Deutsche Märkte geschlossen

American Lithium-Aktie: Warum sie schon 6.512 % gestiegen ist

·Lesedauer: 2 Min.
Lithium Orocobre
Lithium Orocobre

Wer im Dezember 2019 American Lithium (WKN: A2DWUX)-Aktien gekauft hat, kann sich heute über ein Plus von mehr als 6.512 % freuen (16.11.2021). Zuvor verbuchte das Unternehmen allerdings viele Jahre keine Erfolge und somit liegt die Aktie langfristig gesehen immer noch weit hinter dem breiten Markt. Erst im April 2016 tauschte Manika Mining den Firmennamen in American Lithium. Das Unternehmen wurde bereits 1974 gegründet und sitzt in Vancouver (Kanada).

Gründe für den Kursanstieg der American Lithium-Aktie

Lithium-Aktien wie Standard Lithium (WKN: A2DJQP) oder Rock Tech Lithium (WKN: A1XF0V) sind seit Beginn der letzten Krise stark gestiegen. Grund ist die weltweite Elektroauto-Förderung, während mit fossilem Treibstoff betriebene Fahrzeuge tendenziell teurer werden.

Aufgrund der hohen Nachfrage ist der Lithiumpreis drastisch gestiegen, wovon alle Lithium-Produzenten profitierten. Klar ist aber auch, dass die Aktien sehr spekulativ sind und somit auch genauso schnell wieder einbrechen könnten.

American Lithium erzielt beispielsweise noch keine Umsätze und bisher nur Verluste. Die Aktie ist dennoch sehr stark gestiegen, weil die im Besitz befindlichen Minen infolge des Lithium-Preisanstieges plötzlich sehr wertvoll wurden. Mit dem Claystones-, dem Falchani Lithium- und dem Macusani Uranium- zählt American Lithium derzeit drei Projekte.

Das Unternehmen kann darüber hinaus zu den aktuell hohen Kursen viele neue Gelder bei seinen Investoren einsammeln. So wurden über eine Privatplatzierung zuletzt etwa 35 Mio. US-Dollar eingenommen, womit American Lithium seine Projekte schneller voranbringen kann.

Aktuelle Lithium-Projekte

Das Calystones (TLC Lithium)-Areal in Nevada (USA) verfügt auf einer Fläche von 3.343 ha über Ressourcen von 5,37 Mio. Tonnen Lithiumkarbonat-Äquivalent. Falchani Lithium befindet sich hingegen in Peru. Hier rechnet American Lithium mit einer Minen-Lebensdauer von 33 Jahren und jährlichen Fördermengen von bis zu 85.000 Tonnen Lithiumkarbonat. Macusani Uranium in Peru verfügt über Ressourcen von etwa 24.000 Tonnen Uran.

Den aktuellen Stand der Projekte kommentierte American Lithiums CEO Simon Clarke kürzlich wie folgt: „Das Unternehmen arbeitet weiterhin daran, seine Projekte so schnell wie möglich durch den Entwicklungszyklus zu führen und wird in den kommenden Monaten voraussichtlich sowohl in Nevada als auch in Peru zahlreiche Meilensteine erreichen. Die Unternehmensintegration nach einem Zusammenschluss benötigt Zeit, aber der Prozess läuft gut an. Der positive Einfluss unserer neuen Kollegen und ihr technisches Fachwissen bei der Erschließung einzigartiger Lithium- und Uranvorkommen sind ein großer Vorteil. Darüber hinaus freuen wir uns auf das Listing an der amerikanischen NYSE-Börse, was unserer Meinung nach noch mehr Interesse wecken wird, da sich American Lithium weiterhin zu einem führenden Lithiumentwickler mit Schwerpunkt Nord- und Südamerika entwickelt.“

Der Artikel American Lithium-Aktie: Warum sie schon 6.512 % gestiegen ist ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Christof Welzel besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.