Deutsche Märkte schließen in 4 Stunden 22 Minuten
  • DAX

    15.246,23
    +31,23 (+0,21%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.969,30
    +7,40 (+0,19%)
     
  • Dow Jones 30

    33.745,40
    -55,20 (-0,16%)
     
  • Gold

    1.725,20
    -7,50 (-0,43%)
     
  • EUR/USD

    1,1899
    -0,0018 (-0,15%)
     
  • BTC-EUR

    52.813,79
    +1.732,17 (+3,39%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.333,26
    +38,68 (+2,99%)
     
  • Öl (Brent)

    60,34
    +0,64 (+1,07%)
     
  • MDAX

    32.641,96
    +169,46 (+0,52%)
     
  • TecDAX

    3.463,83
    +10,08 (+0,29%)
     
  • SDAX

    15.689,91
    +92,06 (+0,59%)
     
  • Nikkei 225

    29.751,61
    +212,88 (+0,72%)
     
  • FTSE 100

    6.882,06
    -7,06 (-0,10%)
     
  • CAC 40

    6.178,97
    +17,29 (+0,28%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.850,00
    -50,19 (-0,36%)
     

Was jetzt bei der Alibaba-Aktie?

Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst
·Lesedauer: 2 Min.

Läuft es oder läuft es nicht bei der Alibaba-Aktie (WKN: A117ME)? Ohne Zweifel: Das ist eine der schwierigsten Fragen, über die Investoren jetzt womöglich nachdenken. Grundsätzlich gilt, dass die Wachstumsthese weiterhin intakt ist. Allerdings auch, dass immer mal wieder schwallartig Schlagzeilen zu Sanktionen und anderen möglichen Konsequenzen die Runde machen.

So wie zuletzt auch zu Ende der Woche. Hier ist die Alibaba-Aktie ein wenig korrigiert, was an weiteren möglichen Konsequenzen für den chinesischen Tech-Konzern liegt. Lass uns auch diese neuen Erkenntnisse daher ein wenig weiter einordnen. Sowie schauen, was das für die Aktie der Tech-Größe bedeutet.

Alibaba-Aktie: Was jetzt?

Wie wir mit Blick auf einen aktuellen Bericht des Wall Street Journal erkennen können, gibt es weitere Konsequenzen für die Alibaba-Aktie beziehungsweise den Gesamtkonzern. Demnach muss die Tech-Größe voraussichtlich 975 Mio. US-Dollar an Strafe zahlen. Zur Begründung wird angeführt, dass es das Ausnutzen der monopolartigen Wettbewerbssituation ist, das ausschlaggebend hierfür ist.

Allerdings gehen die Konsequenzen weiter. Nicht bloß, dass die chinesischen Marktaufsichtsbehörden verkünden, dass die Exklusivität aufhören müsse. Nein, sondern es wird außerdem von einer geforderten Distanz zu Jack Ma berichtet. Der in Ungnade gefallene Gründer und ehemalige CEO ist zuletzt schließlich Auslöser für die Kritik am Konzern gewesen.

Grundsätzlich handelt es sich hierbei natürlich um nicht bestätigte Informationen, die das Wall Street Journal mit Verweis auf Insiderinformationen geliefert hat. Eigentlich eine solide Quelle. Allerdings könnte das bloß ein Vorgeschmack dessen sein, was im Nichtbeachtungsfall kommen könnte.

Wie es weiter heißt, möchte die Politik zwar eigentlich nicht die Tech-Größe und die international bekannte Marke zerschlagen. Trotzdem könnten womöglich und je nach weiterem Verfahrensgang einzelne Geschäftsbereiche abgetrennt werden, die nicht zum Kerngeschäft im Onlinehandel gehören. Konsequenzen, die für mich ziemlich ernst im Kontext der Alibaba-Aktie klingen.

Das Risiko bleibt hoch!

Es hat zunächst geheißen, dass die Konsequenzen womöglich gering bleiben. Der aktuelle Tenor klingt für mich jedoch nicht danach. Wie gesagt: Es gibt wenig, was derzeit bestätigt ist. Sondern bloß erste Meldungen, die noch auf nicht bestätigten Quellen beruhen.

Trotzdem könnte die Alibaba-Aktie ein heißes Eisen bleiben, das zwar eine klare Wachstumsperspektive besitzt, jedoch auch die Regierungsbehörden im Nacken, was derzeit ein gigantisches Problem sein könnte.

Foolishe Investoren sollten daher vielleicht besser genau überlegen, ob sie auf diesen unternehmensorientierten Gesamtmix der Alibaba-Aktie setzen wollen. Oder ob es nicht andere, attraktivere Möglichkeiten gibt, um vom E-Commerce, digitalen Zahlungsdienstleistungen oder auch der Cloud zu profitieren.

The post Was jetzt bei der Alibaba-Aktie? appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Alibaba. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Alibaba Group Holding Ltd..

Motley Fool Deutschland 2021