Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    18.693,37
    +2,05 (+0,01%)
     
  • Euro Stoxx 50

    5.035,41
    -2,19 (-0,04%)
     
  • Dow Jones 30

    39.069,59
    +4,33 (+0,01%)
     
  • Gold

    2.335,20
    -2,00 (-0,09%)
     
  • EUR/USD

    1,0850
    +0,0032 (+0,29%)
     
  • Bitcoin EUR

    63.256,68
    +649,25 (+1,04%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.442,43
    -25,67 (-1,75%)
     
  • Öl (Brent)

    77,80
    +0,93 (+1,21%)
     
  • MDAX

    27.124,24
    -69,61 (-0,26%)
     
  • TecDAX

    3.437,37
    -12,59 (-0,36%)
     
  • SDAX

    15.168,44
    +66,15 (+0,44%)
     
  • Nikkei 225

    38.646,11
    -457,11 (-1,17%)
     
  • FTSE 100

    8.317,59
    -21,64 (-0,26%)
     
  • CAC 40

    8.094,97
    -7,36 (-0,09%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.920,79
    +184,76 (+1,10%)
     

American Express verdient so viel wie noch nie - Aktie legt vorbörslich zu

NEW YORK (dpa-AFX) -Die Kauffreude der Kunden hat dem Kreditkartenanbieter American Express US0258161092 2023 so viel Umsatz und Gewinn gebracht wie noch nie. Der Überschuss lag mit fast 8,4 Milliarden US-Dollar (7,7 Mrd Euro) elf Prozent höher als ein Jahr zuvor, wie der Konkurrent von Visa US92826C8394 und Mastercard US57636Q1040 am Freitag in New York mitteilte. Am Finanzmarkt kamen die Neuigkeiten gut an: Die American-Express-Aktie legte im vorbörslichen US-Handel um fast drei Prozent zu.

Im abgelaufenen Jahr steigerte der Kreditkartenanbieter seine Erträge um 14 Prozent auf 60,5 Milliarden Dollar. Die Nachfrage nach Premium-Kreditkarten sei robust geblieben, berichtete Konzernchef Stephen Squeri. Dank der gestiegenen Einnahmen konnte American Express höhere Rückstellungen für drohende Kreditausfälle gut verkraften. So steckte der Konzern 4,9 Milliarden Dollar in die Risikovorsorge, mehr als doppelt so viel wie im Vorjahr.

Für das laufende Jahr nimmt sich Unternehmenschef Squeri einen Ertragsanstieg um 9 bis 11 Prozent vor. Der Gewinn je Aktie soll von zuletzt 11,21 Dollar auf 12,65 bis 13,15 Dollar klettern.

Anders als die größten Konkurrenten Visa und Mastercard wickelt American Express nicht nur Kartenzahlungen ab, sondern vergibt auch die eigentlichen Kredite. Daher muss sich das Unternehmen selbst gegen Zahlungsausfälle absichern.

Schon am Donnerstagabend hatte Visa ebenfalls einen Gewinnanstieg gemeldet: Im Ende Dezember abgelaufenen ersten Geschäftsquartal 2023/24 verdiente Visa 4,9 Milliarden Dollar - 17 Prozent mehr als ein Jahr zuvor.