Suchen Sie eine neue Position?

Allianz übertrifft eigene Erwartungen

AKTUELLER KURS

SymbolKursVeränderung
^GDAXI11.550,97+46,96

Unterföhring (dapd). Trotz Belastungen durch Wirbelsturm "Sandy" und der Finanzkrise hat Europas größter Versicherungskonzern Allianz seine Erwartungen für 2012 übertroffen. Im vergangenen Jahr verdoppelte das DAX (Xetra: ^GDAXI - Nachrichten) -Unternehmen den Überschuss auf 5,2 Milliarden Euro. Das operative Ergebnis erhöhte sich im Vergleich zum Vorjahr um ein Fünftel auf 9,5 Milliarden Euro, wie die Allianz am Donnerstag in Unterföhring bei München mitteilte. Der Umsatz stieg um 2,7 Prozent auf 106,4 Milliarden Euro.

"Dieses Ergebnis zeigt, wie gut unser Geschäftsmodell die vielen Turbulenzen der Finanzkrise ausgleichen kann", sagte der Vorstandsvorsitzende Michael Diekmann. Als Dividende schlägt der Allianz-Vorstand erneut 4,50 Euro je Aktie vor.

Für das laufende Geschäftsjahr geht Diekmann von einem ähnlichen Ergebnis wie 2012 aus, falls "Naturkatastrophen und Turbulenzen an den Kapitalmärkten das normale erwartete Maß nicht übersteigen". Er erwartet einen operativen Gewinn von 8,7 bis 9,7 Milliarden Euro und verweist auf Restrukturierungskosten.

"Es scheint erste Zeichen in der Eurozone für eine Stabilisierung zu geben und einige Beobachter erwarten, dass die Weltwirtschaft zum Jahresende an Schwung gewinnen wird", sagte Diekmann. "Auf der anderen Seite dürften die Zinsen weiter auf niedrigem Niveau verharren und es bleiben Unsicherheiten."

2011 hatten Naturkatastrophen und Milliardenabschreibungen auf griechische Staatsanleihen der Allianz die Bilanz verhagelt. Der Überschuss hatte sich auf 2,8 Milliarden Euro halbiert.

Zuwächse in allen Bereichen

2012 steigerte die Allianz den Angaben zufolge in allen Geschäftsbereichen ihren Gewinn deutlich. Die Schaden- und Unfallversicherung hat demnach von den geringeren Schäden durch Naturkatastrophen profitiert und das operative Ergebnis um mehr als zwölf Prozent auf 4,7 Milliarden Euro erhöht.

Die Lebens- und Krankenversicherung habe trotz Konkurrenzkampfs und niedrigen Zinsen operativ 3,0 Milliarden Euro verdient und damit 22 Prozent mehr als im Vorjahr. Die Prämieneinnahmen gingen aber um 600 Millionen auf 52,3 Milliarden Euro zurück. Der Wert neuer Verträge sank auf Jahressicht von 940 Millionen Euro auf 790 Millionen Euro.

Die Vermögensverwaltung erzielte nach Konzernangaben eines der besten Ergebnisse der Branche. Die Gebühren- und Provisionsüberschüsse stiegen um knapp ein Viertel auf 6,7 Milliarden Euro.

Konzernchef Diekmann, Finanzvorstand Maximilian Zimmerer und Risiko-Vorstand Dieter Wemmer wollen das Jahresergebnis später bei einer Pressekonferenz erläutern.

dapd

Meistgelesene Artikel - Yahoo Finanzen

  • Gar nicht gut: Lidl misslingt Neuerfindung mit Image-Spot The Rise and Fall - Di., 3. Mär 2015 13:06 MEZ

    Erstaunlicher Werbe-Clip vom Discount-Riesen: Wer den neuen Image-Spot von Lidl betrachtet, der gerade viral geht, traut seinen Augen nicht – bis auf den Abspann mit Logo haben die 90 Sekunden nichts mit dem deutschen Discounter zu tun. Die Werbebranche versteht den Einzelhandelsriesen nicht: Was will uns Lidl eigentlich …

  • Frau muss nach Bewerbungsgespräch Getränk zahlen Yahoo Finanzen - Do., 5. Mär 2015 12:54 MEZ

    Eine junge Frau bewarb sich für einen Job in der Gastronomie. Das Getränk, das ihr während des Bewerbungsgesprächs angeboten wurde, musste sie anschließend zahlen.

  • In dichtem Schneefall ist ein Flugzeug in New York von der Landebahn abgekommen. Verletzt wurde niemand, als die MD-88 durch einen Zaun des LaGuardia-Flughafens rutschte. An Bord des aus Atlanta kommenden Delta-Fluges waren 125 Passagiere und fünf Besatzungsmitglieder.

  • 5 Fehler beim Verfassen eines eigenhändigen Testaments
    5 Fehler beim Verfassen eines eigenhändigen Testaments

    Es gibt in aller Regel zwei Möglichkeiten, einen letzten Willen zu verfassen: Entweder macht das ein Notar. Oder man macht es selbst. Bei der günstigeren Variante zu Hause gibt es aber ein paar Punkte ...

  • Der kalifornische Techniker Ryan Graves war Angestellter bei der US-Firma General Electrics Healthcare (GE), als er bei Twitter ein Jobangebot für ein bis dahin unbekanntes Startup sah. Gesucht wurde ein Entwickler, versprochen wurde ein hohes Gehalt.

 
  • Finanzglossar

    Finanzglossar

    Möchten Sie einen Finanzbegriff nachschlagen? Das Yahoo Finanzglossar hat die Antwort! … Mehr »