Blogs auf Yahoo Finanzen:

Allianz erzielt bestes Ergebnis seit Beginn der Finanzkrise

AKTUELLER KURS

SymbolKursVeränderung
^GDAXI9.600,09+190,38

Unterföhring (dapd). Europas größter Versicherungskonzern Allianz hat im vergangenen Jahr den höchsten Gewinn seit Beginn der Finanzkrise erzielt. Trotz des Wirbelsturms Sandy und niedriger Zinsen verdoppelte das DAX (Xetra: ^GDAXI - Nachrichten) -Unternehmen den Überschuss gegenüber 2011 auf 5,2 Milliarden Euro. Das operative Ergebnis erhöhte sich um ein Fünftel auf 9,5 Milliarden Euro, wie der Vorstandsvorsitzende Michael Diekmann am Donnerstag in Unterföhring bei München sagte. Der Umsatz stieg um 2,7 Prozent auf 106,4 Milliarden Euro.

"Dieses Ergebnis zeigt, wie gut unser Geschäftsmodell die vielen Turbulenzen der Finanzkrise ausgleichen kann", sagte Diekmann. Trotz des gestiegenen Gewinns schlägt der Allianz-Vorstand wie 2012 eine Dividende von 4,50 Euro je Aktie vor.

Die Aktie stieg 2012 um mehr als 40 Prozent. Der Kurs entwickelt sich damit deutlich besser als die Verzinsungen der Lebensversicherungen. Am Donnerstag gab die Aktie in einem schwachen Umfeld dagegen nach.

2011 hatten Naturkatastrophen und Milliardenabschreibungen auf griechische Staatsanleihen die Bilanz verhagelt. Der Überschuss halbierte sich auf 2,5 Milliarden Euro. Der Schaden durch Sandy, der an der Ostküste Nordamerikas wütete, belastete mit rund 450 Millionen Euro die Allianz geringer als die Überschwemmungen im Jahr zuvor.

Für das laufende Geschäftsjahr geht Diekmann von einem ähnlichen Ergebnis wie 2012 aus, falls "Naturkatastrophen und Turbulenzen an den Kapitalmärkten das normale erwartete Maß nicht übersteigen". Er erwartet einen operativen Gewinn von 8,7 bis 9,7 Milliarden Euro. Diekmann sieht einerseits eine Stabilisierung in der Eurozone, andererseits erwartet er weiter niedrige Zinsen.

Zuwächse in allen Bereichen

Die Allianz konnte in allen Geschäftsbereichen ihren Gewinn deutlich steigern. Auch die Lebens- und Krankenversicherung legte trotz Konkurrenzkampf und niedrigen Zinsen um mehr als ein Fünftel zu. Allerdings gingen die Prämieneinnahmen leicht zurück. Der Wert neuer Verträge sank ebenfalls. Diekmann sieht dennoch gute Chancen für das klassische Lebensversicherungsgeschäft.

Die Vermögensverwaltung erzielte nach Konzernangaben eines der besten Ergebnisse der Branche. Die Gebühren- und Provisionsüberschüsse stiegen um knapp ein Viertel auf 6,7 Milliarden Euro. Der Konzern baute die Staatsanleihen von Schuldenstaaten wie Spanien, Irland und Portugal weiter ab. Den Anteil an italienischen Staatsanleihen erhöhte der Konzern sogar leicht. Diekmann sprach von einem "gesunden Land".

Wegen des geringeren Risikos und besserer Renditen will die Allianz stärker in die Finanzierung von Immobilien und Infrastruktur gehen. Diekmann verteidigte auch den von Organisationen wie Oxfam kritisierten Handel an Terminmärkten für Agrarrohstoffe. Die Allianz nehme so den Produzenten das Risiko starker Preisschwankungen ab. Die Allianz Bank dagegen schloss das Unternehmen wegen anhaltender Verluste.

dapd

Meistgelesene Artikel - Yahoo Finanzen

  • Sparda Bank in Baden-Württemberg streicht Überziehungszinsen
    Sparda Bank in Baden-Württemberg streicht Überziehungszinsen

    Die Sparda-Bank in Baden-Württemberg schafft im Juli die Zinsen für die Überziehung des Dispokredits ab. «Der Zusatzzins ist nicht mehr zeitgemäß», sagt Sparda-Bank-Chef Martin Hettich der Nachrichtenagentur dpa.

  • Keine Chance für Albigs Autofahrer-Sonderabgabe
    Keine Chance für Albigs Autofahrer-Sonderabgabe

    Die von Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Torsten Albig (SPD) vorgeschlagene Sonderabgabe aller Autofahrer zur Reparatur maroder Straßen hat vorerst keine Chance.

  • Albig fordert Sonderabgabe von allen Autofahrern
    Albig fordert Sonderabgabe von allen Autofahrern dpa - Mo., 21. Apr 2014 20:29 MESZ
    Albig fordert Sonderabgabe von allen Autofahrern

    Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Torsten Albig will die deutschen Autofahrer über eine Sonderabgabe für den Unterhalt von Straßen zur Kasse bitten. «Am Ende werden wir in irgendeiner Form alle Nutzer heranziehen müssen», sagte der SPD-Politiker der Zeitung «Die Welt». «Wir müssen den Bürgern dieses Landes klar sagen, …

  • Commerzbank-Chef für «Dispo-Nutzungsbremse»
    Commerzbank-Chef für «Dispo-Nutzungsbremse»

    Verbraucher mit einem Girokonto im Minus sollen künftig besser vor einem möglichen Sturz in die Schuldenfalle geschützt werden. Dieses Vorhaben der Bundesregierung erhält nun erstmals Unterstützung eines Topbankers.

  • «Zielgerade»: Fuchsbergers Blick auf die Welt
    «Zielgerade»: Fuchsbergers Blick auf die Welt dpa - Mo., 21. Apr 2014 15:21 MESZ
    «Zielgerade»: Fuchsbergers Blick auf die Welt

    Joachim Fuchsberger hat viel erlebt. Eine Kindheit unter Hitler, als 16-Jähriger zum Kriegsdienst eingezogen, dann Gefangenschaft, nach 1945 sein Aufstieg in Film und Fernsehen und lange Jahre in Australien.

 

Vergleichsrechner

  • Finanzglossar

    Finanzglossar

    Möchten Sie einen Finanzbegriff nachschlagen? Das Yahoo Finanzglossar hat die Antwort! … Mehr »