Deutsche Märkte öffnen in 2 Stunden 3 Minuten
  • Nikkei 225

    26.767,31
    -42,06 (-0,16%)
     
  • Dow Jones 30

    29.969,52
    +85,73 (+0,29%)
     
  • BTC-EUR

    15.842,45
    -13,69 (-0,09%)
     
  • CMC Crypto 200

    377,71
    +3,30 (+0,88%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.377,18
    +27,82 (+0,23%)
     
  • S&P 500

    3.666,72
    -2,29 (-0,06%)
     

Amazon und Global Optimism heißen Henkel und Signify zum Klimaversprechen („The Climate Pledge") willkommen

·Lesedauer: 7 Min.

Henkel ergreift konkrete, wissenschaftlich fundierte und wirkungsvolle Maßnahmen, darunter die Nutzung erneuerbarer Energien, Investitionen in nachhaltige Gebäude und die Mobilisierung von Lieferketten zur Bekämpfung des Klimawandels

Signify, das bereits Anfang dieses Jahres die Klimaneutralität erreicht hat, schließt sich dem Klimaversprechen an, um mit anderen Unterzeichnern zusammenzuarbeiten und bewährte Praktiken auszutauschen

Das Klimaversprechen („The Climate Pledge"), eine von Amazon und Global Optimism mitbegründete Verpflichtung, fordert Unterzeichnerstaaten auf, dringend Maßnahmen zu ergreifen, um das Pariser Abkommen 10 Jahre früher zu erfüllen

Heute gaben Amazon (NASDAQ: AMZN) und Global Optimism bekannt, dass Henkel dem Klimaversprechen beigetreten ist, einer Verpflichtung, bis 2040 netto null Kohlenstoff zu erreichen – ein Jahrzehnt vor dem Ziel des Pariser Abkommens bis 2050. Signify, das bereits Anfang dieses Jahres die Klimaneutralität erreicht hat, tritt auch dem Klimaversprechen bei, um mit anderen Unterzeichnern zusammenzuarbeiten und bewährte Praktiken auszutauschen.

Die Unterzeichner des Klimaversprechens stimmen zu:

  • Treibhausgasemissionen regelmäßig zu messen und darüber zu berichten;

  • Dekarbonisierungsstrategien im Einklang mit dem Pariser Abkommen durch echte geschäftliche Veränderungen und Innovationen umzusetzen, einschließlich Effizienzsteigerungen, erneuerbarer Energien, Materialreduzierungen und anderer Strategien zur Beseitigung von Kohlenstoffemissionen;

  • alle verbleibenden Emissionen durch zusätzliche, quantifizierbare, reale, dauerhafte und sozial nützliche Ausgleichsmaßnahmen zu neutralisieren, um bis 2040 einen jährlichen Netto-Kohlenstoffausstoß von Null zu erreichen.

„Mit der Unterzeichnung des Klimaversprechens ergreifen Unternehmen auf der ganzen Welt kollektive Maßnahmen, um unseren Planeten vor den katastrophalen Auswirkungen des Klimawandels zu schützen", sagte Jeff Bezos, Founder und CEO von Amazon. „Wir begrüßen Henkel, da sie sich unserer Verpflichtung anschließen, bis 2040, ein Jahrzehnt vor dem Pariser Abkommen, netto null Kohlenstoff zu erreichen. Wir freuen uns auch darüber, dass Signify, das Anfang dieses Jahres die Klimaneutralität erreicht hat, dem Klimaversprechen beitreten wird, mit dem Ziel, mit anderen Unterzeichnern zusammenzuarbeiten und bewährte Verfahren auszutauschen. Diese Unternehmen stellen eine wichtige Führungsrolle unter Beweis, da sie uns helfen, den Übergang zu einer kohlenstoffarmen Wirtschaft zu beschleunigen und den Planeten für künftige Generationen zu schützen."

