Deutsche Märkte schließen in 37 Minuten
  • DAX

    15.438,90
    -148,46 (-0,95%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.139,87
    -43,04 (-1,03%)
     
  • Dow Jones 30

    35.216,44
    -78,32 (-0,22%)
     
  • Gold

    1.771,20
    +2,90 (+0,16%)
     
  • EUR/USD

    1,1606
    +0,0005 (+0,0464%)
     
  • BTC-EUR

    53.429,73
    +600,81 (+1,14%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.445,15
    -6,49 (-0,45%)
     
  • MDAX

    34.286,61
    -71,80 (-0,21%)
     
  • TecDAX

    3.710,60
    -15,64 (-0,42%)
     
  • SDAX

    16.613,94
    -8,99 (-0,05%)
     
  • Nikkei 225

    29.025,46
    +474,56 (+1,66%)
     
  • FTSE 100

    7.195,53
    -38,50 (-0,53%)
     
  • CAC 40

    6.658,93
    -68,59 (-1,02%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.921,82
    +24,48 (+0,16%)
     

ANALYSE-FLASH: Jefferies senkt Ziel für Thyssenkrupp auf 14,25 Euro - 'Buy'

·Lesedauer: 1 Min.

NEW YORK (dpa-AFX Broker) - Die Investmentbank Jefferies hat das Kursziel für Thyssenkrupp <DE0007500001> in einem Ausblick auf die Berichtssaison der Stahlbranche von 14,75 auf 14,25 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf "Buy" belassen. Die operativen Ergebnisse (Ebitda) der europäischen Stahlkonzerne im Bereich Baustahl dürften im dritten Quartal um 34 Prozent gegenüber dem Vorquartal gestiegen sein, schrieb Analyst Alan Spence in der am Montag vorliegenden Branchenstudie. Entsprechend hob er seine Schätzungen an. Die Prognosen für das Schlussquartal hätten zudem noch Luft nach oben. Bei Thyssenkrupp berücksichtigten die Markterwartungen den Ausblick des Stahlhändlers Klöckner & Co als Einflussfaktor für die Werkstoffsparte (Material Services) noch nicht - auf dieser beruhe seine angehobene Prognose für das bereinigte operative Ergebnis (Ebit) im vierten Quartal./gl/ag

Veröffentlichung der Original-Studie: 10.10.2021 / 04:07 / ET Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 10.10.2021 / 19:00 / ET

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.