Deutsche Märkte geschlossen

Bei Amazon in USA seit März fast 20.000 Mitarbeiter positiv auf Corona getestet

·Lesedauer: 1 Min.
Für Amazon arbeiten in den USA rund 1,37 Millionen Menschen.
Für Amazon arbeiten in den USA rund 1,37 Millionen Menschen.

Beim Onlineriesen Amazon sind in den USA seit März fast 20.000 Mitarbeiter positiv auf das Coronavirus getestet worden. Die Infektionsrate sei damit geringer als erwartet, teilte Amazon am Donnerstag mit - insgesamt arbeiten für den Konzern in den USA rund 1,37 Millionen Menschen.

Amazon testet nach eigenen Angaben täglich "tausende" Beschäftigte. Von Anfang März bis 19. September seien exakt 19.816 Mitarbeiter positiv getestet worden. Die Infektionsrate betrage 1,44 Prozent und liege damit unter der Rate in der Gesamtbevölkerung in den USA von 2,06 Prozent, hob Amazon hervor. Beschäftigte von Subunternehmen wurden nicht berücksichtigt. 

Der Onlineriese kündigte an, an seinen 650 Standorten in den USA bis November täglich 50.000 Arbeitnehmer zu testen. Amazon betonte, "seit Beginn der Corona-Krise haben wir hart daran gearbeitet, unsere Mitarbeiter zu informieren, und haben sie bei jedem neuen Fall an ihrem Arbeitsplatz gewarnt". 

Die Arbeitsschutz- und Flüchtlingsorganisation Athena erklärte am Donnerstag, nun sei klar, warum Amazon die seit langem geforderten Infektionen erst jetzt veröffentliche. "Amazon hat zugelassen, dass Covid-19 sich wie ein Buschfeuer in seinen Standorten ausgebreitet hat", erklärte die Athena-Vorsitzende Dania Rajendra. Der Konzern sei "eine Bedrohung für die öffentliche Gesundheit".  

ilo/isd