Das Engagement von Henkel für eine Führungsrolle im Bereich Nachhaltigkeit ist seit Jahrzehnten in der Unternehmenskultur verankert. Das Unternehmen arbeitet eng mit Amazon zusammen, um nachhaltige Innovationen zu fördern – zum Beispiel, um das Kundenerlebnis durch neue und nachhaltige Verpackungen zu verbessern. Langfristiges Ziel von Henkel ist es, bis 2040 klimafreundlich zu werden. Kurzfristig plant das Unternehmen, den CO2-Fußabdruck seiner Produktion bis 2025 um 65 % und bis 2030 um 75 % zu reduzieren. Bis 2030 soll der Strom, den Henkel für seinen Betriebsablauf verbraucht, zu 100 % aus erneuerbaren Quellen stammen. Und bis 2040 will Henkel alle verbleibenden in der Produktion eingesetzten fossilen Brennstoffe auf klimaneutrale Alternativen umgestellt haben und überschüssige klimaneutrale Energie an Dritte liefern. Darüber hinaus will Henkel mit seinen Marken und Technologien Kunden, Konsumenten und Lieferanten dabei unterstützen, in einem Zehnjahreszeitraum von 2016 bis 2025 100 Millionen Tonnen CO2 einzusparen.

„Der Klimawandel ist eine globale Herausforderung, die unser gemeinsames Handeln erfordert. Wir bei Henkel wollen einen positiven Beitrag zum Klimaschutz leisten. Basierend auf dem bisher Erreichten und im Einklang mit unseren Ambitionen für die kommenden Jahre freuen wir uns, dem Klimaversprechen beizutreten und es zu unterstützen", sagte der CEO von Henkel Carsten Knobel. „Gemeinsam mit Amazon, Global Optimism und den anderen Unterzeichnern verpflichten wir uns, spürbare Fortschritte voranzutreiben und gemeinsam Maßnahmen zur Begrenzung der globalen Erwärmung zu ergreifen."

Signify, das weltweit führende Unternehmen im Bereich Beleuchtung, ist ein weiteres neues Mitglied des Klimaversprechens. Auf der Klimakonferenz der Vereinten Nationen (COP 21), die im Dezember 2015 in Paris stattfand, verpflichtete sich Signify, bis 2020 kohlenstoffneutrale Betriebsabläufe zu erreichen. Im vergangenen September gab es bekannt, dass es diesen Meilenstein erreicht hat und plant, seine positiven Auswirkungen auf die Umwelt und die Gesellschaft bis 2025 zu verdoppeln. Signify wird sich dem Klimaversprechen anschließen, um seine Erfahrungen zu teilen und andere Unterzeichner dabei zu unterstützen und zu ermutigen, ihre eigenen Programme zur Reduzierung von Kohlenstoff voranzubringen.

„Wir freuen uns, der Gemeinschaft des Klimaversprechens beizutreten, da sie Unternehmen dazu mobilisiert, die Ziele des Pariser Abkommens 10 Jahre früher zu erreichen", sagte Harry Verhaar, Head of Global Public and Government Affairs bei Signify. „Wir haben uns verpflichtet, mit anderen Unternehmen bewährte Praktiken aus unserer eigenen Reise zur Klimaneutralität im Jahr 2020 auszutauschen und unseren positiven Einfluss auf die Umwelt und die Gesellschaft zu verstärken."

„Die Pariser Vereinbarung legte einen vereinheitlichenden Fahrplan für alle Länder, alle Unternehmen und alle Menschen fest, um der Klimakrise zu begegnen, indem wir Maßnahmen ergreifen, um sicherzustellen, dass wir bei der globalen Erwärmung die 1,5 °C nicht überschreiten", sagte Christiana Figueres, die ehemalige UNO-Chefin für Klimawandel und jetzt Founding Partner von Global Optimism. „Mit dem Beitritt zum Klimaversprechen demonstrieren diese Unternehmen sowohl ihre Ambitionen für die Zukunft als auch für die Erholung jetzt. Ihre Aktionen und Investitionen schaffen dringend benötigte Arbeitsplätze, regen Innovationen an, regenerieren die natürliche Umwelt und helfen ihren Verbrauchern, nachhaltigere Produkte zu kaufen. Das wachsende Kollektiv von Unternehmen, die sich dem Klimaversprechen anschließen und im Einklang mit der Wissenschaft handeln, gibt Anlass zu Optimismus."

