Deutsche Märkte öffnen in 8 Stunden 11 Minuten
  • Nikkei 225

    27.970,22
    +136,93 (+0,49%)
     
  • Dow Jones 30

    35.058,52
    -85,79 (-0,24%)
     
  • BTC-EUR

    33.038,89
    +1.313,86 (+4,14%)
     
  • CMC Crypto 200

    898,78
    +22,55 (+2,57%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.660,58
    -180,14 (-1,21%)
     
  • S&P 500

    4.401,46
    -20,84 (-0,47%)
     

Amazon Prime Day: So können Verbraucher sparen

·Lesedauer: 2 Min.
Der Amazon Prime Day lockt Verbraucher mit zahlreichen Angeboten (Bild: Frederic Legrand - COMEO/Shutterstock.com)
Der Amazon Prime Day lockt Verbraucher mit zahlreichen Angeboten (Bild: Frederic Legrand - COMEO/Shutterstock.com)

Tausende Angebote mit Ersparnissen von bis zu 60 Prozent: Das verspricht Amazon zum diesjährigen Prime Day, der am 21. und 22. Juli stattfindet. Seit 00:01 Uhr gibt es 48 Stunden lang Angebote aus allen erdenklichen Produktkategorien, darunter Unterhaltungselektronik, Mode, Haustierbedarf, Haushalt, Garten und mehr.

Mit im Sortiment werden sich während der beiden Tage unter anderem Fernseher von Samsung, Spielzeug von Lego und Ravensburger, Kameraobjektive von Canon, Kaffeemaschinen von De'Longhi, Pflegeprodukte und Make-up von L'Oréal Paris sowie Nivea und noch mehr befinden. Auch auf hauseigene Geräte wie Modelle des Fire TV oder des Echo gibt es Rabatt.

Zudem profitieren Verbraucher auch von weiteren Aktionen im Rahmen des Prime Day. Das Streaming-Angebot Amazon Music Unlimited gibt es beispielsweise vier Monate lang gratis. Mitglieder zahlen anschließend allerdings 7,99 Euro monatlich. Bei Prime Video gibt es unterdessen zahlreiche Filme in digitaler Version im Angebot.

Wie das Ganze abläuft

Wie das bei entsprechenden Amazon-Rabatt-Aktionen meist der Fall ist, sind auch diesmal nicht alle Angebot zu jeder Zeit verfügbar. Es gibt neben Tagesangeboten auch Blitzangebote, die immer nur für einen begrenzten Zeitraum und in bestimmter Stückzahl verfügbar sind. Ist das Kontingent etwa vergriffen, können Kunden auch nicht mehr zugreifen.

Der Haken an der Sache

An der Sparaktion gibt es allerdings einen entscheidenden Haken, denn nicht jeder Verbraucher kann automatisch sparen. Auf die Angebote haben nur Mitglieder von Amazon Prime Zugriff. Das heißt aber nicht, dass jeder, der zuschnappen möchte, auch zusätzlich in die Tasche greifen muss.

Amazon Prime kostet je nach gewähltem Abo zwar 7,99 Euro pro Monat oder 69 Euro im Jahr, wer noch nicht Mitglied ist, kann allerdings einen 30-tägigen Probezeitraum nutzen, der kostenlos ist. Für Studenten sind sogar die ersten sechs Monate kostenlos, danach kostet die Mitgliedschaft 3,99 Euro monatlich oder 34 Euro jährlich.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.