Deutsche Märkte öffnen in 7 Stunden 37 Minuten

Allianz-Aktie: Milliarden-Deal!

·Lesedauer: 2 Min.
Immobilien Aroundtown Aktie

Bei der Allianz-Aktie (WKN:840400) ist derzeit natürlich das Unwetter ein Thema. Dem DAX-Versicherer dürften einige teure Monate bevorstehen, mit jeder Menge Aufwand. Das Unwetter in Deutschland hat schließlich eine Schneise der Zerstörung hinterlassen, was Versicherer natürlich vor Einiges an Arbeit stellt.

Wobei sich die Auswirkungen in finanzieller Hinsicht durchaus in Grenzen halten könnten. Das Management der Allianz-Aktie hat bereits von einem Schaden von voraussichtlich einer halben Milliarde Euro gesprochen. Natürlich ein potenzieller Sondereffekt. Aber mit einem Ergebnis von ca. 12 Mrd. Euro, plus/minus der üblichen Milliarde Schwankungsbreite, dürfte dieser Effekt keine allzu starken oder längerfristigen Auswirkungen besitzen.

Jetzt gilt es für Foolishe Investoren, den Blick nach vorne auf die Allianz-Aktie zu riskieren. Glücklicherweise gibt es einen interessanten Zukauf, der zeigt: Operativ läuft es an anderer Front eigentlich munter weiter.

Allianz-Aktie: Zukauf im Frankfurter Bankenviertel

Wie wir mit Blick auf die Allianz-Aktie jetzt jedenfalls feststellen können, gibt es einen Zukauf. So hat die Immobilientochter des DAX-Versicherers gemeinsam mit der Bayrischen Versorgungskammer in Frankfurt bei einem Immobilienprojekt zugeschlagen. Dabei geht es um einen größeren Tower im Bankenviertel.

Genauer gesagt handelt es sich um einen der vier Bürogebäude-Türme, die jetzt im Rahmen des Projektes „Four“ entstehen. Woher dieser Name kommt, ist wohl wirklich kein Rätsel. Der Kaufpreis für die Allianz-Aktie und die Bayrische Versorgungskammer beläuft sich demnach auf insgesamt 1,4 Mrd. US-Dollar. Damit besitzt der Zukauf grundsätzlich einiges an Gewicht.

Der Four T1, so der Name des besagten Towers, soll im Jahre 2024 fertiggestellt sein. 90 % der Nutzung erfolgt in Form von Büros im Bankenviertel. Zwei Drittel des 233 Meter und 54 Stockwerke hohen Towers seien bereits vorvermietet. Grundsätzlich ein interessanter Zukauf, den es im Kontext des DAX-Versicherers jetzt gibt.

Was bedeutet das …?

Die Kernfrage für Foolishe Investoren ist: Was bedeutet das im Kontext der Allianz-Aktie? Eine überaus interessante Frage. Aber auch eine, die wir mit weniger Begeisterung angehen sollten. Im Endeffekt zeigt dieser Zukauf nämlich eigentlich bloß, dass neben den Unwettern auch das Kerngeschäft normal weitergeht. Sowie, dass das Management des DAX-Versicherers weiterhin und unentwegt auf der Suche ist, das eigene Geld renditestark zu investieren.

Der Milliarden-Deal könnte unzweifelhaft ein kleineres Potenzial besitzen. Wobei es bei dem DAX-Versicherer natürlich stets die Summe der Investitionen ist, die eigentlich für das zukünftige Wachstum maßgeblich sein dürfte.

Trotzdem könnte die Allianz-Aktie jetzt interessant sein. Mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von voraussichtlich ca. 11 bis 12 für das laufende Börsen- und Geschäftsjahr sowie einer Dividendenrendite in Höhe von 4,56 % könnte der DAX-Versicherer jetzt nicht zu teuer sein. Auch für diesen Blickwinkel könnte dieser neue Zukauf jetzt vielleicht die Sinne schärfen.

Der Artikel Allianz-Aktie: Milliarden-Deal! ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien der Allianz. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.