Deutsche Märkte geschlossen

Allane Mobility Group: Umsatz- und Ergebniswachstum in Q1 2022

DGAP-News: Allane SE / Schlagwort(e): Quartals-/Zwischenmitteilung/Quartalsergebnis
Allane Mobility Group: Umsatz- und Ergebniswachstum in Q1 2022
11.05.2022 / 09:31
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Allane Mobility Group: Umsatz- und Ergebniswachstum in Q1 2022

  • Stabiler Konzernvertragsbestand

  • Konzernumsatz stieg um 1,7%

  • Konzernergebnis vor Steuern (EBT) stieg deutlich auf 4,4 Mio. EUR

  • Prognose für das Geschäftsjahr 2022 bestätigt

Pullach, 11. Mai 2022 - Die Allane Mobility Gruppe (ehemals Sixt Leasing), ein führender Anbieter im Online-Direktvertrieb von Neuwagen in Deutschland sowie Spezialist für das Management und Full-Service-Leasing von Großflotten, hat im ersten Quartal 2022 einen leichten Anstieg des Konzernumsatzes und eine deutliche Steigerung des Ergebnisses vor Steuern (EBT) verzeichnet. Insgesamt entwickelte sich das Unternehmen im Rahmen der Erwartungen.

Donglim Shin, CEO der Allane SE: „Ich freue mich, für das erste Quartal 2022 sowohl beim Umsatz als auch beim Ergebnis ein Wachstum vermelden zu können. Wir haben uns vollständig im Rahmen unserer Planung entwickelt. Um zukünftige Wachstumschancen zu nutzen, treiben wir die Digitalisierung unseres Geschäfts voran und entwickeln neue Produkte und Dienstleistungen für unsere Kunden, die wir im Laufe des Jahres auf den Markt bringen wollen."

Geschäftsentwicklung

Die Geschäftsentwicklung in den ersten drei Monaten des Jahres 2022 war weiterhin insbesondere durch die COVID-19-Pandemie und die Liefereinschränkungen bei Neuwagen aufgrund der Halbleiterknappheit geprägt. Der Konzernvertragsbestand im In- und Ausland (ohne Franchise- und Kooperationspartner) war mit 128.610 Verträgen im Vergleich zum 31. März 2021 nahezu stabil (31. Dezember 2021: 128.800 Verträge).

Im ersten Quartal des Jahres 2022 stieg der Konzernumsatz leicht um 1,7 Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres auf EUR 189,8 Mio. Euro. Dies ist vor allem auf den Anstieg der Umsatzerlöse zurückzuführen. Der operative Konzernumsatz, in dem die Erlöse aus dem Fahrzeugverkäufen nicht enthalten sind, ging um 1,9 Prozent auf EUR 95,8 Mio. EUR zurück. Die Verkaufserlöse für Leasingrückläufer und vermarktete Kundenfahrzeuge im Flottenmanagement stiegen um 5,6 Prozent auf 94,0 Mio. Euro. Diese Entwicklung ist vor allem auf einen weiteren Anstieg der Stückpreise aufgrund der anhaltend hohen Nachfrage nach Gebrauchtwagen zurückzuführen.

In den ersten drei Monaten 2022 stieg das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) gegenüber dem Vorjahreszeitraum leicht um 0,7 Prozent auf 47,6 Mio. Euro. Das Ergebnis vor Steuern (EBT) konnte deutlich um 350,8 Prozent auf 4,4 Mio. Euro gesteigert werden. Dies entspricht den Erwartungen aufgrund des sehr guten Verkaufsergebnisses bei den Leasingrückläufern in Folge der weiter steigenden Verkaufspreise. Die operative Umsatzrendite (EBT/Konzernumsatz) verbesserte sich daher ebenfalls deutlich auf 4,6 Prozent (Q1 2021: 1,0 Prozent).

