Deutsche Märkte öffnen in 3 Stunden 37 Minuten

Amazon will offenbar noch diese Woche Tausende Mitarbeiter entlassen

Umsatzrückgänge und eine fallende Aktie: Der E-Commerce-Riese Amazon steht unter Druck - Copyright: askarim / Shutterstock.com
Umsatzrückgänge und eine fallende Aktie: Der E-Commerce-Riese Amazon steht unter Druck - Copyright: askarim / Shutterstock.com

Der Online-Versandhändler Amazon plant offenbar, tausende Mitarbeiter zu entlassen. Das berichtete die "New York Times" am Montag unter Berufung auf interne Kontakte. Demnach könnten noch diese Woche zahlreiche Stellen gestrichen werden. Amazon-Insider gehen demnach von rund 10.000 Entlassungen aus. Amazon hat sich dazu bisher nicht geäußert.

Nachdem Amazon während der Corona-Pandemie zunächst Rekord-Gewinne verzeichnet und Ausgaben vorangetrieben hatte, verlangsamte sich das Wachstum dann aber Anfang dieses Jahres auf den niedrigsten Stand seit zwei Jahrzehnten. Die Aktie ist bisher um mehr als 40 Prozent gesunken. Schon in den vergangenen zwei Monaten hat Amazon laut "New York Times" deshalb die Besetzung von mehr als 10.000 offenen Stellen gestoppt. Zuletzt hatte Amazon Investoren außerdem vor einem schwachen Schlussquartal gewarnt. Aktuell steht der Konzern offenbar unter großem Druck, Kosten zu senken.

Dabei hatte der E-Commerce-Riese erst Anfang des Jahres die Obergrenze für Barabfindungen für seine Tech-Mitarbeiter mehr als verdoppelt und dabei auf den "besonders wettbewerbsintensiven Arbeitsmarkt" verwiesen.

kit

Im Video: Amazon-Kunden aufgepasst: Betrügerische E-Mails im Umlauf