Deutsche Märkte schließen in 2 Stunden 8 Minuten
  • DAX

    13.438,95
    +103,27 (+0,77%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.537,11
    +9,32 (+0,26%)
     
  • Dow Jones 30

    29.910,37
    +37,87 (+0,13%)
     
  • Gold

    1.774,20
    -13,90 (-0,78%)
     
  • EUR/USD

    1,2000
    +0,0030 (+0,25%)
     
  • BTC-EUR

    15.989,22
    +659,31 (+4,30%)
     
  • CMC Crypto 200

    376,69
    +6,17 (+1,67%)
     
  • Öl (Brent)

    45,57
    +0,04 (+0,09%)
     
  • MDAX

    29.643,57
    +268,94 (+0,92%)
     
  • TecDAX

    3.184,56
    +56,04 (+1,79%)
     
  • SDAX

    13.929,90
    +94,55 (+0,68%)
     
  • Nikkei 225

    26.433,62
    -211,09 (-0,79%)
     
  • FTSE 100

    6.358,09
    -9,49 (-0,15%)
     
  • CAC 40

    5.596,56
    -1,62 (-0,03%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.205,85
    +350,85 (+2,96%)
     

Allianz-Aktie, SAP-Aktie oder Varta-Aktie – welche Aktie sollte man heute kaufen?

Thomas Brantl, Motley Fool beitragender Investmentanalyst
·Lesedauer: 5 Min.

US-Techaktien waren in den letzten Jahren ein großartiges Investment, sie haben uns Anlegern außergewöhnliche Renditen beschert. Doch in all dem Trubel um US-Aktien könnte man beinahe vergessen, dass auch wir hier Deutschland einige Weltmarktführer vor unserer Tür haben!

Zum Beispiel die Allianz (WKN: 840400)-Aktie, die SAP (WKN: 716460)-Aktie oder die Varta (WKN: A0TGJ5)-Aktie. Welche dieser Aktien ich heute am ehesten kaufen würde, erfährst du, wenn du weiterliest.

Welche Aktie sollte man heute kaufen – die der Allianz?

Die Allianz ist eine der größten Versicherungen der Welt. Laut Wikipedia ist sie gemessen am Börsenwert die drittgrößte – nach den beiden chinesischen Versicherungen Ping An Insurance und China Life Insurance. Meiner Meinung nach gibt es einige Gründe, die für ein Investment in die Allianz sprechen würden.

  • Image des „Premium-Versicherers“

  • lang laufende Kundenverträge sichern Cashflow über viele Jahre

  • stabile Dividende

  • starke Marktstellung

  • hohe Skalierbarkeit aufgrund von Größenvorteilen

Für mich persönlich kommt die Allianz-Aktie trotzdem nicht infrage – aus zwei Gründen. Allianz-CEO Oliver Bäte arbeitete vor seinem Engagement bei der Allianz vierzehn Jahre lang für die Unternehmensberatung McKinsey. In solch ein Management investiere ich nur sehr ungern, weil ich in dieser Konstellation keinerlei Bindung zwischen CEO und Unternehmen sehe.

Viel lieber investiere ich in gründer- beziehungsweise familiengeführte Unternehmen – die Allianz ist so ziemlich das Gegenteil davon. Außerdem sehe ich die gesamte Versicherungsbranche im Umbruch. Zahlreiche spezialisierte Fintechs werden sich daran machen, den „Großen“ langsam, aber sicher einzelne Segmente streitig zu machen – beispielsweise mittels Apps, Tracking oder auf die Kunden zugeschnittenen Lösungen.

Dies sollte in einer immer digitaler werdenden Welt auf fruchtbaren Boden stoßen. Ob die Allianz in diesem Umfeld die Oberhand behalten wird? Keine Ahnung – eine schwierige Frage! Genau deshalb lasse ich die Finger von der Allianz-Aktie. Doch welche Aktie würde ich dann heute kaufen?

Welche Aktie sollte man heute kaufen – die von SAP?

Gleich vorneweg: Die einzige der drei Aktien, die ich selbst im Depot habe, ist die SAP-Aktie. Für diese Aktie sprechen meiner Meinung nach die folgenden Punkte.

  • hoher Wechselschmerz bei den Kunden – die Systeme von SAP zu wechseln ist teilweise wie eine OP am offenen Herzen

  • enormes Wachstumspotenzial durch immer mehr Digitalisierung

  • SAP ist ein hochprofitables Unternehmen, was für attraktive Produkte spricht

Genau aus diesen Gründen habe ich mir damals die SAP-Aktie ins Depot gelegt – und in meinen Augen haben all diese Argumente auch heute noch ihre Berechtigung. Doch ich möchte ehrlich sein: So richtig hundertprozentig überzeugt bin ich nicht mehr von diesem Investment.

