Deutsche Märkte geschlossen

Alibaba-Aktie: Jetzt wird der Turbo gezündet!

Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst

Die Aktie von Alibaba (WKN: A117ME) sorgt in diesen Tagen wieder für ordentlich Aufsehen. Erst waren es die fulminanten und spektakulären Zahlen für das letzte Quartal, die erneut stark die spannende Wachstumsgeschichte des Konzerns unterfüttert haben.

Dann das Verkaufsevent im Reich der Mitte schlechthin, wo Alibaba im Rahmen des diesjährigen Single’s Day durchaus solide Zuwächse bei den eigenen Verkäufen erzielen konnte, auch wenn offenbar nicht jeder mit dem Ergebnis dieses Handelstages zufrieden gewesen ist.

Nun scheint auch Bewegung in eine Sache rund um die Aktie dieses Internetkonzerns zu kommen. Schauen wir im Folgenden daher einmal, wo jetzt anscheinend der Turbo gezündet wird.

Der Börsengang wird kommen!

Es wurde lange spekuliert und nun gibt es anscheinend Gewissheit. Der Börsengang der Alibaba-Aktie am Handelsplatz in Hongkong wird nun endgültig kommen. Sowohl das Unternehmen selbst als auch entsprechende Medien berichten derzeit über die Details, die wir an dieser Stelle natürlich nicht vorenthalten wollen.

Demnach möchte Alibaba im Rahmen einer Zweitlisting an der Börse in Hongkong rund 13,8 Milliarden US-Dollar einnehmen. Das ist weniger, als die ursprünglichen Pläne vorhergesehen haben, und auch die letzten Spekulationen beliefen sich auf rund 15 Milliarden US-Dollar. Damit dürfte dieser Börsengang gewissermaßen eine Light-Variante der bisherigen Pläne darstellen.

Alibaba werde demnach rund 575 Millionen Anteilsscheine an der Börse von Hongkong platzieren und für diese einen Preis von 188 Hongkong-Dollar verlangen. Mit diesem Schritt könnte der Internetkonzern zugleich auch den Spagat zwischen weniger Abhängigkeit von den US-Börsen sowie dem Genügen des politischen Willens dienen. Immerhin hat sich die chinesische Regierung bereits des Öfteren für ein Listing in den heimischen Gefilden ausgesprochen, wobei Hongkong in letzter Zeit eher eine verzwickte politische Angelegenheit gewesen ist.

Das könnte auch Bewegung in eine andere Sache bringen

Dieser Schritt könnte im Endeffekt auch etwas Bewegung in eine Randerscheinung dieses Börsengangs bringen. Wie viele Investoren inzwischen wohl wissen dürften, ist im Kontext der Alibaba-Aktie auch mit einem Aktiensplit gerechnet worden. Dieser scheint in Anbetracht des Emissionspreises nun womöglich sogar wahrscheinlicher.

Wer an dieser Stelle nämlich einen Währungsrechner bedient hat, dem dürfte aufgefallen sein, dass das geplante Preisniveau von 188 Hongkong-Dollar umgerechnet in US-Dollar einem Aktienkursniveau von 24,01 US-Dollar entsprechen würde. Eine deutliche Diskrepanz zum Bewertungsniveau der Alibaba-Aktie in US-Dollar, die es gegenwärtig auf ein Kursniveau von 182,80 US-Dollar (14.11.2019, maßgeblich für alle aktuellen Kurse) bringt.

Möglicherweise wird sich relativ zeitnah daher auch hier ein Aktiensplit ereignen, um diese beiden Papiere bewertungstechnisch etwas näher zu bringen. Wobei es diesbezüglich keine expliziten Neuigkeiten zu geben schien.

Die Wachstumsgeschichte weiterhin im Fokus

Investoren, die bereits heute in Alibaba investiert sind, können dieses Kapitel natürlich weiterhin einfach zur Kenntnis nehmen und unter „Nice to know“ verbuchen. Die Besitzverhältnisse verändern sich hierdurch schließlich nicht und auch ein Aktiensplit wird keine Veränderungen in der Wachstumsgeschichte, im operativen Alltag oder an den Chancen und Risiken mit sich bringen.

Nichtsdestoweniger könnte dieser Schritt in den Zeiten des Handelskonfliktes die Abhängigkeit von den US-Börsen begrenzen und somit für mehr Planungssicherheit sorgen. Ob das langfristige Investoren überhaupt sorgen muss? Ebenfalls eine andere Frage. Allerdings ist es dennoch positiv, dass sich hier ein wenig mehr Flexibilität abzuzeichnen scheint.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Alibaba. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2019