Deutsche Märkte schließen in 8 Stunden 23 Minuten
  • DAX

    13.335,68
    0,00 (0,00%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.527,79
    +16,85 (+0,48%)
     
  • Dow Jones 30

    29.910,37
    +37,87 (+0,13%)
     
  • Gold

    1.784,30
    -3,80 (-0,21%)
     
  • EUR/USD

    1,1973
    +0,0003 (+0,02%)
     
  • BTC-EUR

    15.470,27
    +140,36 (+0,92%)
     
  • CMC Crypto 200

    364,45
    -6,07 (-1,64%)
     
  • Öl (Brent)

    44,71
    -0,82 (-1,80%)
     
  • MDAX

    29.374,63
    0,00 (0,00%)
     
  • TecDAX

    3.128,52
    0,00 (0,00%)
     
  • SDAX

    13.835,35
    0,00 (0,00%)
     
  • Nikkei 225

    26.433,62
    -211,09 (-0,79%)
     
  • FTSE 100

    6.367,58
    0,00 (0,00%)
     
  • CAC 40

    5.598,18
    +31,39 (+0,56%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.205,85
    +350,85 (+2,96%)
     

Alibabas „New-Retail-Strategie“ nimmt weiter Form an

Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst
·Lesedauer: 3 Min.

Die Aktie von Alibaba (WKN: A117ME) verkörpert auch weiterhin eine trendstarke Wachstumsgeschichte mit vielen Ausprägungen. Neben dem E-Commerce ist es vor allem die Cloud und neuerdings auch der Bereich der digitalen Zahlungsdienstleistungen, der für viel Aufsehen sorgt.

Letzteres ist insbesondere der Fall, da Alibaba plant, die Fintech-Tochtergesellschaft Ant Financial an die Börse zu bringen. In letzter Zeit überschlagen sich dabei förmlich die Wasserstandsmeldungen, wie ambitioniert die Tochter bewertet sein wird. Momentan ist von einem Börsenwert von insgesamt 280 Mrd. US-Dollar die Rede.

Es gibt jedoch auch andere Schlagworte, die zukünftig wichtig für Alibaba werden dürften. New Retail ist beispielsweise ein Stück der strategischen Vision. Und auch in diesem Kontext kann der chinesische Konzern jetzt mit einer spannenden Nachricht auf sich aufmerksam machen.

Alibaba: Zukauf im Einzelhandel!

Wie jetzt mehrere Nachrichtendienste, unter anderem Bloomberg, berichten, hat Alibaba eine weitere Möglichkeit zum Investieren entdeckt. Demnach werde der chinesische Internetkonzern weitere Mittel in die Sun Art Retail Group investieren. Dahinter versteckt sich der Name einer chinesischen Lebensmittel-Kette, die zu den größten innerhalb dieser Region zählt.

Alibaba wird demnach weitere 3,6 Mrd. US-Dollar investieren, um den eigenen Anteil auszubauen. Schon heute hält der chinesische Konzern einen Anteil an dem Einzelhändler, der jetzt jedoch auf 72 % ansteigt. Für die ausstehenden Anteile soll im Nachgang dieser Finanzierungs- und Investitionsrunde ein Angebot zur Komplettübernahme unterbreitet werden. Möglicherweise wird Alibaba diesen Einzelhändler auf absehbare Zeit daher voll und ganz schlucken.

Was Alibaba mit diesem Deal bezweckt, wird medial sehr heiß diskutiert: Grundsätzlich scheinen zwei Optionen zu sein, sich einerseits vor Konkurrenten wie JD.com zu schützen, andererseits hingegen möchte der chinesische Internetkonzern mit einem stärkeren Einzelhandelsfokus vielleicht auch seine Lieferzeiten verkürzen. Von Lieferungen innerhalb einer Stunde bei Lebensmitteln ist die Rede, ein starkes Einzelhandelsnetz kann in diesem Kontext natürlich wertvoll sein. Es dürfte jedoch auch eine strategischere Dimension besitzen: Alibaba möchte den Handel schließlich neu definieren im Rahmen seines strategischen „New-Retail-Ziels“.

New-Retail: Was ist das …?

Bleibt zum Abschluss noch die spannende Frage, was sich denn eigentlich hinter dem Stichwort New-Retail verbirgt. Um es relativ einfach auszudrücken: Alibaba plant strategisch, den Einzelhandel neu zu definieren. Neben weiteren Zielen wie die Produktion anders zu gestalten, den Energiemarkt umzukrempeln, Tech neu zu definieren und auch den Finanz-Sektor umzukrempeln.

Nachdem Alibaba zuletzt im Segment des Manufacturing Schlagzeilen gemacht hat, zeigt diese Meldung, das parallel eben an einem zweiten Bereich gewerkelt wird, der möglicherweise intuitiver erscheint. Alibaba gilt schließlich weiterhin vor allem als führender Onlinehändler. Eine Verknüpfung mit dem stationären Handel kann hier das Wachstum möglicherweise auf ein neues Level heben. Zumindest rein qualitativ, was Lieferzeiten durch ein stärkeres Filialnetz beschleunigen kann.

Trotzdem sollten Foolishe Investoren eines bedenken: Bislang definiert sich Alibaba über tmall und taobao eher als Plattformbetreiber im E-Commerce. Durch die Übernahme einer Lebensmittelkette wird die Logistik hingegen etwas aufwendiger. Auch das kann eine neue Ära bei Alibaba einläuten.

Ein spannender Schritt im Alibaba-Konzern!

Alibaba scheint daher insgesamt eine sehr spannende Zeit bevorzustehen: Das Management des visionären Konzerns versucht viele Bereiche zu verändern und zu revolutionieren. Wie die weiteren Investitionen in die Sun Art Retail Group zeigen, verliert der Konzern jedoch nicht seinen Ursprung.

Durch die Verknüpfung von E-Commerce mit dem stationären Handel wird das Wachstum möglicherweise einen Schub erleben. Vor allem rein qualitativ, wo Alibaba aufgrund eines dichteren Filialnetzes im Lebensmittelbereich schneller agieren kann. Spannend zu verfolgen, wie es in diesem Kontext weitergeht.

The post Alibabas „New-Retail-Strategie“ nimmt weiter Form an appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Alibaba und JD.com. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Alibaba Group Holding Ltd. und JD.com.

Motley Fool Deutschland 2020