Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.587,36
    +124,64 (+0,81%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.182,91
    +33,85 (+0,82%)
     
  • Dow Jones 30

    35.294,76
    +382,20 (+1,09%)
     
  • Gold

    1.768,10
    -29,80 (-1,66%)
     
  • EUR/USD

    1,1606
    +0,0005 (+0,05%)
     
  • BTC-EUR

    52.767,10
    -933,74 (-1,74%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.464,06
    +57,32 (+4,07%)
     
  • Öl (Brent)

    82,66
    +1,35 (+1,66%)
     
  • MDAX

    34.358,41
    +188,95 (+0,55%)
     
  • TecDAX

    3.726,24
    +14,82 (+0,40%)
     
  • SDAX

    16.622,93
    +160,30 (+0,97%)
     
  • Nikkei 225

    29.068,63
    +517,70 (+1,81%)
     
  • FTSE 100

    7.234,03
    +26,32 (+0,37%)
     
  • CAC 40

    6.727,52
    +42,31 (+0,63%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.897,34
    +73,91 (+0,50%)
     

Alibaba-Aktie & Ant Financial: Neue Regeln?

·Lesedauer: 2 Min.
Alibaba
Alibaba

Die Alibaba-Aktie (WKN: A117ME) und Ant Financial: Bald jährt es sich zum ersten Mal, dass der Börsengang des Fintechs vonseiten der chinesischen Regierung auf den letzten Metern gestoppt worden ist. Damit wiederum begann ein Kapitel, das für viele Tech-Akteure alles andere als positiv gewesen ist.

Die chinesische Regierung reguliert derzeit viele Märkte neu. Dabei hat es neben den klassischen Zahlungsdienstleistungen auch andere Megatrends und Wachstumsmärkte getroffen. Das Gaming, beispielsweise. Wobei Investoren das Ergebnis definitiv mit Blick auf die Aktienkurse von China-Aktien erkennen können.

Geht es jetzt in eine weitere Runde bei der Alibaba-Aktie und Ant Financial? Zumindest berichtet finanzen.net unter Berufung auf CNBC von Begebenheiten, die Investoren kennen sollten.

Alibaba-Aktie & Ant Financial: Daten über Verbraucherkredite

Wie wir mit Blick auf die Alibaba-Aktie und die Finanzdienstleistungstochter Ant Financial festhalten können, stehen die Verbraucherkredite im Vordergrund. Im Zuge verschärfter Regulierungen müsste das Unternehmen zukünftig gewisse Daten an die People’s Bank of China übermitteln.

Die Daten, die das Fintech an die Zentralbank übermitteln müsste, umfassten demnach grundsätzlich Kontoeröffnungen, die Höhe von Kreditlinien oder auch den Status von Rückzahlungen. Das wiederum gehe aus Informationen von CNBC hervor, die man bezüglich der neuen Regulation erhalten hat. Details, was Kunden kaufen, würden nicht übermittelt.

Auch das könnte weitere Belastungen für die Alibaba-Aktie und Ant Financial bedeuten. Oder zumindest neue Regulation im Markt. Belastend kommt außerdem dazu, dass Ant Financial zukünftig als Finanzholding firmiert. Auch das wiederum öffnet Tür und Tor für stärkere Kontrollen und Regulierungen.

Zum Jahresanfang gab es außerdem einen Machtkampf um eine Datenübermittlung an eine neue Wirtschaftsauskunftsdatei. Dabei wollte das Fintech selbst die Kontrolle über die Stelle haben. Es zeigt sich, dass es durchaus die eine oder andere Front gibt, die diesen Markt neu reguliert.

Mehr als nur die Tochtergesellschaft

Mit Blick auf die Alibaba-Aktie und Ant Financial können wir inzwischen sagen: Es geht um mehr als bloß die Tochtergesellschaft. Auch Tech-Ökosysteme im Allgemeinen stehen im Reich der Mitte schließlich im Fokus. Mit der Exklusivität der Plattformen ist inzwischen Schluss. Oder: Zumindest öffnen sich Tech-Akteure für Konkurrenten. Wohl auch, um dem Druck der neuen Regulation zu entgehen.

Der Markt, in dem die Alibaba-Aktie und Ant Financial operieren, verschlechtert sich jedenfalls zunehmend. Für Foolishe Investoren ist weiterhin die relevante Frage, ob sie in diesem Markt noch aktiv sein wollen. Oder ob es vielleicht in Anbetracht der politischen Risiken und der Kursverluste nicht bessere Alternativen geben könnte. Im Endeffekt ist es jedoch deine Entscheidung, zu ermitteln, ob das Chance-Risiko-Verhältnis günstig oder immer noch zu teuer ist.

Der Artikel Alibaba-Aktie & Ant Financial: Neue Regeln? ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Alibaba. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Alibaba Group Holding.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.