Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    18.002,02
    -263,66 (-1,44%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.839,14
    -96,36 (-1,95%)
     
  • Dow Jones 30

    38.589,16
    -57,94 (-0,15%)
     
  • Gold

    2.348,40
    +30,40 (+1,31%)
     
  • EUR/USD

    1,0709
    -0,0033 (-0,31%)
     
  • Bitcoin EUR

    61.790,30
    +201,13 (+0,33%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.406,26
    -11,61 (-0,82%)
     
  • Öl (Brent)

    78,49
    -0,13 (-0,17%)
     
  • MDAX

    25.719,43
    -355,68 (-1,36%)
     
  • TecDAX

    3.353,26
    -47,31 (-1,39%)
     
  • SDAX

    14.367,06
    -256,23 (-1,75%)
     
  • Nikkei 225

    38.814,56
    +94,09 (+0,24%)
     
  • FTSE 100

    8.146,86
    -16,81 (-0,21%)
     
  • CAC 40

    7.503,27
    -204,75 (-2,66%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.688,88
    +21,32 (+0,12%)
     

Altkönigin Sofia von Spanien sammelt Müll am Strand

Altkönigin Sofia von Spanien reinigt den Strand. (Bild: imago/ABACAPRESS)
Altkönigin Sofia von Spanien reinigt den Strand. (Bild: imago/ABACAPRESS)

Altkönigin Sofia von Spanien (84) hat erneut als freiwillige Helferin Müll eingesammelt. Zusammen mit rund zwanzig anderen Personen war sie spanischen Medienberichten zufolge dafür in Murcia unterwegs. Die Mutter von König Felipe VI. (55) beteiligte sich demnach über ein Stiftungsprojekt ehrenamtlich an der Kampagne zur Müllbeseitigung.

Die Gruppe von Freiwilligen war laut den Berichten am Strand La Caleta del Estacio in San Javier (Murcia), um Abfall zu sammeln. Neben der Altkönigin sollen auch einige spanische Politiker sich an dem Projekt beteiligt haben. Königin Sofias Zusammenarbeit mit der Kampagne begann offenbar bereits 2018 über ihre Stiftung. Es soll schon das siebte Mal sein, dass sie sich ehrenamtlich engagiert, um Müll zu beseitigen. Die Ehefrau von Juan Carlos I. (85) kämpft auch in verschiedenen anderen Bereichen für den Umweltschutz.

Zurück aus dem Sommerurlaub

Noch vor wenigen Wochen war Sofia mit ihrer Familie bei einem gemeinsamen Kinoausflug während ihres Urlaubs auf Mallorca zu sehen. Dabei waren König Felipe VI., seine Frau Letizia (51) sowie deren gemeinsame Töchter Leonor (17) und Sofía (16).

WERBUNG

Königin Letizia und König Felipe sind seit 2004 verheiratet und seit Juni 2014 das Königspaar. Zuvor waren Felipes Eltern, der mittlerweile im Ausland lebende Juan Carlos I. und dessen Ehefrau Sofia, von 1975 bis 2014 König und Königin von Spanien. Sofia und Juan Carlos I. sind seit 1962 verheiratet. Nach seiner Abdankung im Jahr 2014 trägt sie ehrenhalber weiter den Titel Königin.

Juan Carlos lebt nach einer Reihe von Skandalen seit 2020 nicht mehr in Spanien. Im Frühjahr 2022 hatte Juan Carlos bestätigt, dass er in den Vereinigten Arabischen Emiraten bleibt. Er habe beschlossen, "dauerhaft" in Abu Dhabi zu wohnen, werde aber "häufig" nach Spanien reisen, wie "El Pais" unter Berufung auf einen Brief von Juan Carlos an seinen Sohn Felipe VI. damals berichtete. König Felipe "respektiert und versteht" den Willen seines Vaters, gab dem Bericht zufolge der Palast dazu bekannt.

Dass er weiter in Abu Dhabi leben wolle, habe private Gründe, die nur ihn betreffen, hieß es in der Botschaft des 85-Jährigen weiter. Dort habe er "Ruhe gefunden" in diesem Abschnitt seines Lebens. Seine Ehefrau ist unterdessen in Spanien geblieben.