkeit von Apple könnte angesichts der jüngsten Auftragsverluste die Aktie belasten und das Aufwärtspotenzial limitieren./ajx/ck

Veröffentlichung der Original-Studie: 16.05.2021 / 20:29 / GMT

Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 16.05.2021 / 20:29 / GMT

-----------------------

dpa-AFX Broker - die Trader News von dpa-AFX

-----------------------

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.