Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    12.813,03
    +29,26 (+0,23%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.448,31
    -6,55 (-0,19%)
     
  • Dow Jones 30

    31.097,26
    +321,83 (+1,05%)
     
  • Gold

    1.812,90
    +5,60 (+0,31%)
     
  • EUR/USD

    1,0426
    -0,0057 (-0,54%)
     
  • BTC-EUR

    18.375,03
    -200,58 (-1,08%)
     
  • CMC Crypto 200

    420,84
    +0,70 (+0,17%)
     
  • Öl (Brent)

    108,46
    +2,70 (+2,55%)
     
  • MDAX

    25.837,25
    +13,80 (+0,05%)
     
  • TecDAX

    2.894,52
    +8,90 (+0,31%)
     
  • SDAX

    11.930,60
    +49,41 (+0,42%)
     
  • Nikkei 225

    25.935,62
    -457,42 (-1,73%)
     
  • FTSE 100

    7.168,65
    -0,63 (-0,01%)
     
  • CAC 40

    5.931,06
    +8,20 (+0,14%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.127,84
    +99,11 (+0,90%)
     

ANALYSE-FLASH: Berenberg senkt Ziel für Knorr-Bremse auf 78 Euro - 'Hold'

HAMBURG (dpa-AFX Broker) - Die Privatbank Berenberg hat das Kursziel für Knorr-Bremse <DE000KBX1006> von 106 auf 78 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf "Hold" belassen. Trotz des Kursrückgangs seit Jahresbeginn sei der Spezialist für Bremssysteme immer noch vergleichsweise unattraktiv bewertet, während kurzfristige Kurstreiber fehlten, schrieb Analyst Philippe Lorrain in einer am Dienstag vorliegenden Studie. Die Gewinne drohten weiter unter Druck zu geraten, und auch in den kommenden Jahren seien hier kaum positive Überraschungen zu erwarten. Lorrain senkte seine Prognosen für die operativen Ergebnismargen (Ebitda) und schraubte seine Umsatzschätzungen etwas nach unten./gl/edh

Veröffentlichung der Original-Studie: 14.06.2022 / 05:57 / GMT Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: Datum in Studie nicht angegeben / Uhrzeit in Studie nicht angegeben / Zeitzone in Studie nicht angegeben

-----------------------

dpa-AFX Broker - die Trader News von dpa-AFX

-----------------------

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.