Warum ich das nicht mehr bin?

Nun, zum einen stört mich das ständige Hin und Her an der Spitze des Unternehmens. Mit Bill McDermott schien endlich etwas Kontinuität auf dem CEO-Posten einzukehren, doch auch dieser verließ vor ziemlich genau einem Jahr überraschend das Unternehmen. Und auch die Nachfolgelösung – eine Doppelspitze bestehend aus Christian Klein und Jennifer Morgan – hielt nicht mal ein halbes Jahr.

welche Aktie heute kaufen, SAP-Aktie
welche Aktie heute kaufen, SAP-Aktie

Quelle: SAP, Ex-Vorstandsvorsitzende Jennifer Morgan

Heute steht Christian Klein alleine an der Spitze – Morgan hat SAP verlassen. Bei so wenig Kontinuität sorge ich mich durchaus ein wenig um die langfristige Ausrichtung des Unternehmens – ohne Beständigkeit in der Unternehmensleitung dürften langfristige Strategien und Visionen kaum umsetzbar sein.

Der zweite Grund, warum ich an diesem Investment zweifele, ist das Emporschießen immer neuer Konkurrenten. Diese spezialisieren sich auf einen bestimmten Bereich, perfektionieren diesen und bieten entsprechend kundenorientierte Lösungen an. SAP als „Software-Mischkonzern“ könnte es hier zukünftig immer schwieriger haben.

Ein hervorragendes Beispiel für so einen „Emporkömmling“ ist Salesforce, das im Customer Relation Management eine führende Position eingenommen hat.

Fazit: In meinen Augen ist die SAP-Aktie inzwischen nicht mehr das überragende Investment, für das ich sie vor zwei oder drei Jahren gehalten habe. Entsprechend ist sie derzeit auch ein Wackelkandidat in meinem Depot. Welche Aktie sollte man sich heute kaufen? Die von SAP ist sicher nicht die schlechteste Wahl, trotzdem würde ich sie mir heute wohl nicht mehr kaufen.

Welche Aktie sollte man heute kaufen – die von Varta?

Bleibt noch die Varta-Aktie – ist sie vielleicht die beste dieser drei deutschen Aktien? Nun, auch hier sehe ich interessante Ansätze. Der Markt für Wearables – einer der wichtigsten Absatzmärkte für Vartas Batterien und Akkus – dürfte auf Jahre hinweg Wachstumspotenzial bieten.

Weiteres Potenzial könnte die Energieversorgung von Sensoren im Zuge des Internet of Things bieten. Um „Dinge“ digital zu machen, werden Sensoren und Chips benötigt. Unter anderem an Orten, wo keine Energieversorgung zur Verfügung steht. Kleine Mikrobatterien oder Akkus – unter anderem von Varta – könnten die Lösung sein.

Wachstumspotenzial ist also definitiv vorhanden, keine Frage. Doch wird Varta dieses Potenzial auf die Straße bringen – in Form steigender Umsätze, Gewinne und am Ende eines steigenden Kurses? Oder werden die zahlreiche Konkurrenten mit ähnlichen Produkten die Preise kaputt machen?

Eine schwierige Frage. Insbesondere, da für mich völlig unklar ist, ob der Haupteigentümer von Varta, Michael Tojner, langfristige Absichten mit seinem Varta-Investment verfolgt.

Fazit: Trotz Wachstumspotenzial kann ich Stand heute nicht abschätzen, ob die Varta-Aktie von eben diesem profitieren wird oder nicht. Die Konkurrenz ist stark, die Eigentümerverhältnisse in meinen Augen wenig vertrauenswürdig. Auch von der Varta-Aktie werde ich daher die Finger lassen.

Man Fazit zu diesen drei deutschen Aktien

So vielversprechend diese drei Aktien auf den ersten Blick auch aussehen mögen, sie haben ihre unternehmensspezifischen Makel, die mich von einem Investment abhalten. Denn genau darauf kommt es mir bei meinen Investments an – auf die Unternehmen.

Nur wenn sie von einem hervorragenden Management geführt werden, über stabile Eigentümerverhältnisse verfügen und sie zu keinen „schwerfälligen Tankern“ geworden sind, sehe ich ihnen großartige Unternehmen – und damit großartige Investments. Das trifft in meinen Augen weder auf die Allianz-Aktie noch auf die SAP-Aktie oder die Varta-Aktie zu.

Meine Antwort auf die Frage „Welche Aktie sollte man heute kaufen?“ lautet daher: Ich würde aktuell keine dieser drei Aktien kaufen. Wenn ich müsste, dann würde ich mich am ehesten für die SAP-Aktie entscheiden.

The post Allianz-Aktie, SAP-Aktie oder Varta-Aktie – welche Aktie sollte man heute kaufen? appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Thomas Brantl besitzt Aktien von SAP. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2020