Letztes Jahr gründeten Amazon und Global Optimism gemeinsam The Climate Pledge, eine Verpflichtung, das Pariser Abkommen 10 Jahre früher zu erreichen und bis 2040 netto kohlenstofffrei zu sein. Amazon war der erste Unterzeichner, und dreizehn Organisationen haben nun das Klimaversprechen unterzeichnet, darunter: Amazon, Best Buy, Henkel, Infosys, McKinstry, Mercedes-Benz, Oak View Group, Real Betis, Reckitt Benckiser, Schneider Electric, Siemens, Signify und Verizon – womit ein wichtiges Signal gesendet wird, dass die Nachfrage nach Produkten und Dienstleistungen, die zur Reduzierung von Kohlenstoffemissionen beitragen, rasch zunehmen wird.

Über Henkel

Henkel ist weltweit mit einem ausgewogenen und diversifizierten Portfolio tätig. Mit seinen drei Geschäftsbereichen im Industrie- und Konsumgüterbereich nimmt das Unternehmen dank starker Marken, Innovationen und Technologien führende Positionen ein. Henkel Adhesive Technologies ist weltweit führend im Klebstoffmarkt – in allen Industriesegmenten weltweit. In den Geschäftsbereichen Laundry & Home Care und Beauty Care nimmt Henkel in vielen Märkten und Kategorien weltweit führende Positionen ein. Henkel wurde 1876 gegründet und blickt auf mehr als 140 Jahre Erfolg zurück. Im Jahr 2019 erzielte Henkel einen Umsatz von mehr als 20 Milliarden Euro und einen bereinigten Betriebsgewinn von mehr als 3,2 Milliarden Euro. Henkel beschäftigt weltweit mehr als 52.000 Mitarbeiter – ein leidenschaftliches und sehr vielfältiges Team, vereint durch eine starke Unternehmenskultur, ein gemeinsames Ziel der nachhaltigen Wertschöpfung und gemeinsame Werte. Als anerkannter Marktführer im Bereich der Nachhaltigkeit nimmt Henkel in vielen internationalen Indizes und Rankings Spitzenplätze ein. Die Vorzugsaktien von Henkel sind im Deutschen Aktienindex DAX gelistet. Weitere Informationen finden Sie unter www.henkel.com.

Über Signify

Signify (Euronext: LIGHT) ist weltweit führend in der Beleuchtung für Fachleute und Verbraucher sowie in der Beleuchtung für das Internet der Dinge. Unsere Philips-Produkte, Interact-verbundene Beleuchtungssysteme und datengestützte Dienste liefern geschäftlichen Nutzen und verändern das Leben in Wohnungen, Gebäuden und öffentlichen Räumen. Mit einem Umsatz von 6,2 Milliarden Euro im Jahr 2019 haben wir rund 37.000 Mitarbeiter und sind in über 70 Ländern vertreten. Wir erschließen das außergewöhnliche Potenzial von Licht für ein helleres Leben und eine bessere Welt. Wir haben im Jahr 2020 Kohlenstoffneutralität erreicht und sind seit drei Jahren in Folge als Branchenführer im Dow Jones Sustainability Index gelistet. Neuigkeiten von Signify finden Sie im Newsroom oder auf Twitter, LinkedIn und Instagram. Informationen für Investoren finden Sie auf der Seite Investor Relations.

Über Amazon

Amazon orientiert sich an vier Grundsätzen: Orientierung am Kunden statt an der Konkurrenz, Leidenschaft für Neuerungen, Einsatz für betriebliche Optimierung sowie langfristiges Denken. Kundenrezensionen, 1-Klick-Einkäufe, persönliche Empfehlungen, Prime, Versand durch Amazon, AWS, Kindle Direct Publishing, Kindle, Fire-Tablets, Fire TV, Amazon Echo und Alexa sind nur einige der von Amazon angebotenen Produkte und Dienstleistungen. Für weitere Informationen besuchen Sie amazon.com/about und folgen Sie @AmazonNews.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20201119005556/de/

Contacts

Amazon.com, Inc.
Medien-Hotline
Amazon-pr@amazon.com
www.amazon.com/pr