Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    13.873,97
    -32,70 (-0,24%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.602,41
    -15,94 (-0,44%)
     
  • Dow Jones 30

    30.996,98
    -179,03 (-0,57%)
     
  • Gold

    1.855,50
    -10,40 (-0,56%)
     
  • EUR/USD

    1,2174
    +0,0001 (+0,01%)
     
  • BTC-EUR

    26.588,69
    -242,31 (-0,90%)
     
  • CMC Crypto 200

    651,44
    +41,45 (+6,79%)
     
  • Öl (Brent)

    51,98
    -1,15 (-2,16%)
     
  • MDAX

    31.635,51
    -113,46 (-0,36%)
     
  • TecDAX

    3.370,58
    -9,30 (-0,28%)
     
  • SDAX

    15.595,24
    -60,49 (-0,39%)
     
  • Nikkei 225

    28.631,45
    -125,41 (-0,44%)
     
  • FTSE 100

    6.695,07
    -20,35 (-0,30%)
     
  • CAC 40

    5.559,57
    -31,22 (-0,56%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.543,06
    +12,15 (+0,09%)
     

Alibaba-Aktie: Neue Low-Lights zum Wochenende?!

Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst
·Lesedauer: 3 Min.

Es bleibt weiterhin sehr heikel um die Alibaba-Aktie (WKN: A117ME). In den letzten Wochen und Monaten ging es Schlag auf Schlag bei dem chinesischen Internet- und Techkonzern. Erst ist der Börsengang von Ant Financial abgesagt geworden. Dann haben die chinesischen Behörden verkündet, ein kartellrechtliches Verfahren gegen den Gesamtkonzern einzuläuten.

Wie auch immer: Auch am Weihnachtswochenende hat es weitere Entwicklungen gegeben, die den Aktienkurs der Alibaba-Aktie belasten dürften. Lass uns im Folgenden daher einmal schauen, was Foolishe Investoren jetzt besser wissen sollten.

Alibaba-Aktie: Der Ton wird rauer!

Wie insbesondere US-amerikanische Nachrichtendienste berichteten, haben die chinesischen Aufsichtsbehörden zum Wochenende den Ton noch einmal deutlich verschärft. Demnach hätten die Behörden jetzt auch formal den Finanzdienstleister Ant Financial dazu aufgefordert, die eigenen Geschäfte gemäß neuer regulatorischer Anforderungen zu korrigieren. Sowie die Anti-Monopol-Anforderungen zu erfüllen, die derzeit im Gesamtkontext der Alibaba-Aktie herumkreisen.

Dabei hat die People’s Bank of China Führungskräfte von Ant Financial per Samstag dieses Wochenende vorgeladen und ihnen offenbar mit Nachdruck nahegelegt, einen fixen Zeitplan für die Veränderungen vorzulegen. Damit zeigt sich sehr deutlich: Der Druck auf den Alibaba-Konzern und Ant Financial nimmt in dieser turbulenten Zeit.konsequent zu.

In einer Erklärung von Behördenseite hieß es außerdem weiter, dass Ant Financial keine Governance-Richtlinien vorweise und sich über Compliance-Richtlinien hinwegsetze. Das Unternehmen habe außerdem seine Marktmacht ausgenutzt, um Wettbewerber auf Distanz zu halten. Wir können damit sagen: Die Behörden fahren jetzt das volle Programm auf.

Das wiederum dürfte die Alibaba-Aktie zum Wochenbeginn weiterhin belasten. Wobei der Alibaba-Konzern insgesamt auch vor solchen Gesprächen und politischen Treffen mit Aufsichtsbehörden stehen könnte. Der Börsengang der Finanztochter rückt damit jedenfalls in weite Ferne.

Reichen die Beschwichtigungen …?

Das Management hinter der Alibaba-Aktie ist hingegen bestrebt darin, weiterhin kleine Brötchen zu backen. Das Management hinter Ant Financial hat ebenfalls inzwischen am Sonntag erklärt, dass man voll und ganz mit den Aufsichtsbehörden kooperieren werde. Das könnte zumindest ein wichtiger Schritt in eine richtige Richtung sein. Zumindest unternehmensorientiert … insgesamt ist das Vorgehen zum jetzigen Zeitpunkt schließlich sehr strittig.

Weiterhin gilt: Die Alibaba-Aktie ist insbesondere jetzt einem größeren politischen Risiko ausgesetzt. Wobei das letzte Wörtchen noch nicht gesprochen sein muss. Im Raum steht schließlich auch, den Gesamtkonzern möglicherweise zu zerschlagen. Mit der Marktmacht im E-Commerce könnte jedenfalls ein weiterer Aufhänger schnell gefunden sein.

Alibaba-Aktie: Buy the Dip?

Ob man daher den Dip kaufen sollte? Ganz ehrlich: Das solltest du mit dir selbst ausmachen. Was bislang wie ein wenig konkreter Hinweis geklungen hat, wird plötzlich Realität: Das politische Risiko bewahrheitet sich und schlägt der Alibaba-Aktie voll und ganz entgegen.

Das ist möglicherweise das Worst-Case-Szenario, das bei dieser eigentlich trendstarken Wachstumsgeschichte jetzt zum Tragen gekommen ist. Ob man sich auf diesen Mix einlassen soll? Ja, trotz der Megatrends E-Commerce, Cloud und digitale Zahlungsdienstleistungen? Opportunistisch könnte der Discount einen Blick wert sein. Das Risiko bleibt jedoch hoch.

The post Alibaba-Aktie: Neue Low-Lights zum Wochenende?! appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Alibaba. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Alibaba Group Holding Ltd..

Motley Fool Deutschland 2020