Deutsche Märkte schließen in 4 Stunden 15 Minuten
  • DAX

    13.899,42
    +82,81 (+0,60%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.803,69
    +14,07 (+0,37%)
     
  • Dow Jones 30

    33.912,44
    +151,39 (+0,45%)
     
  • Gold

    1.791,90
    -6,20 (-0,34%)
     
  • EUR/USD

    1,0133
    -0,0032 (-0,31%)
     
  • BTC-EUR

    23.771,85
    -361,35 (-1,50%)
     
  • CMC Crypto 200

    573,38
    -17,38 (-2,94%)
     
  • Öl (Brent)

    89,17
    -0,24 (-0,27%)
     
  • MDAX

    28.189,78
    +281,64 (+1,01%)
     
  • TecDAX

    3.198,02
    +9,71 (+0,30%)
     
  • SDAX

    13.249,57
    +71,46 (+0,54%)
     
  • Nikkei 225

    28.868,91
    -2,87 (-0,01%)
     
  • FTSE 100

    7.550,37
    +41,22 (+0,55%)
     
  • CAC 40

    6.593,05
    +23,10 (+0,35%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.128,05
    +80,87 (+0,62%)
     

Amazon kauft Staubsauger-Roboter-Hersteller iRobot

Der Onlinehandelsriese Amazon will für 1,7 Milliarden Dollar den Staubsauger-Roboter-Hersteller iRobot kaufen. Amazon will 61 Dollar (60 Euro) pro Aktie des Herstellers der Staubsauger der Marke Roomba zahlen und dessen Schulden übernehmen, wie der Konzern am Freitag mitteilte. "Über die Jahre hat das Team von iRobot seine Fähigkeit unter Beweis gestellt, neu zu erfinden, wie Menschen mit Produkten putzen, die unglaublich praktisch und erfinderisch sind", erklärte Amazon-Vizepräsident Dave Limp.

Das im US-Bundesstaat Massachusetts ansässige Unternehmen entwickelt Smart-Home-Anwendungen und forscht im Bereich der künstlichen Intelligenz - Bereiche, an denen Amazon höchst interessiert ist. Die geplante Übernahme "stärkt Amazons Interesse und Marktposition in Robotik und Heim-Automatisierung, und macht den strategischen Wert von künstlicher Intelligenz deutlich", erklärte der Analyst Colin Sebastian. Der Übernahme müssen noch Aktionäre und Aufsichtsbehörden zustimmen.

fs/

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.