Suchen Sie eine neue Position?

American Airlines und US Airways fusionieren

New York (dapd). American Airlines und US Airways schließen sich zur weltweit größten Fluggesellschaft zusammen. Das teilten die beiden US-Unternehmen am Donnerstag offiziell mit. Der Löwenanteil an dem neuen Giganten in der Luftfahrtbranche - nämlich 72 Prozent - fällt den Gläubigern von American Airlines zu, deren Mutterkonzern AMR Ende 2011 Insolvenz angemeldet hatte. Die Aktionäre von US Airways erhalten den Rest.

Der Vorstandsvorsitzende von US Airways, Doug Parker, wird Chef des neuen Unternehmens. AMR-Chef Tom Horton übernimmt zunächst den Posten des Vorsitzenden des Verwaltungsrats. Die neue Fluggesellschaft soll weiter den Namen American Airlines tragen und ihren Sitz in Fort Worth in Texas haben. Das neue Unternehmen kommt auf einen Börsenwert von mehr als 10 Milliarden Dollar (rund 7,4 Milliarden Euro).

dapd

Meistgelesene Artikel - Yahoo Finanzen

  • War nur ein Pilot im Cockpit des Germanwings-Airbus?
    Erste Absturz-Opfer geborgen dpa - Mi., 25. Mär 2015 22:50 MEZ
    War nur ein Pilot im Cockpit des Germanwings-Airbus?

    les-Alpes (dpa) - Langsam kommen die Bergungskräfte an der Absturzstelle des Germanwings-Flugzeugs voran. Doch die Suche nach Informationen zur Katastrophe und ihren Opfern ist schwierig.

  • Montabaur unter Schock: «Weigere mich, das zu glauben»
    Montabaur unter Schock: «Weigere mich, das zu glauben»

    pfälzischen Montabaur, über das am Donnerstag das Unfassbare hereinbricht.

  • Rund 48 Stunden nach dem Absturz des deutschen Germanwings-Airbus in den französischen Alpen scheint das Unglaubliche festzustehen: Eine absichtliche Tat des Co-Piloten riss nach Erkenntnisse der Blackbox-Auswertung 150 Menschen in den Tod.

  • Hintergrund: Wie Cockpit-Türen gesichert sind
    Hintergrund: Wie Cockpit-Türen gesichert sind

    Nach den Terror-Anschlägen vom 11. September 2001 sind in Flugzeugen die Cockpittüren besonders gesichert worden, um unerlaubtes Eindringen zu verhindern.

  • Diese Fächer sollten angehende Milliardäre studieren Yahoo Finanzen - Mi., 25. Mär 2015 13:10 MEZ

    Die Wahl des Studienfachs kann die Aussicht auf ein späteres Vermögen stark beeinflussen. So hat mehr als ein Fünftel der reichsten Menschen der Welt Ingenieurwissenschaften studiert, wie eine Untersuchung ergeben hat. Für viele Superreiche hat sich ein Universitätsabschluss hingegen als überflüssig erwiesen.

 
  • Finanzglossar

    Finanzglossar

    Möchten Sie einen Finanzbegriff nachschlagen? Das Yahoo Finanzglossar hat die Antwort! … Mehr »