Ausblick

Die Allane Mobility Gruppe bestätigt den am 29. April 2022 veröffentlichten Ausblick. Demnach erwartet der Vorstand für das laufende Geschäftsjahr 2022 einen Konzernvertragsbestand in einer Bandbreite von 130.000 bis 150.000 Verträgen (2021: 128.845 Verträge) und einen konsolidierten Konzernumsatz zwischen 350 und 400 Mio. Euro (2021: 386,0 Mio. Euro). Beim EBT erwartet das Unternehmen einen höheren einstelligen Millionenbetrag (2021: 6,1 Mio. Euro).

Gründe für diese Prognose sind neben der bisherigen operativen Geschäftsentwicklung im laufenden Geschäftsjahr die anhaltende COVID-19-Pandemie, die Lieferbeschränkungen für Neuwagen aufgrund der Halbleiterknappheit sowie die möglichen Auswirkungen des Krieges in der Ukraine auf den Automobilmarkt. Die Allane Mobility Gruppe geht davon aus, dass das Markt- und Geschäftsumfeld für Neuverträge und nutzungsabhängige Umsätze durch die genannten Faktoren weiterhin negativ beeinflusst werden. Das Unternehmen erwartet jedoch eine Erholung der Geschäftsentwicklung bei Neuverträgen und nutzungsabhängigen Umsätzen in der zweiten Jahreshälfte aufgrund einer Normalisierung der COVID-19-Pandemie, obwohl die Verzögerung bei der Lieferung von Neuwagen und die Auswirkungen des Krieges in der Ukraine auf die europäische Wirtschaft weiterhin bestehen bleiben.

Im Hinblick auf das EBT wird erwartet, dass das Remarketing-Geschäft im weiteren Jahresverlauf nicht an die Ergebnisse der Vormonate anknüpfen kann. Darüber hinaus wird das Konzernergebnis im Geschäftsjahr 2022 weiterhin durch transaktionsbedingte Kosten im Zusammenhang mit dem Erwerb der Gesellschaft durch die Hyundai Capital Bank Europe GmbH (HCBE) belastet sein.

Die vollständige Quartalsmitteilung zum 31. März 2022 kann hier heruntergeladen werden: https://ir.allane-mobility-group.com/websites/allane/German/3420/zwischenberichte.html

---

Über Allane Mobility Group:

Die Allane Mobility Group mit Sitz in Pullach bei München ist ein führender Anbieter im Online-Direktvertrieb von Neuwagen in Deutschland sowie Spezialist im Management und Full-Service-Leasing von Großflotten. Mit maßgeschneiderten Lösungen unterstützt das Unternehmen die längerfristige Mobilität seiner Privat- und Firmenkunden.

Private und gewerbliche Kunden nutzen die Online-Plattformen sixt-neuwagen.de und autohaus24.de, um günstig Neufahrzeuge zu leasen. Firmenkunden profitieren von dem kostensparenden Leasing ihrer Fahrzeugflotte und einem leistungsstarken Fuhrparkmanagement.

Die Allane SE (WKN: A0DPRE / ISIN: DE000A0DPRE6) ist seit dem 7. Mai 2015 im Geregelten Markt der Frankfurter Wertpapierbörse (Prime Standard) notiert. Der Konzernumsatz belief sich im Geschäftsjahr 2021 auf 740 Mio. Euro.

Größter Anteilseigner der Allane SE ist mit rund 92 Prozent die Hyundai Capital Bank Europe GmbH (HCBE), ein Joint-Venture der Santander Consumer Bank AG und der Hyundai Capital Services Inc.

www.allane-mobility-group.com

Kontakt:

Allane Mobility Group
Investor Relations
+49 89 7080 610
ir@allane.com


11.05.2022 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

Allane SE

Dr.-Carl-v.-Linde-Str. 2

82049 Pullach

Deutschland

Telefon:

+49 (0)89 7080 - 610

E-Mail:

ir@allane.com

Internet:

http://ir.allane-mobility-group.com

ISIN:

DE000A0DPRE6, DE000A2DADR6, DE000A2LQKV2

WKN:

A0DPRE

Börsen:

Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, München, Stuttgart, Tradegate Exchange; Börse Luxemburg

EQS News ID:

1348963


 

Ende der Mitteilung

DGAP News-Service

show this
show this
Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.