Deutsche Märkte geschlossen

Amazon erhöht Preis für Prime-Abo ab 15. September

Der US-Internethändler Amazon erhöht den Preis für sein Prime-Abo auch in Deutschland. Ab dem 15. September steigt der Preis von derzeit 7,99 Euro im Monat auf 8,99 Euro und im Jahr von 69,00 Euro auf 89,90 Euro. Auch in Frankreich, Spanien, Italien und Großbritannien klettert der Preis für das Abo. Anfang des Jahres hatte Amazon bereits die Prime-Gebühr in den USA erhöht.

Amazon begründete den Schritt mit "generellen und wesentlichen" Kostensteigerungen aufgrund von Inflation. Diese "Kostenänderungen" beruhten auf "von uns nicht beeinflussbaren äußeren Umständen". Zudem sei der Service in den vergangenen Jahren ausgebaut worden.

Wie viele Kundinnen und Kunden Amazon insgesamt in Deutschland hat, teilt das Unternehmen nicht mit. Weltweit sind es demnach mehr als 200 Millionen. In den USA habe es mit Erhöhung des Preises keine Kündigungswelle gegeben, sagte ein Sprecher des Unternehmens in Frankreich.

Für Prime-Kundinnen und Kunden ist der Versand ihrer Bestellungen kostenfrei; zudem erhalten sie mit dem Abo Zugriff auf Video- und Musikstreaming. Der neue Preis werde "frühestens mit Fälligkeit" der nächsten Zahlung wirksam, teilte Amazon mit.

ilo/se

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.